Die sonst so taffe Waage-Frau Serena Williams kann noch nicht richtig fassen, dass sie unter Merkur-Pluto über Steinbock-MC von einer Saturnierin entthront wird. Fast-Noch-Küken Angelique Kerber, zuhause genannt Angie, weint dagegen vor Freude, um sich dann begeistert der Länge nach auf dem Platz zu legen. Alles ruft: Sensation. Ausgerechnet mit Steffi Grafs Schütze-Mars steht der Mars der neuen Tennis-Königin in enger Konjunktion. Und diese Mrs. Agassi löst sie nach 22 Jahren als erste deutsche Siegerin der Australian Open seit 1994 auch ab, bei Venus auf ihrem Neptun. Wobei die Finals ja außerdem mit ausgelöstem Neptun enden, als Herr des DC - durch dessen Überlauf. Tatsächlich gewinnt damit wiederum die Jüngere (in der Paar-Astrologie per DC angezeigt). Vielleicht nur ein Zufall. Kein Zufall aber, dass die Portion Magie mit Neptun sportlich fast immer dabei ist, wenn solche "Wunder" geschehen und schlafende Anlagen "erlöst" werden. 

Steffi Graf (RADIX Astro-Databank), ein Doppel-Zwilling wie er im Buche steht, aber mit traumwandlerischer Sicherheit im Spiel, hat ja selbst auch Sonne, Merkur und Mond in 12 (plus weitem Mars-Neptun). Boris Becker (RADIX AdB) bringt parallel einen Sonne-Neptun in 12 mit. Serena Williams legte das Mond-Neptun (Quadrat) mit Neptun Herr 12 vor. Neptun spielt aber nicht nur gut Tennis, sondern sorgt überall sonst für den Zauber, wo er Mars in Fluss versetzt, bis der das tut, was er sowieso immer will: gewinnen (Spiegelung Fische nach Widder und umgekehrt). Sie sind Geschwister, wenn auch sehr unterschiedliche, wie alle Schatten-Zeichen.

"Ich habe mein ganzes Leben hart gearbeitet, und jetzt stehe ich hier und bin ein Grand-Slam-Champion. Das hört sich verrückt an." (Angelique Kerber, Steinbock-Sonne, Steinbock-Mond)

Von der 28jährigen Spitzen-Begabung, die das einstige Bobbele-Land wieder international in die Tennis-Fähigkeit schlägt, fehlt leider die Geburtszeit. Aber sie hat gesichert eine Mond-Neptun-Konjunktion (wie weit, weiß keiner, aber der Aspekt korrespondiert mit Serena Williams). Eine 12. Haus-Sonne bei einem Wassermann-AC wäre bei ihrem Auftritt down under jetzt natürlich auch denkbar. Dazu passt die große Überraschung dieses Turniers.

Wer ist nun die junge Frau, die da die Weltranglisten-Erste Serena Williams schlägt? Zuallererst: Eine Arbeiterin. Wie für Saturnier üblich. Sie können nun mal kämpfen (Mars steht hier ja erhöht) und werden bei Herausforderung erst richtig wach. Aber in ihrem Fall ist per Generation ja auch der gesamte Steinbock bereits vom Neptunischen geimpft. Das weicht vieles in ihrer Kindheit auf. Das sind die ersten jungen Erwachsenen in Kerbers Jahrgängen, die oft mit einer selbst sehr freien Eltern-Generation groß wurden. Weshalb die dann auch normalerweise so ihre Probleme mit dem Vermitteln von Regeln hat.

Bei Kerber als Steinbock weniger, da bleibt der Steinbock dominant - und schlägt mit Uranus ganz eigen und unvermittelt durch. Angelique Kerbers Erfolg ist eine Verkettung von Umständen astrologisch, kein klarer Ruck mit einem Auslöser. Man erkennt ihnein wenig deutlicher, wenn man ihr Chart auf Tag und Gegnerin legt, hätte aber nicht das letzte Hemd darauf verwettet. Jene späte Schütze-Konjunktion Saturn-Uranus spielt dabei wohl isoliert auch eine immense Rolle, wie ein Wimpel für extreme Veränderung, denn: Die beiden sind im Sonnenbogen inzwischen auf Kerbers Sonne gelandet und heben hier das Wesentliche heraus aus der Masse und in die Hierarchien. Saturn-Uranus schafft generell so viel Spannung und vor allem Vorstellungs-Besetzung (am GZ gern von Mengen-Wirksamkeit), dass er Ventile braucht. Eins hat sie zweifellos mit dem Sport gefunden.

Gründlicher kann man nicht aufsteigen

Ihr Saturn-Neptun über Neptun im Zeichen wirkt gerade möglicherweise als dauerhafte Unterlage, mit der sie unter Mundan-Aspekten wie dem jetzigen Quadrat besser umgehen kann als viele andere. Wo er sonst Konkurs erzeugt, ist es möglich, dass diese Generation damit erfolgreicher wird. In Sachen fehlender Strukturen sind überdies die Saturn-Betonten mit Neptun-Steinbock klar im Vorteil. Angelique kletterte so oder so den Berg hinauf. Sie ist polnisch-deutsch, heute noch offiziell in einem Örtchen namens Puszczykowo gemeldet und fing als Dreijährige mit Tennis an. Ihre Großeltern sind ihre wichtigsten Fans und Unterstützer (auch Saturn). Die Tendenz zur impulshaften Ausdehnung (Sport) ist auch das Sonne-Jupiter-Quadrat kardinal und das Schütze-Team mit Mars vorn. Zur Größe gehetzt. Saturn in Jupiters Zeichen festigt dort aktuell sowieso mehr Realismus und bringt eine Weile das nötige Maß, um breit zu ernten und in die Hierarchien zu kommen. Sprich, das Klima war für Kerber einfach sehr gut. Gründlicher als bei dem Turnier konnte sie nicht aufsteigen. Und dazu ist sie gemacht, wenn auch Saturn-Knoten heftige Abstiege immer als Risiko des Lebens für solche Menschen mitbringt.

Deshalb: Gewöhnen darf sich Kerber an schnittige Gewinne nicht zu lange, denn ihre kardinalen Planeten (selbst, falls der Mond schon von Pluto überwandert sein sollte), werden nun erst recht Anstrengungen von ihr fordern. Sonne-Jupiter steht in einer Weile erst unter Uranus, dann später unter Pluto.

Die super-ehrgeizige Rekordlerin Serena Williams mit ihrem sehr ungewöhnlichen Radix (alles in Quadrant 2 und 3 - rechts, via Astro-Databank, Rodden Rating AA) ist auch kardinal massiv besetzt im Chart. Sie hat die Arbeit der Uranus-Pluto-Spannung ansatzweise in ihrem Dasein ja schon hinter sich. Bzw. steckt mittendrin. Was Kerbers Gewinn erst aus dem Bereich der Fiktion herausholte. Willims hat Sonne-Saturn, weit, der aber nicht ganz so kongruent ist wie eine Steinbock-Sonne. Außerdem ebenfalls Feuer-Mars (Löwe) mit 5 Waage-Faktoren (da kann und muss man mit Gegnerschaft umgehen) plus Mond in der Jungfrau (alle in 6). Das ist über 6./7. Prinzip eine unglaubliche Eingeschwungenheit in die Gegnerin, wenn es sein muss, deren Bewegungen man fast hellseherisch vorausahnen kann, falls sie gefährlich werden sollten. Nur diesmal klappte das eben nicht, da sich astrologisch einiges tut. Unter anderem der Merkur-Pluto nah ihren MC auslöste und Angelique Kerber offenbar  diese Rolle des mentalen Drückers (man will zu verbissen das Ergebnis) übernahm.

Wenn man dazu Williams Sonnenbogen anschaut (die ja oft die ganz großen Wenden und Phasen im Leben signalisieren) zeigt sich eine wirklich interessante Entwicklung: Bei ihr steht jetzt Saturn auf Venus (die Abweisung u.a., wobei Kerber als Steinböckin die Saturn-Rollenspielerin sein mag), Mars außerdem auf Mond, Mond auf Pluto und Pluto auf Uranus. Sehr viele Konjunktionen, die eine breite Änderung derUmstände mit Wucht nahelegen. Williams dirigierter Neptun sitzt dazu genau auf Kerbers Sonne und umgekehrt, was im Sinne des Flusses für die Jüngere Schub und für die Ältere große Konfusion im Spiel erzeugen kann. Denn für Williams mit Radix-Neptun in 8 bedeutet er eher:loslassen. 

Williams war (wie könnt es mit dieser Kette von kompakten Transiten anders sein?) schon in den letzten Monaten arg berührbar und verletzbar. Da wundert es einen nicht, wie gut letztlich Kerber den Druck aushalten und gegen die Gegnerin umwandeln konnte. Serena Williams weinte letzten November schon öffentlich, als ihr kleiner Hund Jackie mit 16 Jahren starb. Fast exakt beim 1. Saturn-Neptun Quadrat und Jupiter auf ihrem Mond (soviel nur noch mal zur bloß Glück bringenden Qualität des Schützeherrn, nein, er ). Der Jack-Russell hatte sie immer zu Turnieren begleitet, seit sie 17 Jahre alt war. Sie bekam ihn ausgerechnet 2 Wochen, vor ihrem ersten Grand Slam Gewinn. Und diese und andere Phasen gehen offensichtlich nun zuende, während sie für andere, wie Angelique Kerber beginnen. Langsamer als für die Waage Williams damals, aber trotzdem mit einem Paukenschlag. 

Bild (bearbeitet): Tatiana from Moscow, Russia (Angelique Kerber) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Share

Bitte einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.

Freitag, 27. Mai 2016

Translate

German Danish Dutch English French Italian Portuguese Spanish Swedish

Suche

Login

Neue Kommentare

  • Tun-Fisch
    Köln, Ort und Zeit
    Ja, das hatte ich mich auch zunächst gefragt. Köln... Daß die Stadt am Ende ...
     
  • meta
    RE: Astrogeographie
    Danke für die Blumen und der erweiternden Betrachtung. Macht alles Sinn, was du da ...
     
  • Tun-Fisch
    Astrogeographie
    Eine wirklich spannende und sinnfällige Betrachtung und zudem plastische Auffaltung ...
     
  • Tun-Fisch
    Uranus-Annäherungen
    "Dieser erwartbare Eklat, mit dem man sich als AfD aber wieder fein wichtig machen ...