Eine kleine, sehr praktische Gebrauchsanweisung, um in diesen stark neptunischen Zeiten den Geist auf das Zeichen Fische und sein Element einzustimmen. Autorin ist CHRISTINA RODENBECK. Den Original Artikel finden Sie auf ihrer fabelhaften Website THE OXFORD ASTROLOGER: 

Da gibt es also diese unglaubliche Menge Fische-Energie in diesem Monat – unterstützt von der 200-Jahr-Feier des Neptun-Transits durch sein Zeichen. Neptun gilt einvernehmlich als Herr der Fische, zusammen mit Jupiter. Aber weil er so selten vorbeischaut, hat er eine besonders große Wirkung, wenn er ihnen dann tatsächlich seinen Besuch abstattet.

Gerade legt Neptun auch eine besonders innige Nähe zur Venus an den Tag. Zusammen regieren sie die Kunst und die Liebe, und wenn sie sich treffen, wie sie es einmal im Jahr tun, durchstrahlt immer eine wunderschöne Kraft die Atmosphäre - für etwa einen Tag. Falls die beiden nun dazu auch noch in den Fischen zusammenkommen, wird dieses Klima fast schon unheimlich himmlisch.

Venus ist ja traditionell erhöht in den Fischen. In anderen Worten, sie gibt ihr Allerbestes. Ich habe auch den Verdacht, dass sie vor der Entdeckung von Neptun noch neptunischer war. Diese Konjunktion wird während der nächsten zehn Jahre viele Male in den Fischen stattfinden und die Kunst der gesamten Phase beeinflussen.Hier schon mal einige Ideen, wie Sie sich in einen geistigen Fische-Rahmen versetzen können (ganz besonders, wenn Sie keine Planeten oder andere Punkte haben, die schon mit den Fischen schwimmen):  

 

1. Gehen Sie schwimmen.

2. Besuchen Sie eine Kunstgalerie und schauen Sie sich Arbeiten an, die in der Zeit zwischen etwa 1850 (Jahrzehnt von Neptun in den Fischen) bis 1910 geschaffen wurden (also Werke von Menschen mit Neptun in den Fischen).

3. Schlagen Sie ein Gedichtbändchen auf und lesen Sie.

It was many and many a year ago,
 
In a kingdom by the sea,
 
That a maiden there lived whom you may know
 
By the name of ANNABEL LEE;
 
And this maiden she lived with no other thought
 
Than to love and be loved by me.

 

 

(Auszug aus Annabel Lee von Edgar Allan Poe - Venus, Mond, Jupiter, Pluto Fische )

 

The caged bird sings
 
with fearful trill
 
of the things unknown
 
but longed for still
 
and its tune is heard
 
on the distant hill 
for the caged bird
 
sings of freedom          

 

(Auszug aus I Know Why The Caged Bird Sings von Maya Angelou - Merkur-Venus in den Fischen)

 

4. Gehen Sie ins Kino. Bestimmt wäre ein romantisches Film-Setting am Meer besser. Aber überhaupt wird Film von Neptun regiert, und mit so vielen unterschiedlichen Planeten-Energien in den Fischen können Sie da Argumente für alles finden. Das Bild rechts oben stammt aus Pauline at the Beach - Pauline am Strand von Eric Rohmer - Venus-Uranus und Merkur in den Fischen. 

5. Gönnen Sie sich einen Blues.

Fische haben kein Monopol auf melancholische Musik. Aber denken Sie nur mal an die Fische-Sonnen Johnny Cash und Kurt Cobain, gar nicht zu reden von der Lady... (links Billie Holiday - Venus, Jupiter, Chiron, Mars, Merkur in den Fischen)

6. So - und zum Schluss, dimmen Sie das Licht, gehen Sie ins Bad, mit einem feinen Glas Wein (Neptun ist dionysisch) und tauchen ganz ein in Chopin. Dies ist eine Aufnahme von Dinu Lipatti, auch ein Fisch, und einige sagen, er war der größte Chopin-Interpret, der je gelebt hat…

(Bild unten rechts, KLICK führt zum YouTube-Video). 

 

Über die Autorin des Artikels:

"I'm told you need to spend 10,000 hours practicing a skill before you become really good at it." (Man sagte mir, du brauchst 10.000 Stunden Übung, um in einer Fähigkeit richtig gut zu werden", sagt CHRISTINA RODENBECK (The Oxford Astrologer). Seit ihrer Jugend hat sie also geübt, das nötige astrologische Handwerkszeug zu sammeln, um so zu arbeiten, wie sie es heute tut.

Als Schriftstellerin hat Rodenbeck unter anderen außerdem die Bücher A Busy Person's Guide to Meditation, My Inner Pilgrimage und Buddha in My Pocket veröffentlicht. Der obige, englische Original-Artikel und viele ungewöhnliche Texte mehr sind in ihrem aktuellen Blog THE OXFORD ASTROLOGER zu finden, der einen ganz speziellen, frischen und "anderen" Zugang zur Astrologie eröffnet und immer für eine Überraschung gut ist. Die Lese-Stimmung hebt sichdort  von vielen anderen Blogs ab. Nicht nur durch die besondere Gestaltung und häufige Bezüge auf Kunst, Kultur, sondern auch durch vielfache kleine und große astrologische Einsichts-Perlen...

Share

Bitte einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.

Sonntag, 21. September 2014

Translate

German Danish Dutch English French Italian Portuguese Spanish Swedish

Suchen & Finden

Login

Neue Kommentare