Loop!

Astro-Labor

Die kosmischen Zwillinge

twins2"Es war einmal ein Mann, der hatte 7 Söhne und diese 7 Söhne sagten: "Vater, erzähl uns eine Geschichte. Und der Mann fing an: Es war einmal ein Mann, der hatte 7 Söhne, und diese 7 Söhne sagten: Vater, erzähl uns eine Geschichte und der Mann...!" (Zwillinge-Märchen)

Zwillinge haben das Wort Redundanz erfunden. Die Information, dass Information überflüssig ist. Sie sind auch kesse Autofahrer (wenn's nicht zu lang dauert), kennen die kürzesten wissenschaftlichen Witze und - dank ihrer Schwäche für Lexika - schreiben sie auch mal für Wikipedia über abartige Hinrichtungsarten oder die längste Primzahl der Welt (Übrigens: 274.207.281-1, besten Gruß, ein Zwilling, der es gut mit dir meint!). Sie lassen (Sonder-) Wissen explodieren, einfach, weil sie es können. Nein, natürlich zweifach. Zwillinge eben. Der Vorrat ist auf ihrem Spezialgebiet und auch sonst endlos genug. Seit heute ab 4.14 h steht Sonne wieder bei ihnen zuhause, in Gemini, den Multi-Taskern im Tierkreis.

Da wird das innere Klima naturgemäß etwas neutraler, fachlich geschlossener (andere sagen: windiger), sachlich offener, beweglicher, flexibler, aber auch ambivalent und sehr, sehr schnell. Alle geistig notwendigen Entwicklungen nehmen Fahrt auf (Zwillinge fahren, rennen, gehen den kürzesten Weg oder auch Catwalk für die weniger Klugen mit den höcsten Absätzen) und das Denken läuft auch abstrakter hohl. Woher kommt das? Das ersten Luftzeichen, das den ersten Gedanken gebar, verbindet inhaltlich ja die "großen Zwillinge", Gott Jupiter und Gevatter Saturn oder ihre Zeichen Schütze und Steinbock als Schatten (das eine Zwillinges Spiegelung über die kosmische Spalte, das andere ihr Gegenüber). Die Dioskuren Castor und Pollux als hellste Sterne im Bild sind im Vergleich zu den Langsamläufern nun mal ewige Jugendliche, unsterbliche, göttliche Kinder von zwei Vätern, vermutlich auch noch mit zwei heimlichen Schwestern (über deren "Unterschlagung siehe hier).

astrotwins

Oft schlau bis genial, geschickt, manchmal diebisch sind viele Zwillinge und waren die beiden himmlischen Gebrüder auch (Viehdiebe - Zwillinge "nimmt" von Stier,). Sie spielen unten auf der Erde die logistischen Handlanger der Könige im Mythos oben. Echte Merkurier eben.

Die Architekten des Universums, die Denk-Musiker des Kosmos. In etwa wie Heidi Klum mit 5 Besetzungen da - nein, das ist kein gutes Beispiel. Nehmen wir uns lieber Donald Trump oder Jeffrey Dahmer vor (hat heute Geburtstag). Um mal die beliebten Zwillinge-Gegensätze zu bemühen. Wobei diese drei Kandidaten mit ihren belasteten Sonnen durch Langsamläufer ausgerechnet im großen Kürfach der Zwillinge nicht die beispielhaftesten Helden sind: Ich meine damit den sprichwörtlichen intellektuellen Reichtum des Zwillings. Nur kann der so oder so aussehen. Stets auch unter Stress noch zu wissen, wie man sein Toupet richtigherum aufsetzt, gehört bei einigen Exemplaren schon dazu. Dem Händlertypus - dazu aber später. Liebe Zwillinge, die in dieser wirklich schlechten Gesellschaft jetzt schon aufhören wollen zu lesen: Keine Sorge, Sartre kommt gleich auch noch. Mit Bob Dylan (wem sonst?) und Mr. Wagner (dem Nibelungenring). Ich vergesse eure eigentliche Berufung nicht. Geist verbreiten sonst viele Zwillinge oder entwickeln ihn spätestens in der Schule. Die Bedeutung des Zeichens jedenfalls als Prinzip, ergibt sich bereits aus dem Zodiak und seinen Reihenfolgen: Ab Löwe sind Zwillinge die 11. Phase - sprich, immer die wahren Befreier des Lichts. Die einen durch ihr Trend-Gespür, ja, sie riechen, wo was ankommt und wie. Die anderen durch ihren megaschnellen Kopf. Denken erhellt das Dunkel. Oder: Zwilling dient ursprünglich der Selbständigkeit des Wesentlichen und der Findung unseres eigentlichen Wesenskerns. Durch Wissen und viel Gerede darüber. Und das hört auch nie, nie auf. Außer, wenn ihnen der Himmel auf den Kopf fällt. Oder Saturn-Außenrollen-Spieler sie behindern. Oder sie reif werden. Dann hält das Geistes-Sieb dicht. Was meist hervoragend den bedeutsamen Output verbessert..

Für Zwillinge-Betonungen ist der Löwe umgekehrt das 3. Zeichen, also ihr natürlicher Selbstausdruck oder ihre Funktion. Nur die Denkenden sollten, wenn's nach den Merkuriern geht, mit Augenmass auch zweckgebunden regieren und eine Aufgabe für den Umraum (3. Prinzip) erfüllen. Dann heiligt der Zweck immer mal die Mittel (alte Zwillinge-Lieblings-Weisheit). Leider ist das praktisch selten so. Zwillinge zeigen den Eintritt des vollen Lebens ins Abstrakte. So gesehen passt auch Heidi Klum wieder. Die vitale große Idee, bis Jungfrau bloß eher noch etwas unterkörpert. Zwillings astrologische Kinder sprudeln fast alle im Alltag oft über vor Gedanken, Worten und Werken, sind wissbegierig und gern mal vielfach begabt. Aber sie tun noch Wichtigeres für die Schöpfung: Nach dem Festen, der einfachen Welt der vielen Sachen, schaffen sie Wirkung.

Mit dem materiellen Ur-Stoff des Sties vor ihnen (der gleichzeitig immer die Ur-Sache beschreibt, die man setzt, mit allem, was erst mal noch völlig unbenannt existiert und IST). Sie stellen das fest (ziehen die Schrauben an), was vorher keinen Namen und damit keinen Zweck hatte. Dann entdeckte Zwilling Wörter (wie GNTM) und eine Sprache. Zwillinge müssen (zu) ordnen, mental, als Vorbedingung für die umsetzende Jungfrau. Deshalb weisen sie den Dingen nicht nur ihre (immer neuen) Funktionen zu, sondern bringen auch der Welt neue Techniken, damit die sich anders, reibungsloser weiterdreht. Ihr Job ist Ausdruck und Ver-Bindung. Wofür dient das Ding, das da im Stier einfach nur so daliegt? Nennen wir es Lehm. Schauen wir, was wir damit anfangen können. Ah, wir könnten einen Topf daraus herstellen - nennen wir es "töpfern". Das macht Sinn. Das schafft neue Verknüpfungen, auch im Gehirn. Klick, macht die eine Synapse. Klack, die andere. Zwillinge.

twins4

Es gibt einen Zwillinge-Typ, der alles etwa eiliger erledigt, um noch mehr Wissen und Werken in die so schon zu knappe Zeit zu packen. Das ist der Trump, der auf Twitter seine (geliebte) Frau plötzlich "Melanie" nennt. Und das dann löschen lässt. Auch eilig. Wobei Zwillinge total ungern löschen (schließlich will man gelesen sein und das Radiergummi erfanden die Fische im Quadrat - das findet man in gewissen Zwillinge-Kreisen manchmal unehrlich). Es gibt aber die Fehlrmachr unter ihnen. Flüchtgkeitsfehlr. Festplattencrash. Zu viel im Kopf. Dann natürlich auch die, die unglaublich gründlich sind. Bei denen steht der Merkur anders, vermutlich in einem Erdzeichen.

Aus Zwillinge erklärt sich so oder so der in einem größeren Maße sinnsuchende Schütze als Pol. Für und mit dem Stier und all seinem erdigen Material im  Rücken erfindet Zwillinge Gerätschaften, Instrumente (und auch mal Fernsehsendungen - die gesamte Unterhaltungs-Sache ist ein Zwillinge-Joke). Aus rohem Lehm baut er das Haus. Angeblich sitzen hier die Architekten der ersten Städte (und Moderatoren, Model-Muttis, Redenschreiber usw.). Für alle Werke muss man vorher einen Zusammenhang sehen und Ideen haben. Es wundert nicht, dass die Zwillinge früh mit "Ziegeln" in Verbindung gebracht wurden (Constellation of words: "Ein Haufen Ziegel" soll das früheste Name des Sternbilds gewesen sein). Ziegel stehen für das Gemachte.

Zwillinge machen etwas, stellen künstlich her, sind Hand-Werker (auch die Hände unterstehen ihnen ja). Sie formen etwas im Kopf vor, sehen die Einzelteile des Bildes, indem sie Ursache-Wirkungs-Bezieungen logisch verknüpfen. Oder: Zwillinge nehmen erst mal auseinander, was Schütze dann wieder zusammensetzt. Sie machen die Theorien für die Baupläne. Es entsteht etwas, was weiter geht als das Bisherige. Siehe Percy Spencer, mit Venus-Pluto, Neptun und Jupiter in den Zwillingen. Erfinder der Mikrowelle. Nun gut, er war auch Krebssonne, die brauchen es immer schön warm. Nehmn wir das als Antrieb für die ganze Grübelei um die Wellenfrage.

Überhaupt muss man zugeben, dass mit Neptun mundan in den Zwillingen stets eine Menge erfunden wurde. Er brachte das unendliche Gespür für's noch unentdeckte Wahre in die Konstruktionen. Als logische Beauftragte des befreundeten Widders, der Impulse für die Tat, das Tun, auftreibt, haben sie oft einen etwas cleanen, spröden Sex-Appeal. Immer wie frisch gewaschen als Lady, als Gent auch mal der Typ zerstreuter Professor. "Wo war noch mal die Zahnbürste?" Castor und Pollux eben - wie aus dem Ei gepellt oder völlig unbearbeitet. Manchmal haben sie Issues mit der Frisur. Die wirkt meist speziell. Die Damen haben die Haare schön, zeitweilig wie lackiert oder einbetoniert. Die Herren, als sähe man ihnen die Ausraster unter der Schädeldecke an. Wie Vogelnester (das macht die dicke Freundschaft zum Wassermann) oder gar nicht erst vorhanden. Die satte Vitalität der Sinne aus dem Stier wirkt im Folgezeichen leicht angeschlagen. Aber Zwillinge sind dafür alles in allem wendige Beweger. Darum untersteht ihnen auch der kleine Weg von Ort zu Ort (auch mit mechanischen Fortbewegungsmitteln), für die Widder die Energie, den Sprit liefert.

Sie sind die geistige Polizei der Wirklichkeiten und sorgen dafür, dass alles mit rechten Dingen zugeht (wie gesagt, Quadrat zu den Fischen). Grandiose Entwickler im Tierkreis, die mit ihren Ordnungsprinzipien (Schubladen) wie Name, Zahl und Bestecksorte feststellen, mit welchem Stier-Stoff man was genau noch so anstellen könnte. Sorry, vertan, das mit dem Besteck war die Jungfrau. Sie setzt um, was Zwillinge so austüftelt an Reihenfolgen. Mancher Zwilling hat  schöne Geräte wie den Eier-Köpfer, die Champagnersäge oder den Apfelkern-Entferner im Schrank. Auch Ketchup-Pistolen oder Weindurchlüfter werden von den stylishen (und das sind sie fast alle) Zwillingen in ihren spiegelnden Küchen, die an Labore erinnern können, gern mal gebraucht.

Besetzungen in den Zwillingen leiden (genau wie in Haus 3 oder bei einem starken Merkur) fast immer unter der Qual der Wahl - zwischen mindestens zwei Möglichkeiten (In Klum-Sprache: "Wer kriegt das Foto heute?"). Oder all den Optionen der ganzen, weiten Mechanik-Welt. Schon die Wörter Zwi-llinge (oder Gem-ini = yem = indogermanisch für = paaren) erinnern ja an ihre dauernden Verdopplungen, Vervielfältigungen. Manchmal erinnert man sich nicht genau, wie sah noch der Zwilling aus, der seit 10 Jahren neben mir im Bett liegt. Das ist das Schöne an ihnen - selbst als Star können sie wie Mustermann oder Musterfrau wirken. Abziehbilder. Manche nicht. Die sind dann ganz markant und malen mit Worten Sachen, die andere nicht mal mit Pinseln hinbekommen würden. Zum Beispiel Bob Dylan. Oder Donald Trump. Nur anders.

Twins1

Zwillinge sagen immer mal: Mach mehr daraus - und dann macht ausgerechnet der göttliche Schütze, der über der Straße wohnt, aus dem Mehr ganz, ganz viel. Und sahnt das Foto ab. Oder den Nobelpreis. Das schafft natürliche Konkurrenzen, da man im 3. Prinzip immer der divinen 9. Phase hinterherhechtet. Man wäre so gern Gewinner. Bei genug Durchhaltevermögen schafft man das auch, wenn man den langen Weg zu gehen lernt. An Trump sieht man das ja, er wurde zusätzlich unterm Schütze-Zwillinge-Vollmond geboren. Er ist der Händler, nicht der IQ-Typ des Zwillings. Als hochflexible Mediatoren, ständig wenigstens im Kopf unterwegs, sind Zwillinge-Betonungen wie er dann auch diejenigen, die besagte Gedanken, Worte und Werke weiter verbreiten und so Breiten-Wirkung schaffen.

Ein paar hervorragende Multiplikatoren wie Journalisten bevölkern ihre Kreise. Zwillinge ist die Geburt des Öffentlichen. Aber hier wohnen eben auch die Händler, die von einem Ort dies mitnehmen und es am anderen wiederverkaufen. Gern auch geistiges Eigentum. Wenn ein Stier die Perlen fand, hat ein Zwilling angefangen, sie gegen Gold zu tauschen, denn er hat den Wert, den er in der Hand hatte, erst festgelegt, dann laut festgestellt und am Ende wie Reklame ausgerufen. Der Klum-Effekt. Oft haben sie besondere Stimmen. Ein bisschen verrückt, weil das Stimm-Organ im Stier sitzt und von den Zwillingen selbst (Stier 12 ab da) und seine Ton-Anwendung selten als unperfekt wahrgenommen wird. Wissen ist Macht, mit Wissen macht man was. Andere singen trotzdem gern. 

Alles läuft beim 3. Zeichen paarweise. Zwillinge erleben sich als ihren Ausdruck. In Zwie-spältigkeit, Zwietracht, Zweisamkeit, Zwittertum. Sie sind ja für sich allein kein sehr sexuelles Zeichen, aber da sie "auf dem Stier" stehen, seine nächste Entwicklungs-Stufe sind, mögen sie schon sehr das Soziale, erkennen die Gruppierungen um sie herum, senden das erste Signal, sind redselig, eloquent, und kontaktfreudig (erst mal noch ganz ohne Verbindlichkeit). Sie benötigen aber isoliert auch gar keine Antworten vom anderen, sondern eher Ausdruck dessen, was "Ich über all das meine..." (3. Häusler können ein Lied davon singen, sie machen das extrem - stellen sich durch ihre Funktionen, Muster und Denkweisen gern dar). 

Spontan erkennt das Zeichen immer wenigstens zwei Richtungen, von denen es leider eine aufgeben muss, wenn es etwas fabrizieren will. Das frustriert die Zwillinge leicht. Darum leben sie auch im dauernden Versuch, alles gleichzeitig zu machen, zu lernen, zu wissen. So funktioniert ihre Welt-Festlegung als Absicherung: "Das ist so, das nicht! Wieso? Weil ich es sage!" Als Flachwurzler und Kopffüßler wissen sie nicht, was sie dem Stofflichen (der Welt der Körper) zu verdanken haben (ihr ganzes Material, mit dem sie arbeiten). Nehmen wir mal Sartre, der wollte aus den letzten Bogenminuten der Zwillinge immer nach Krebs heraus. Schaffte es aber nie und war dazu verdammt, gleich mit zusätzlich Zwillinge-Merkur-Pluto auch noch Plebs und Pöbel von seinem düsteren Existenzialismus zu überzeugen. „Die Existenz geht der Essenz (dem Wesen) voraus“. Ach so. Genau. Wie ein Astrologe: Stier kommt vor Löwe. Dabei ist doch Stier, in dem Sartre Venus-Jupiter hatte, mit der ganzen 2.phasigen Existenz-Panik, wie gesagt, ab Zwillinge verdrängt in 12. So verstofflicht will man nicht sein als Zwilling. Dass man den ganzen Kram längst geschluckt hat und nur deshalb da ist, ist häufig unbewusst. Drum kommt es auch manchmal zu einer gewissen Arroganz des Geistigen in Luft gegenüber Erde. Die ist ihnen zu langsam und zu schwierig zu bewegen. Zwillings-Betonung liebt aber doch so sehr die Wechsel, die neuen Settings, schafft 1001 Story (hier sitzt die Kurzform, der Artikel, nicht das Buch!). Weshalb einen das Zwillinghafte auch immer leicht nervös macht. Wenn du Erde bist.

Aber man braucht diese 3. Phase, um sich zurechtfinden zu können, wenn dann die 4. Phase Krebs mit ihrem Gewimmel der Gefühle aus den Wassern der Tiefen ins Bewusstsein kommt. Alle Wasser-Zeichen schaffen ja in gewisser Weise Chaos. Worauf der Merkur als Zwillinge- und Jungfrau-Herr dann erst im Gedanken und danach im Umfeld wieder aufräumt. "So ist das! Nicht so - wie schon x,y,z wusste!" (hier einsetzen, wen man mag, möglichst jemand hoch Berufenen, etwa Bob Dylan = Saturn in Merkurs Rücken). Wie der Steinbock als harter, faktischer Schatten (der drum gern überprüft, welchen Unsinn Merkur gerade wieder als Schnaps-Idee aufgefangen und in Bearbeitung hat), haben Zwillinge-Betonte an sich einen Hang zu Strukturen (die formalen erkennen sie blind, ersetzen sie aber auch gern durch gedachte neue). Wie der Schütze mit Jupiter (die noch schlechter zuhören können) verfügen sie über unendlich viele Ausdrucksformen.

Sie müssen ja auch Hardliner des Faktenchecks sein, damit die Welt ein Gesicht bekommt, das irgendwie kontrollierbar = erklärbar ist. "Wow! Das ist ein Model für High Fashion. Nein, die aber nun wirklich bitte nicht!" Manchmal wiederholen sie sich auch, weil man naürlicherweise den Überblick über die 1000 Fakten irgendwann verliert: "Heute ist wieder mal Entscheidungstag!" Das Muster läuft so: Was ich denke, ist. Ich denke, also bin ich. Erst danach darf sich das Universum in der emotionalen Wahrnehmung wieder subjektiv völlig auflösen. Gefühl erlaubt, was Geist nicht gefällt. Mit Widder und Stier sind Zwillinge ja noch archaisch vor-emotional. Gefühllos. Grob gesagt. Das meint natürlich nur die Zeichenqualität als Prinzip, Gott sei Dank hat kein Widder-Stier-Zwilling nur Positionen vorn. Diese drei Zeichen bilden als Basis für alle danach jedenfalls schon die einfachsten Zellen der Welt ab. Energie, Sein und Gedanke. Widder, Stier, Zwillinge. Manchmal bleibt all das Wissen darum, wie etwas funktioniert, bei den Zwillingen in ihren wechselnd stark ausgeprägten Oberstübchen stecken. Aber Luft-Erde Menschen bringen die Produktion letztlich immer auch in die Welt. Stier-Zwillinge hat das Wissen sogar buchstäblich mit Löffeln gefressen. Aber nicht die Weisheit. Bis auf Bob Dylan natürlich. 3 in Zwillinge, 5 im Stier.

gemini18

Wie für die Geburt von "verdoppelten" Menschen die Zell-Teilung anders als sonst verläuft, zeigt sich im astrologische Zeichen auch eine gewisse Exzentrik. Manche sagen, dass Zwillinge wie die Wassermänner nachts nichts ins Bett gehen, sondern auf die Ladestation. "Ja, ja, ich sehe wie es geht, und nun mach ich es anders", sagt der Zwilling frech. Immer ist er etwas keck. Das ist die göttliche Seite. Aber er muss erst noch über Waage, das Du, und Wassermann, den Ausgleich, im Luftdreieck wandern, dazwischen die ganze Mühle von Wasser und Erde, bis die Verwirklichung dann richtig losgeht. Das ist der überaus irdische Teil. "Ah, Daumen hoch oder runter", meint Waage, "das ist ja eine tolle (oder miese) Idee!" Soweit zu ihren öffentlichen Beurteilungsprozessen. 

Für Zwillinge ist sie Haus 5 und lässt seine Kinder durch oder auch nicht. Zwillinge leben vom Erkennen, Schreiben, Reden und Entfalten. Weil man hier ständig: "Woraus? Wie? und Wofür?" fragt, schafft das Zeichen zwar eine Menge verkopfter Wirklichkeit (genannt Wissen), klemmt aber damit oft erstmal an der Oberfläche. Das hat auch seinen guten Grund, da hier zunächst noch Welt nur als geistiges Produkt wahrgenommen wird, statt dass in emotionale Tiefen oder Dramen abgestiegen werden müsste. Wie bei den armen Krebsen, die es nicht so leicht haben. 

"Wow, mein Lieber, ich schaff dirmal eben radikal Freiraum dafür!", verspricht Wassermann als 9. Zeichen ab Zwillinge, für die er die Möglichkeiten über alle Grenzen hinaus erweitert. Auch über seine. Denn danach fängt alles ja wieder von vorn an: Widder, Stier, Zwillinge. Die Trias des Überlebens. Notfall-Ausstattung des Zodiak. Ab hier kannst du schon SEIN. Wir befinden uns also bei den Grundbausteinen, den Zentralformeln der Existenz im Astrologischen. Das 3. Prinzip brauchen alle, denn Zwillinge bringen die  Übertragungsmöglichkeit der ersten Chiffren, Symbole, Analogien in den Kosmos. Sie sind das Ist-Gleich-Zeichen: "Dies steht für das. Die 2 = 2 Äpfel, das Wort = Sache. E = mc2 die Relativitätstheorie! Heureka, ich hab's gefunden!" Einstein hatte GAR NICHTS in den Zwillingen (nun, außer Spitze 12, weshalb man deren Wichtigkeit vielleicht noch mal überprüfen sollte). Aber einen messerscharfen Widder-Merkur und Uranus in 3.

Zwillinge streuen immer breit und holt die Netze noch breiter wieder ein. Sie sind ja auch die, bei denen man sich mit vielem ansteckt. Gedankengut, Ideen und manchmal auch Viren. Überträger-Persönlichkeiten. Menschen mit Besetzungen dort sind Legende, wenn sie heute mit der Gulaschkanone durch Indien fahren wollen, morgen das Rätsel des Voynich Manuskripts lösen und übermorgen bedrohte Sprachen wie Urdu lernen. Oder Zazaki. Je nach Intelligenz natürlich (manchmal kann es statt der Sprachen auch nur der Switch zwischen der Faszination für Kastanienmännchen auf eine merkürdige Sorte von Bierdeckeln sein). Denn Zwillinge schaffen zwar den Seins-Zugang vorwiegend über den Kopf. Aber wieviel einem an Denkmasse dafür zur Verfügung steht, das bestimmen oft andere Lagerungen. Zum Beispiel Kontakte zwischen Merkur und Jupiter, Neptun oder Saturn. Diese Konstellationen werden oft bei Hochbegabten gefunden (Einstein z.B. setzt mit Merkur-Saturn eine hohe Marge - wo andere stottern, disziplinierte er den Feuer-Merkur so, dass er das Raum-Zeit-Kontinuum so gut wie knackte). Wieder tauchen hier die Herrscher aus dem veränderlichen Kreuz und des Spiegelzeichens dominant als Ansager des Besonderen auf. Und immer wieder die Gegensätze. Ich meine, der große Prinz Philipp Mountbatten gegen den kleinen George Bush Senior? Beide Zwillinge. Geist- und Händlertyp. Wo könnte man ambivalenter werden? Der eine hat Witz, der andere ist einer. Zwillinge-Ehrensache.

Mythologie: Leda schlief in derselben Nacht mit dem großen Zeus/Jupiter (diesmal der Abwechslung halber als Schwan verkleidet) und ihrem Mann, dem König von Sparta. Nach einer Überlieferung gebar sie dann ein doppeltes Ei (Ei? Exzentrik! Da muss ein Wassermann mitgemischt haben!) mit zweimal Zwillingen. Also vier Kindern (was leider auch astrologisch meist unterschlagen wird): Von Zeus bekam sie den göttlichen Jungen Pollux und ein sehr schönes Mädchen, Helena, und von ihrem Mann den kleinen Castor und Tochter Klytämenstra. Deshalb sind die astrologischen Zwillinge, Castor und Pollux, auch eigentlich nur Brüder (oder zwei-eiige Zwillinge). Ob's stimmt? Frag einen Zwilling! Wie oft bei denen, ist die geistige Verwandtschaft wichtiger, die körperliche bleibt unklar. Wobei diese Geschichte wunderbar die zahllosen Ambivalenzen erklärt, die zwillingebetonte Menschen meist so in sich tragen: Vier, nicht nur zwei Seelen wohnen, ach, in ihrer Brust - zwei männliche und zwei unterschlagene weibliche. Die ersten Mental-Machos der Erde, geborene Über-Flieger - weshalb vielleicht der "Geist", den das Hirn hervorbringt, so lange als 100 % männlich betrachtet wurde.

gem

Quod erat demonstrandum. Bei der Geburt trugen die beiden Jungs jedenfalls noch den Rest ihrer kleinen Eierschalen auf ihrem Kopf, wie einen Helm. Das weist auf die geistig kämpferischen Eigenschaften der Zwillinge hin und auf den Schutz durch Saturn (auf dessen Zeichen Steinbock sich Zwillinge ja, wie gesagt, über 0° Widder spiegeln). Er ist deshalb auch inhaltlich ihr Schützer-Schatten, ein weiser Erzieher und mythologischer Helfer.

Wenn Zwillinge in ihrem ganze multitaskenden Ideenchaos selbst wirr werden, erinnern sie an ausgespacte Fische (da der Neptun ja dauernd aus der Quadratur an ihrem Faktenwissen zuppelt, zerrt und zieht, zwecks Auflösung desselben: "Hier, Zwilling, ich habe noch eine verrücktere, spirituellere Idee für dich! Überprüf das doch bitte mal!". so überforder, hilft es ihnen, bewusst wieder etwas disziplinierter und faktischer zu denken. So binden sie sich an den verwurzelnden, irdischen Stoff des Steinbocks, der Jungfrau und des Stiers zurück, den sie als Unterlage brauchen. Zwillinge mit Stier übrigens neigen der Musik zu. Das sind die Walküren. Richard Wagner (hat morgen Geburtstag). Nullter Grad Zwillinge, starke Ausprägung, und 3 im Stier. Wie Bob Dylan (hoffentlich fällt es einem statistischen Zwilling auf, wie oft ich ihn erwähne - Blowing in the Wind = Zwillinge!).

Da wohnt dem 3. Prinzip ein ordentlicher Zauber inne. Wieso? Dass die Eierschale auf dem Kopf auch an Geburten mit der "Glückshaube" (in der Fruchtblase) erinnern, die traditionell u.a. Schamanen als Kindern tragen, führt mich an dem Punkt zur Ähnlichkeit des Zwillinge Icons mit dem Fische-Zeichen. Das ist nur runder. Ab Zwillinge sind die Fische Haus 10, also müssen sie am Ende als Ergebnis hin zum Unsagbaren, Übergeistigen, Transzendenten als ihre Berufung, für sie ein manchmal schwer erträgliches Lebensziel. Ich weiß, dass ich nichts weiß? "Nein, danke. Astrologie soll funktionieren? Niemals! Zu diffus. Wo bleibt denn da die korrekte Benennung?"

Wenn Zwillinge-Betonungen dann aber auf die Suche nach dem Unerklärlichen gehen (und das werden sie irgendwann), gibt es irgendwann nichts Unerklärliches mehr. Es sei denn, sie begreifen (unglücklich, denn begreifen tut nur der von ihnen lieber nicht wahrgenommene Stier), dass ihre Reise genau in diese unendlichen Weiten geht. Dann heißen sie Shakespeare, haben Venus-Neptun in Zwillinge in 11/12 und sagen auf einmal geniale Sachen wie: "Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio." Bingo, Hamlet, denn Shakespeare war Stier in 11 mit Widder-Merkur (immer mutig in der Aussage - da sieht man die Kongenialität, wenn Folgezeichen in einem Horoskop prima interagieren).

Zwillinge-Besetzungen müssen sich im Haus, wo der/die 3. phasige Planet(en) steht/en (zum Wohle der Vollständigkeit) immer genauso stark von ihrer "Realsicht" lösen, wie sie die erschaffen, um in den Zauber des Neptunischen zu agieren. Dann wird alles gut. Was man auch an einem wie Albrecht Dürer sieht - 4 in Zwillinge, einer im Stier, der Merkur, der am MC mit Opposition zu Neptun alles ganz genau abbilden wollte. Und dann floss doch das Ewige ein. Zu den Fischen haben Zwillinge alle klaren Bezug als erstes fallendes Zeichen zum letzten. Dazu kommt passend, dass die Heldenzwillinge von Zeus und Leda als Helfer der Seeleute galten. Wenn die in Not gerieten, riefen sie später das Elmsfeuer an (eine Art elektrischer = Wassermann Entladung, die sich an den Segel und Mastspitzen zeigte). "Das sind doch eindeutig Castor und Pollux", wussten die Zwillinge unter den Matrosen gleich, "die rettenden Dioskuren, aus deren Köpfen jetzt Zwillings-Flammen schlagen. Wie damals, als sie mit den Argonauten unterwegs waren und das goldene Vlies suchten. Das Fell des Wunderwidders. Ein Symbol für das Weltwissen. Wie jeder Idiot natürlich gelernt hat." Jaja, ein Vater hatte 7 Söhne usw.

Gutes Omen jedenfalls. Das nur als Beispiel, wieso man sich mit einer Zwillinge-Betonung im Horoskop besser nicht anlegt, wenn man es nicht besser weiß. Haben die ihren Hang überwunden, sich in all der Weisheit - nein, des Wissens, Weisheit gehört zum Schützen, ihrem lieben Gottvater Zeus - zu verzetteln, werden sie trotz des Quadrats zu "Wahrsprechern". Das heißt, dass sie dann wieder die unsichtbare Dinge viel schneller begreifen,als andere. Nur die Jungfrau-Besetzungen (gegenüber Fische) sind ihnen da überlegen - da sie als Erde mit dem Wasser der Fische in derselben Komfortzone der passenden Elemente schwimmen. Und Neptun noch einen Tick besser übersetzen können. Eher intuitiv und nur dann, wenn das Geheimwissen Gefahren abwendet. So lange werden sie die Ängste vorm Unbenennbaren vergessen, was sie doch wieder mit den Zwillingen gemeinsam haben.

Manche Zwillinge sind ja nun tatsächlich welche, wie die Olsen-Mädchen. Auch Händler-Typen, wie Trump, mit dem sie auch Krebs-Merkur teilen. Das Bruder-Thema kennen wir ja überhaupt aus zahllosen epischen Dramen schon ganz gut: Immer geht es um Schatten (der Gute/Böse, Schwarz/Weiß, Bewusstsein/Unbewusstes, Leben/Tod). Zwillinge gebiert daher buchstäblich auch die Gegensätze und ist die Voraussetzung für Projektion (Delegationen) der Waage einerseits und Ausgleich der Widersprüche durch Cuts im Wassermann andererseits. Zwillinge, die keine Ordnungen oder technische Zustände austüfteln, machen auch gern Musik. Weil das ein bisschen wie Reden klingt. Witz! Nein, natürlich wegen den Instrumenten. Hatte ich den Wagner schon? Besonders Mehrklang hat es ihnen angetan. Orchestrierungen. Sie blasen die 1. Flöte. Alles, wodurch der Wind pfeift, dessen himmlisches Kind sie ja sind.

Twins3

Pollux, Jupiters Sohn, war übrigens ein toller Fechter, Castor ein bekannter Rossebändiger. Eigentlich stritten sie sich immer mit irgendwem herum (damals nannte man das 'mit der Streitaxt unterwegs sein'). Und beim Zwilling-Normalmenschen Diskussion. Oft entschieden Castor und Pollux (auf ihren weißen Pferden sitzend, siehe Schütze) die Schlacht. Irgendwann ist dann aber immer Castor, der Erdling tot, weshalb sein Bruder den großen Vater anflehte, dem anderen als Mensch doch auch die Unsterblichkeit zu schenken. Was der nach ein paar intellektuellen Tests gern tat ("Ok! Aber wollt ihr lieber immer als Sterne blutjung am Himmel stehen oder abwechselnd in die Oberwelt und Unterwelt einfahren und dabei scheußlich alt werden?"). Seitdem leuchten sie uns beide von oben heim - sie waren ja als Zwillinge zu schlau, um in Zeus' Fallen zu tappen.

Das führt nun dazu, dass astrologischen Zwillingen eine dauernde Jugendlichkeit nachgesagt wird. Steinbock, das Altern, wieder mal als schwierigen Schatten im Genick. Sie bleiben im Herzen die ewigen Knaben, der Puer Aeternus, Peter Pan. Was man an Heidi Klum eindrücklich sieht. Sie erblüht nach vorn. Oder, wie sie sagen würde: "Für's Model Business brauchst du gute Haut!" (Oder musst skinny sein = Zwillinge-Domäne). Zwillinge-Frauen bleiben lange Mädchen. Gegen technische Eingriffe haben einige auch nicht das Geringste (Fußnote: siehe Angelina Jolie, aber sie ist keine Händlerin - zu intelligent dafür, hinter der optimierten Larve des stahlharten Weibchens).

Erfrischend und verjüngend wirkt auf diese abgespaltene Sorte der Äußerlichkeitshörigen aus Merkurs sonst so scharfsinnigem Kosmos sonst wohl weniger der weite, helle, scharfe, klare Intellekt. Sondern die Wendigkeit jeder neuen Idee, Funktion oder tollen Erfahrung (gern auf Events - durch Zwillinge wurde die Anglizismus-Inflation ins Business geschleust). Diese Light-Version des wissenden Zwillings optimiert einfach ständig sich selbst - statt der Welt. Auf einer sehr kleinen Ebene also auch nichts anderes als das, was auch das kluge Zwillinge-Modell im Großen hinaus in die Galaxien des Dunklen oder Noch-Nicht-Aufgeklärten treibt. Selbst Raumschiff Enterprise war Merkurierin. In Amerika Jungfrau, in Deutschland Zwilling. Erstsendung 27. Mai 1972. Und der Vorspruch liest sich wie ein Zwillinge-Logbuch (na gut, mit einer Dosis Wassermann):

"Der Weltraum - unendliche Weiten... Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung 5 Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat."

Oder, wie war das noch? Zwillinge erhellen das Dunkel der Unwissenheit. Skorpion ist ab Zwillinge Zeichen 6 = heißt für die Zwillinge: "Ich zerdeppere dir dein kleines Mysterien-Spiel mit Wissen, Pluto! Komm mir nicht mit deinen Rätseln." Das Lebensziel der noch viel umfassenderen Erleuchtung des Mysteriösen in den Fischen haben wir ja schon ausgiebig abgehandelt. 

Was fehlt nun noch (ich habe Zwillinge in 8 - da will man das Konzpt möglichst vollständig erklären)? Krebs ist Zeichen 2 ab Zwillinge, sprich, Absicherung und Stabilisierung bekommen die Zwillinge dadurch, dass sie Verstand und Gefühl in Einklang bringen. Harte Arbeit für Leute, die Emotion erst vollständig geistig befrieden, durchdringen, verstehen und erklären müssen. Sigmund Freud, Vater der PsychoAnalyse, hatte Zwillinge Mond und Saturn in 8, CG Jung 0° Zwillinge am IC, also seinem Ursprung - er kam gleich komplett denkfühlend aus den Gegenden, über die wir hier sprechen. Löwe in 3 bleibt Zwillings öffentlicher Ausdruck, majestätisch und funkelnd vor Sachkenntnis - also bitte Applaus! Das ist den Zwillings-Betonten lieb und teuer für ihre "Funktion" im Ganzen. Jungfrau, das Zeichen 4 ab Zwillinge, spricht von deren seelischer Heimat im Alltag, der auch gern auf den I-Punkt durchdacht und berechenbar sein darf. Da erwähne ich doch gern noch mal meine ein wenig anti-intellektuellen Lieblings-Zwillingin Heidi Klum als weitere der vielen schönen Helenas. Sie weiß instinktiv, wie "es geht" und leitet den Rest der Welt mit ihren vielen Erkenntnissen durch die Not ("Ich habe heute leider kein Foto für dich, und ich sage dir auch, warum...!". Und ich sage nur so viel: Perfektionistin.

Waage in 5 - deren Schöngeistigkeit, erdachte Bilder, Strategien und hübsche Sprach-Klischees sind Zwillinges reine Freude und quasi deren Kinder. Windsprösslinge. Luftnachkommen. Skorpion in 6 siehe oben und: "Danke für die Traumata, Pluto! Wir werden sie (wie den gesamten, fiesen Sumpf drumherum) jetzt mit einigen guten Ideen zum Thema Heilung trockenlegen und in einem schönen von mir zufällig gerade in einem Ratgeber gefundenen Ritual abarbeiten!" Schütze in 7 - ohne Worte. Da will er hin, der Zwilling, in Papa Zeus/Jupiters Halbgötterwelten - das ist die einzige Beziehungs-Spielwiese, die ihm wirklich entspricht). Und wenn er brav ist, indet er da, in den Paradiesen der Freundschaft und Philosophien, auch sein Glück. Wenn er aufhört, alles immer besser zu wissen. Immer auf der Suche nach seiner Vision einer echten Begegnung.

ven3

Steinbock in 8, das Gesetz der organisierten Strukturen und Folgerichtigkeiten als gültiges Zwillinge-Konzept. Vielleicht, weil Zwillinge-Betonungen sonst selbst so wackelig und wetterwendisch sind. Wassermann in 9, die Vision, das Projekt als zu überschreitender Horizont, als Guru, Lehrer, weiser Freund und Ablösungshelfer vom eigenen Gewussten.

Sobald Zwillinge einmal ihre Steinbock-Phase durchlaufen haben und zu starr geworden sind. Dann reißen sie selbst radikal die Türen für mentale Frischluft wieder auf, sprich, befreien jedes Projekt von seiner Unwissenheit. Was sie erweitert, sind dann die ganz scharfen Schnitte. Kommt nächste Vision, kommt neue Philosophie. Fische in 10, das gesuchte Ergebnis = noch ein Esoterik-Sumpf, nach Skorpion, der weg soll. Aber wahlweise auch das endgültige Ziel der eigenen Erleuchtung. Zwillinge sind da ganz offen. Ausschließen will man ja nichts. Widder Haus 11 als Beleg für die ständigen Neuanfänge, die Befreiung, die mit jedem frischen Energie-Impuls im Zwillinge-Menschen aufkommt. Unbekanntes Terrain wie das des Widderhaften als erhörtes Gebet. Und schließlich Stier in 12: Ungeliebt. Unverstanden. Materiallieferant für alles und nichts. Sozusagen die absolute Unendlichkeit der Zwillinge, über die man lieber gar nicht nachdenkt. Wieso hört dieses ganze Behindertwerden durch die Grenzen des Seins einfach nicht auf? Wir könnten doch alle so schön Kopf an Kopf ohne Füße leben. Weshalb Stier, den sehr, sehr viele Zwillinge als Kompensation selbst stabil im Radix haben, sich umso härter aufdrängt: "Hallo? Jemand zu Hause? Es gibt mich. Untersuche mich. Schönen Gruß, deine stoffliche Welt!"

Nun. Machen wir ein Ende. Zwillinge sind sowieso bereits auf der Hälfte des Textes abgebrochen, weil's zu ausführlich ist. Für alle Nicht-Zwillinge-Eigner im Radix also, die's schon wieder vergessen haben: Heute Nacht wanderte Sonne, nicht lang vorm Aufgang und mit Merkur knapp am AC, ins 3. Zeichen. Es darf wieder endlos gedacht und geredet werden. Aber nur vom Zwilling selbst. Der gründlich die Fakten überprüft, wenn er kein Händler ist. Dann überprüft er nur die Preise. Und was sagt uns das Ganze jetzt? Dass Zwillinge eine höchst sympathische, kluge, witzige, weltbewegende und durchaus nützliche astrologische Phase bewohnen. Und sowas wird ja heutzutage zwischen Fake-News und Verschwörungs-Theorien immer gern genommen und gebraucht. Herzlichen Glückwunsch zum Sonnen-Ingress also, liebe Zwillinge, Zwillinge-Liebhaber und Zwillinge-Verwandte. Irgendeinen Castor, Pollux oder eine geheime schöne Schwester Heidi Helena oder Klytemnästra haben wir doch alle in der Familie. Sie symbolisieren ja genau das, die Gebürder und Geschwister. Bei mir waren's Vater und Schwester. Die eine redete, der andere sang und klimperte auf der Leier. Mit Stier-Anteil. Typ Walküre. Siehe auch...

"Darstellung! Nachricht! Naturwissenschaft! Lexikon! Die solltest du aber unbedingt noch erwähnen!" wirft Zwillinge ein. "So wichtige Zwillinge-Stichworte. Übrigens, könnte das Zwillinge-Symbol nicht auch das Gitter des Verstandes vor der Empfindungswelt darstellen? Habe ich vorhin nachgeschlagen, es ähnelt dem Urdu-Zeichen, für - Wahrheit? Wobei mir als Sidekick einfällt: Kennst du eigentlich diese Geschichte, die ich gerade auf Zazaki übersetzt habe? Es war einmal ein Mann, der hatte 7 Söhne und diese 7 Söhne sagten: Vater, erzähl mir eine Geschichte, und der Mann fing an. Es war einmal ein Mann..."

PS: Danke, Mr. Robert Zimmerman aus Duluth, Minnesota, für Einsicht durch Hören, wie Zwillinge im Herzen sind. Ganz anders.

Bilder (bearbeitet): Wikimedia Commons Public Domain

Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Montag, 20. August 2018

Suche

Transite

Mittwoch, 22. August;
00:51 Uhr
Sonne Qcx Mars
Mittwoch, 22. August;
05:47 Uhr
Sonne // Uranus
Mittwoch, 22. August;
23:09 Uhr
Venus Qcx Neptun
Donnerstag, 23. August;
06:08 Uhr
Sonne -> Jungfrau
Donnerstag, 23. August;
14:03 Uhr
Venus HSx Jupiter
Samstag, 25. August;
18:37 Uhr
Sonne Tri Uranus
Sonntag, 26. August;
00:07 Uhr
Sonne Tri Saturn

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen