Loop!

Das Thema

Uranus Stier: In Scheibenwelten

electricbeef1Die Scheibenwelt lässt Dinge real werden, wenn man nur genügend an sie glaubt." (Wiki).

Ja, wirklich, da kommt jetzt also die Wahrheit des Irrealen zu uns, auf die flachen Teller des "normalen" Erlebens. Denn Stier "wirkt", er formt hart, schafft Wirkungen und Uranus verändert durch Zusammenstösse, Wackler, Stürme und elektrisches Sirren das Gewirkte. Wenn der Herr des letzten Fix-Zeichens ins 1. Fix-Zeichen geht (heute, um 17.16 h) beobachten wir wieder eine Zeitenwende. Mit Uranus bricht ja immer das Mögliche und noch nicht Geschaffene in die festen Strukturen ein.

Der Magier fliegt im Formkosmos ein. In Erlebnisräume, die sonst so eindimensional scheinen können wie Scheiben und die er dann mit einem Kick verwandelt. In seinen Energien konstruieren wir selbst uns letztlich die Höllen oder den Himmel auf Erden. Sprich, der Binde-Löse-Herrsche-Teile-Kreislauf über die Prinzipien 2,5, 8 bis 11 wird ab dem Übergang nach Stier massiv angeschoben im Tierkreis. Uranus im Stier. Mit 1000 Begriffen: Electric Beef. Oder: Virtuelle Körper. Oder: Gelebte Veränderung. 

0000klimaOder: Es wird nun Stoff, was vorher nur Fiktion war. Jetzt soll es passieren. Uranus ist der geistige Konstrukteur, der irre Erfinder. Stier bietet ihm den Stoff der ganzen Erde als Arbeitsfläche an. Echtes. Man kann sich da sehr, sehr viel vorstellen (oder auch, weil so strange, eben gar nichts mehr vorstellen), was in fast 8 Jahren Durchlauf alles aus dem 'Science Fiction Bereich' der Optionen exzentrisch auf konservativem Boden umgesetzt werden wird. 

"Besser, gehasst zu werden für das, was du bist, als geliebt für etwas, was du nie warst." (The Ouranos, Internet-Meme)

Für uns, als Menschen, ist aber erst mal nur "Veränderung" das persönliche Stichwort, ganz buchstäblich - und der Auftrag, innerhalb des begrifflichen Seins Mut zum Besonderen zu entwickeln, was aber dem Ganzen dient. Dazu muss man auch Konzepte aufsplittern können. Wer mit dem Strom schwimmt, ordnet sich der Moral unter, die im Gegensatz zur Ethik einfach Mehrheitsentscheidung ist (siehe 2. Weltkrieg). Es geht jetzt aber um unsere äußeren Erschaffungsprozesse, um das, was wir aus dem Geistigen speziell, auf unsere Art ins Irdische bringen, in unsere kleine Welt. Was machst du konkret anders? Betonung auf: Konkret. Denn das ist Uranus sonst nicht. Nur in Erde. Wie alles bei ihm, wirkt auch er hier zweischneidig: Träume können wahr werden, aber auch große Befürchtungen. Da er dazu neigt, die wirkliche Welt umgekehrt etwas abstrakter zu gestalten. Denn er lässt uns auf die Narren und die Narren in uns auf greifbares Sein los. Uranisch beeinflusst, handeln wir dann manchmal (wegen der geforderten Voraussetzungs-Losigkeit des Wassermännischen) crazy oder cool bis zur Vereisung. Oder wir werden in unseren Sozialgefügen wie der stierirschen "Herde" auf einmal so behandelt. Das alles dient aber einem guten Zweck. Denn mit Wassermann und Stier treffen sich zwei Spiegelzeichen über die kosmische Spalte 0° Widder, die einander brauchen. Das eine hirnlos, das andere noch gar nicht "an-wesend", um es mal provokant zu sagen. Kommen sie zusammen, wird Schöpfung daraus - Universen von Venus-Uranus - Überraschungskicks, die alles ändern.

Uranus' Wechsel ist diesmal besonders. Radikaler als sonst, durch Mars-Uranus-Quadrat, kurz nach dem Übergang aus seinem in sein Wanderungszeichen. Und mit einem Neumond, der in 8 tiefgehende, nachhaltige Verwandlung fordert, ermöglicht und ankündigt.

Zur Not auch durch Schocklinien im Gewohnten, wo wir zu sehr gegen ihn protestieren (und genau das ist seine Wirkung auf uns, wenn wir Freiwilligkeit verneinen). Altes, was nutzlos geworden ist für's Überleben, wird dann manchmal übergangslos gestürzt. Systeme fallen - auch die gewohnten Lebenssysteme. Das kann sich übergriffig anfühlen. Uranus macht aus langen Entwicklungen kurzen Prozess. Nicht vergessen, es scheint in Stier immer gleich ums ganze Überleben zu gehen. Und so wird heftig um Bestands-Sicherung gekämpft, genau da, wo wir alle Stierisches (oder 2. Feld oder die Venus stark) in den Horoskopen haben und nicht abgeben wollen. Schaut in euer Radix, was das betrifft, welches Haus. Da kommt es ab jetzt öfter zu Uranus' Lieblings-Disziplin: Dem Cut. Schnell und schmerzlos. Plötzlich sind Dinge weg, die gerade noch sicher schienen. Aber nur da, wo wir sie "in Wahrheit" (Uranus kommt aus dem Universum des transpersonal Absoluten und "weiß" mehr als Verstand und Gefühl zusammen, weil er kühl von oben blickt) nicht mehr benötigen. An dem, was uns jetzt verlässt, lesen wir ab, was wir zu lange gehalten haben. Aber auch Uranus wird gesettelt, domestiziert: Zu Unberechenbares muss sich jetzt zumindest zeitweise den Regeln der Formwelten ergeben. Oder es bringt gar nichts mehr oder Höhepunkte, denn Uranus' Ergebnisse sind Extreme - wenn Gaia und er sich treffen, werden Giganten geboren, absolute Innovationen und fliegende Pferde.

Weiterlesen ...

Uranus Stier: Was bisher geschah

Jurtauetzt folgt also bald (am Dienstag am späten Nachmittag) der Himmel auf Erden (Himmel = Übersetzung des griechischen Ouranos - und die Erde bearbeitet der Stier). Wobei faktisch ganze 65 Erden in den Eisriesen passen würden und ein Uranusjahr (Umlauf durch den Zodiak) 84 Jahre dauert. Als kosmischer Veränderer bringt er oft Unruhe, Brüche, Widersprüche und Aufstände in allen Bereichen (= bei den Ur-Themen) des durchwanderten Zeichens mit sich (und in den entsprechenden Feldern aller Radix-Bilder). Weshalb Uranus' Aufenthalt in irdischen Zeichen nicht bedeuten muss, dass das alles leicht wird. Über 400 Jahre Uranus-Stier zeigten inhaltlich ähnliche, große Linien - wie bei den Zyklen anderer Planeten.

So dass man eine Ahnung bekommt, was sich thematisch ereignen könnte. Trotz einiger hartnäckiger Meinungen, dieser Planet sei in der Aussage so unberechenbar, dass sich wenig über die kommende Phase sagen lässt. Deshalb hier ein Vergleich: Wir haben im Rückblick auf die vergangenen fünf Uranus-Phasen (ab etwa 1600) klare Gemeinsamkeiten im Zeitklima mit den uranisch "elektrischen Bezüglichkeiten" gefunden. Das Einfluss-Spektrum des Wassermann-Herrn im stofflichen Venus-Land reicht dabei von überraschenden, radikalen Erfindungen (technisch auch der typischen Automatisierung und Abkehr von der menschlichen Arbeitskraft) über Gruppen-Bildung + harte Abspaltungen von Gruppierungen bis hin zu den Klassikern der Rebellionen, stürzenden Systemen und zunehmender Virtualität, schon sehr früh. 

bannerhistoryTeilweise zeigt sch sogar, dass stets dieselben Protagonisten auftauchen (zB die Türkei als Rollenspieler der Uranus-Stier Historie). All diese Überschneidungen sind an den folgenden Auflistungen leicht überprüfbar. Als Schnelldurchlauf durch die Geschichte ein Zeitraffer für Phasen, wo der Botschafter des 11. Prinzips auf dem Boden des 2. in die Verwirklichung kam. Wir haben die Ereignisse unkommentiert in Stichworten zusammengestellt, um wiederkehrende Analogien und Archetypen möglichst wenig durch Kommentare festzulegen. Deutlich wird gerade dadurch der wiedererkennbare "Geschmack" der Zeiten mit Uranus im Stier. Hier die einzelnen Phasen und ihre Ereignisse (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Weiterlesen ...

Elchtest im Marsland

ariesuranusUranus auf den letzten Metern im Marsland des Widders ist radikal zäh und wie ein Elchtest. Damit will man in Autos simulieren, was passiert, wenn einem zufällig ein großer Vierbeiner auf's Dach kracht. An sich schon sehr uranisch. Hält der Wagen das aus? Oder bricht er zusammen? Analog wirken im letzten Grad jedes Zeichens oder Hauses im Radix oder mundan Planeten spürbar wie eine Nagelprobe. Als Prüfung, ob man das, was sich dort beim Durchlauf alles ereignete, auch verstanden, verkraftet und sich ein-gelebt hat in die Räume der notwendigen Veränderung. Ja, wie steht es denn nun mit unserem Zugang zum Prinzip Durchsetzung, Konflikt, Existenzveränderung und den grundsätzlich neuen Entscheidungen? Sind wir durch? Wissen wir, wohin es praktisch für uns geht?

Wir stehen ja jetzt vor der Verwirklichung. Uranus' Themen in Feuer kamen als mentale, energetisch sehr radikale Impulse daher. Sie alle melden sich zwar für kurze Zeit in irgendeiner Weise noch mal im Bewusstsein, aber dann geht es in die Umsetzung. Bei Uranus auf 29,5° Widder liegt nur jetzt plötzlich immense Zähigkeit über den Dingen. Er geht sozusagen in Wartestellung, im Leerlauf, zwischen zwei Energien, die sich ablösen werden. In dieser Phase, die sich oft merkwürdig anfühlt, wandert man durch's Niemandsland.

Die Zeit arbeitet aber gerade für uns. Schauen wir zurück: Gegen wen haben wir gewütet, seit Uranus durch Widder lief? Wie hat uns Ärger in Bewegung gebracht? Welche Schritte haben wir angedacht, wofür gekämpft? All das beschreibt die Ziele, die in Stier, der irdischen Umsetzung, bald auch stofflich erreicht werden können. In wenigen Tagen platzt die Blase, in der Uranus gerade noch schwebt.

Weiterlesen ...

2017 - Theresa May und der Brexit

MayTitel2Bei all dem Getöse um und von dem zukünftigen Präsidenten der USA (mitsamt seinen angekündigten Freund- und Feindschaften) ist sie fast ein wenig unsichtbar geworden auf der medialen Weltbühne: Waage-Frau Theresa May, ihres Zeichens nach Englands Premierministerin, die nun in den Fußstapfen ihres Vorgängers in die Zukunft laufen muss.

David Cameron, man erinnere sich an seinen pfeifenden Abgang, (Video) hatte ja auch eine Waage-Sonne, dazu Waage-AC und –Venus, sowie einen Löwe-Mond. Den könnte auch May haben, sollte sie in den frühen Morgenstunden geboren sein. Und auch sonst gibt es durchaus astro-logische Gemeinsamkeiten, die ihr dabei helfen könnten, in Würde das auszulöffeln, was ihr Cameron eingebrockt hat. Auch daran sollte man sich immer erinnern, er gewann zwar seine Wiederwahl unter Pluto Quadrat Sonne exakt, versprach aber quasi am selben Abend noch eine Volksabstimmung zur weiteren Mitgliedschaft von Great Britain in der EU. Unter Pluto Quadrat Sonne…

Weiterlesen ...

Trump 2017 - Saturn lässt grüssen...

trump2017Titel1Es gibt sie also doch noch. Die kosmische Gerechtigkeit, unbestechlich und gleichermaßen gültig für Alle und Alles. Wieder ein Grund mehr, 2017 schon jetzt zum Jahr des Wiedererstarkens einer menschlichen Astrologie zu erklären. Denn wenn alle Welt auf der Suche nach Prinzipien ist, die nicht über Meinungsmache oder Eliten-Zugehörigkeit außer Kraft gesetzt werden können, dann bietet es sich doch förmlich an, endlich wieder den kosmischen Gesetzmäßigkeiten mehr Raum und Aufmerksamkeit zu widmen. Denn wie sich jetzt auch wieder zeigt, lässt sich der Zeitgeist keineswegs davon blenden, ob jemand gerade dabei ist, zum mächtigsten Mann auf diesem Planeten aufzusteigen. Wenn Saturn kommt, dann wird „abgerechnet“, und was fehlerhaft und falsch in seinem Sinne ist, wird aufgedeckt und letztendlich solange desillusioniert, bis nur noch die eigentliche Essenz sichtbar ist.

Die Frage heute wäre demnach: Was ist die saturnale Essenz eines Donald Trump?

Es sei nochmal ein kleiner Rückblick gestattet, bezogen auf die letzten Monate. 99% aller Astrologen hatten ja einen Wahlsieg Hillary Clintons prophezeit, dem wir uns hier nur halbherzig anschließen konnten. Zitat:

Was nun das Ergebnis der Wahl angeht, muss man das Trigon von Uranus zu Clintons Saturn stärker gewichten, denn schließlich geht es hier um eine Entscheidung und gleichzeitig um das höchste Amt im Staate. Das sind eindeutig Saturn-Kriterien und keine Mond-Analogien. Die Mond-Analogie könnte sein, dass Trump sehr viel mehr Stimmen bekommt, als er selbst erwartet hat. Geht man davon aus, dass er tatsächlich ganz froh darüber wäre, wenn der bittere Kelch der Verantwortung an ihm vorbei ginge, er aber fast die Hälfte der Nation hinter sich wüsste, um auch in Zukunft seinen Einfluss geltend zu machen, dann könnte dieses Trigon auch ein Zeichen sein, dass ihm dies gelingt.

So weit so gut, aber da gibt es eben auch noch Neptun. Und der steht ebenfalls im Trigon zu Trumps Merkur, weshalb nicht völlig auszuschließen ist, dass der atmosphärische Hintergrund des Wahlabends dann doch die eine oder andere Unmöglichkeit kreiert, und ihn am Ende doch ins Oval Office zwingt. Die Auslösungen der beiden Kandidaten weisen also eher auf ein Patt hin, als auf klare Verhältnisse, es sei denn ich würde mit meiner Annahme bezüglich der wahren Absichten von Trump richtig liegen.

aus USA: It´s all about Neptune...

Weiterlesen ...

Zukunft (2) - mittendrin im Hier und Jetzt

Zukunft2TitelIm ersten Teil dieser kleinen Reihe über Zukunft und astro-logische Prognosen ging es um die Klärung, ob das astro-logische Modell überhaupt geeignet ist, die Nebelschleier, die scheinbar zwischen Gegenwart und Zukunft liegen, etwas zu lüften (Zukunft: Sind Prognosen astro-logisch?). Die Antwort war eindeutig ja, was aber bleibt ist die Frage nach dem „Wie“? Wie kommt man mit Hilfe dieses Models zu Einsichten, Erkenntnissen und dementsprechenden Aussagen über die Zukunft?

Auch hier hängt vieles davon ab, wie man das Phänomen der Zeit generell betrachtet. Ist das was uns die Zukunft bringt in allen Teilen festgelegt, ist unser Leben also vollkommen determiniert? Oder sind wir die absoluten Herrscher über unser Schicksal, hängt alles einzig und alleine davon ab, was wir tun? Das wären die beiden einfachen Ansätze, ersteres taugt wunderbar für alle Esologen und Astroshow-Entertainer, letzteres für alle Skeptiker und Rationalisten. Aber ist die Zeit wirklich nur eine zweidimensionale Linie im Raum, auf der sich alle Koordinaten deutlich abgebildet finden? Oder ist das Ganze womöglich wesentlich komplexer, hat „die Zeit“ weitaus mehr Dimensionen (siehe auch Astro-Logics V: Woher kommt die Zeit )?

Weiterlesen ...

Zukunft: Sind Prognosen astro-logisch?

Prognose1TitelBald ist es wieder soweit. Ein neues Jahr beginnt und dem Anlass entsprechend werden sich überall auf der Welt Wahrsager und Hellseher aus ihren himmlischen Fenstern lehnen und ihren ganz speziellen Ausblick auf die kommenden Zeiten mit uns teilen. Darunter auch viele Astrologen, die im Gegensatz zu ihren Kolleginnen und Kollegen aus der Esologie-Szene, Begründungen für ihren Blickwinkel auf das kommende Jahr liefern können. Weil nämlich Saturn jetzt im Steinbock steht, Pluto ebenfalls und demnächst Uranus in den Stier wechseln wird. Oder man wird auf die Mars - Jupiter Konjunktion im Skorpion eingehen, und ganz „fortschrittliche“ Sterndeuter zusätzlich auch noch die Stellungen von Orcus und Eris einbeziehen.

Erstaunlich bleibt dabei der Umstand, dass sich wohl kaum einer der kommenden Propheten in den vergangenen Jahren auf irgendwelche, nachweisbaren Erfolge im Bereich der Zukunftsdeutung berufen kann, weil sie entweder zu wichtigen Ereignissen keine Aussagen gemacht haben oder damit weitestgehend daneben lagen.

Weiterlesen ...

PBB: Prollis, Promis und Promille

Es ist wieder mal soweit – die alljährliche astro-logische Feldstudie namens „Promi Big Brother“ ist seit Freitag wieder online und bietet jede Menge Gelegenheit für eigene Beobachtungen. Zwölf mehr oder weniger prominente Kandidaten sind ins Kölner Promi-Haus eingezogen, die Hälfte wohnt seitdem im oberen Luxusbereich, der Rest unten in der Kanalisation. Im Grunde also ein verschärftes Experiment nach dem Motto: wie verhalten sich unterschiedliche Sonnen-, Mond- und Sonstige –Zeichen unter bestimmten Bedingungen, guten wie weniger guten.

War die Sendung im ersten Jahr noch ziemlich langweilig und nichts sagend, haben die Produzenten mittlerweile dazu gelernt. Plutonisch-uranischer Klassenkampf ist angesagt, neben dem Schicki-Micki Bereich mit Champagner und kleinen Luxus-Häppchen, gibt es als Alternative die finstere und muffige Kanalisation inklusive stinkendem Wasser und (fast) freilaufenden Ratten. Olympische Mythen und Sagen - plutonische Höllenwelten und Abgründe ohne Tageslicht und vernünftige Nahrung auf der einen Seite, langweiliges Posing mit inhaltsleeren Dialogen im Jupiter-Wellnessbereich auf der anderen Seite.

Und das Beste kommt wie immer zum Schluss – als Forscher kann man die Kandidaten auch rund um die Uhr in einem Livestream beobachten, man ist also nicht (wie zB beim Dschungelcamp) auf die zusammen geschnittenen Tagesfassungen angewiesen.

Weiterlesen ...

Entgrenzt - die Superstars von Rio

Olympia ist vorbei – was bleibt sind teure Sportstätten, die in Brasilien kaum jemand braucht und die Erinnerung an außergewöhnliche Momente und Leistungen. An Krebs-Sonne Michael Phelps zum Beispiel – mit 23 goldenen, 3 silbernen und 2 bronzenen Medaillen ist er der mit Abstand erfolgreichste Olympionike aller Zeiten. Mit Abstand heisst ganz praktisch: auf Platz 2 folgt mit 9 Goldmedaillen die sowjetische Turnerin Larissa Semjonowna Latynina (27. Dezember 1934 in Cherson), auf Platz 3 der finnische Wunderläufer Paavo Nurmi (13. Juni 1897 in Turku). Beide feierten ihre Erfolge vor 50 bzw. 90 Jahren, seitdem konnte niemand daran anknüpfen.

Bis eben 2004 Michael Phelps bei seinen zweiten olympischen Spielen mit dem Sammeln der Goldmedaillen begann. In Sydney waren es sechs, 2008 in Athen gewann er acht, 2012 in London immerhin noch vier Goldene und jetzt in Rio nochmals fünf. Ein Rekord für die Ewigkeit und natürlich taucht die Frage auf, ob man so etwas Außergewöhnliches auch im Geburtsbild des Athleten als astro-logische Besonderheit abgebildet findet.

Auf den ersten Blick? Nein…

Weiterlesen ...

Montag, 16. Juli 2018

Suche

Transite

Donnerstag, 19. Juli;
22:52 Uhr
Halbmond 27 05' Waage
Freitag, 20. Juli;
15:36 Uhr
Saturn Qui Neptun
Samstag, 21. Juli;
05:08 Uhr
Merkur // Uranus
Sonntag, 22. Juli;
11:20 Uhr
Venus Sex Jupiter
Sonntag, 22. Juli;
23:00 Uhr
Sonne -> Loewe
Dienstag, 24. Juli;
04:33 Uhr
Sonne AhQ Neptun
Dienstag, 24. Juli;
04:35 Uhr
Venus # Neptun

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Kommentare

du meinst also es wird keine Verlängerung geben, 18:53 Uhr ist fertig.

Yes, so stand es geschrieben in dem Chart, dass ich am 2. Juli hier eingeste...
Weil ich sein Chart kenne? Radix Didier

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen