Loop!

News

Zschäpe: Mehr als lebenslänglich

nsuBeate Zschäpe hat sehr harte Transite. Heute, bei Pluto-Transit ganz nah an ihrem Steinbock-Mittags-Merkur, einem engen Quadrat Neptun-Mars, ebenso engem Pluto-Quadrat zu Chiron, Uranus-Uranus und immer noch hin und herlaufendem Saturn, transitierend zu Pluto, wurde die 43jährige nach langem, langem Prozess (mehr als 5 Jahre und 430 Verhandlungs-Tage) nun doch des 10fachen Mordes schuldig gesprochen. Das NSU-Trio, von dem zwei nicht mehr leben, hat ja zur Zeit Neptun Quadrat Merkur (für das Multi-Combin der 3 Mittags-Horoskope, links im Bild, fast auf die Bogenminute genau).

Und den Pluto im Quadrat zum offenbar gemeinsam so gewalttätig ausgelebten Mars-Jupiter im Widder. Zschäpes Urteil: Lebenslänglich. Die Verteidigung will gegen die Strafe in Revision gehen. Beate Zschäpe steht sein langem nicht nur unter sehr harten Uranus- und danach Pluto-Überläufen, nun kommt seit einer Weile auch noch Saturn kardinal dazu und "straft" Pluto im Quadrat und später Sonne direkt ab. Saturn steht wie für die weltlichen Richter auch allgemeiner für die Ernte der Samen, die wir in die Zeit setzen mit unserem Verhalten, und zeigt überall die Konsequenzen auf den Punkt an. Nicht jedesmal durch herkömmliche Ursache-Wirkungs-Kreise, oft auch vordergründig bezugslos. Durch andere Ereignisse im Sinne eines Erschwernisses, wenn die Ursprungs-Absichten schwierig waren. Oder als Erleichterungen, falls man korrekt gehandelt hat. Erwischt worden muss man gar nicht sein. Saturn-Phasen verregeln das auch anders. 

Dieses NSU-Urteil nun bedeutet für die Familien der Opfer mehr als "lebenslänglich", das ihnen aus Fremdenhass vorher aufgebürdet wurde. Den schwachen Versuch nämlich, sich mit einer furchtbaren Zeit, die ihr Leben zerstört hat, zumindest juristisch soweit zu versöhnen, dass sie selbst lebensfähig bleiben. Bei Zschäpe, dem Mädchen aus Jena, das zu einer der gefürchtetsten Rechts-Terroristinnen Deutschlands wurde, hat all das, was auch welchen Gründen auch immer da angerichtet wurde, einen großen Bezug zu ihrem Sonne-Pluto-Quadrat in Steinbock-Waage. Es gibt ja keine sichere Geburtszeit, aber die Anlage verweist schon auf das "Gott-Ähnliche", das sie da anzog. Für sie ist das Urteil bei all den engen kosmischen Kontakten rundherum aber womöglich auch eine Erleichterung, denn sie hat ebenfalls ein enges Jupiter-Jupiter-Trigon. Endlich hört das auf.

Nicht umsonst legt jetzt das Urteil sie jedoch als maßgebliche Figur der Anschlag-Serie zugrunde. Steinbock oder Saturn, zumal mit Pluto im Gepäck, wie in ihrem Horoskop, macht sich selbst bei fehlender Ethik manchmal zum Richter, aus Angst versklavt zu werden. Aber nicht unbestechlich, da wir ja auch mit Sonne-Pluto nur Menschen sind. Über die Vorgeschichte und die NSU-Verhandlung haben wir schon mehrfach berichtet. Unter anderem auch mit genauen astrologischen Untersuchungen über die Verbindungen der drei Haupt-Protagonisten Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, die durch Selbstmord anderen Strafen entgingen). Das könnt ihr heute noch mal ganz genau nachvollziehen. Dabei analysieren wir nicht nur präzis mögliche Bezüge der drei zu den Anschlags-Tagen, sondern auch Zschäpes Hintergründe. Weil die Geschichter der NSU oder "Zwickauer Terrorzelle" so wichtig für die Entwicklung des deutschen Klimas zur Zeit ist, hier noch einmal als Empfehlung der Hinweis auf die wichtigsten Hintergrund-Artikel:

Bild-Quellen: Siehe Artikel

Die Höhle: Mit Neptun gegen Neptun

Love Khao Luang CaveOrcus und Pluto wird das Höhlen-Thema astrologisch zugeordnet, wobei Neptun immer das Unsichtbare, Verlorene an sich bebildert - und es wundert nicht, dass sie alle eine Rolle spielen in der Tragödie um die 13 Menschen (12 Jungen und ihr junger Fussball-Trainer "Coach Ake") in Thailand. Allein die Zahlen muten archetypisch an. Nun eine erlösende Nachricht für alle, die mitgebangt haben: Erst hieß es, sechs der Jungen wären - u.a. laut Reuters - nach der um 11 h Ortszeit angelaufenen Rettungs-Aktion bereits frei (man beruft sich auf amtliche Quellen).

Nun wurde korrigiert: Erst vier der Eingeschlossenen sind hochgetaucht, aber sie leben. Was die tapferen Kinder (zwischen 11 und 16 Jahren!) vom Fussbalteam "Wild Boars" über die Tage unter der Erde und jetzt beim unendlich herausfordernden Rückweg seelisch zu ertragen haben, mag man sich gar nicht ausmalen. Es heißt, die vier Geretteten wurden teilweise "medizinisch betäubt" (auch Neptun) und waren mit einem Seil an die Taucher gebunden. Dies wieder eine andere Variation des tickenden, fixierenden Pluto-Themas (im Steinbock beschreibt er ja immer auch buchstäblich die unter-irdische Gefahr). Aber manchmal zeigt sich hinter dem extremen Risiko in plutonischen Gefilden mit allen Traumata (das gilt für alle seelischen Prozesse) später, wie im mythologischen "Plutonion" dann doch eine Mutation. Von der Höhle zum Heiligtum. 

Aber es lief eben für die Opfer des Wassers auch eine wirklich beispiellose Unterstüzung und sehr differenzierte Planung an (Merkur Achs-Herr), was sich auch auf die konstruktive Struktur des unterliegenden Trigons Jupiter-Neptun mit angeschlossenem Pluto auswirkt. Nur Neptun, der Starkregen und dann der Orcus, die destruktive Seite der Hohlräume, in die hinein sich etwas entwickelt, stellten sich quer. Der gesamte Verlauf hat etwas archaisch Tragödisches, dem man sich kaum entziehen konnte. Wenn das entfernte Leid Gesichter bekommt, passiert etwas mit uns.

Am 16. Tag also, nachdem das Team durch Wassermassen im verzweigten, gefährlichen Labyrinth bis zu 1000 Meter unter der Erde eingeschlossen wurde, steht läuft endlich Sonne auf Spitze 11 der örtlichen Neptun-Auslösung (per DC) vom Tag, als die Kids vom Wasser (Neptun) eingeschlossen wurden (Pluto). Die astrologischen Anzeiger beleuchten auch bildlich, was im Verlauf und jetzt passiert. Ein Befreiungs-Versuch aus Orcus' und Plutos Gefängnissen.

Mit bis dahin eher ängstlicher Prognose. Nun dreht sich etwas. Pluto steht gerade fast auf die Bogenminute genau in Opposition zum Merkur des Ausflugs-Tags und der Neptun-Auslösung. Da ist noch mal die konzentrierte Energie des Denkens und Denkfühlens (Krebs) für, nicht gegen etwas, die nun freigesetzt wird. Das Verhalten der Kinder hat eine andere Unterlage: Glauben. Viele sonst hätten sofort aufgegeben. Die Kids fühlen sich sehr schwach, es scheinen unendliche Probleme zu überwinden, weil sie völlig ungeübt im Tauchen sind. Aber die Eltern und Mönche im buddhistischen Land und weltweit beteten. Dass in diesem religiös motivierten Vertrauen in Thailand selbst auf die große Rettung auch wieder Jupiter und Neptun stecken, die andererseits trigonal die große Überflutung spiegeln, ist eine besondere Analogie. Es zeigt wunderbar die vielen Ebenen des Ausdrucks einer Konstellation. Man kann die Aspekte nie wegschaffen, aber mit ihrer Symbolik gehen. Das ist hier passiert. Vertrauen als Schlüsselwort. Am Samstag vor 2 Wochen waren die Kids (vormittags, wie Medien berichteten) ja in die Höhle aufgebrochen und verlorengegangen. Zwischen 11 Uhr und halb 12 wurde Neptun dort vom örtlichen DC ausgelöst (Radix unten). Regen, Wasser, Verluste, unbewusste Vorgänge, Verschwinden ereignen sich.

Weiterlesen ...

WM 2018: Es war einmal…(4)

WM4Titel…eine Weltmeisterelf bei einer Weltmeisterschaft in Russland. Einundzwanzig tapfere Jungs mit einem Meistercoach, die alle nur eins wollten – ins Finale kommen und dort ihren Titel verteidigen. Allerdings was niemand wusste: der große Yogi Löw hatte sich im Vorfeld mit dem Göttervater Jupiter-Zeus überworfen. Nichts Genaues weiß man nicht, aber es heißt dass Yogi sich schon fast wieder sicher im Olymp wähnte, und eigentlich überzeugt war, dass ihn und seine Jungs nichts und niemand wirklich aufhalten könne. Eine sehr selbstsichere Haltung oder wie er es gestern selbst sagte: „…vielleicht war es eine gewisse Selbstherrlichkeit.“

Astrologisch nennt man solch ein Zerwürfnis aus Selbstüberschätzung mit dem Herrscher des Olymps „Jupiter Quadrat Sonne“. Und obwohl manche Astrologen (die sich bisweilen ebenfalls gerne selbst überschätzen) diese Auslösung in ihren Prognosen „äußerst positiv“ einstuften und Schland deshalb schon ins Halbfinale prognostizierten, kam es wie es kommen musste: der Weltmeister scheiterte in der Vorrunde und kassierte im letzten Spiel sogar zwei Tore ohne ein einziges selbst zu erzielen.

Was für ein Drama. Schon fast klassisch. Bleibt die Frage – hätte man das verhindern können?

Jein…

Weiterlesen ...

WM 2018: Es war einmal…(3)

BRDKoreaTitelEs wirkt immer noch nach – dieses Traumtor in letzter Sekunde.

Making Germany Kroos again…

Endlich wieder mal Mond-Jupiter at it´s best, Drama und Euphorie mit skorpionischem Hintergrund, so wie es eben ist, wenn beide im Land gerade am höchsten Punkt des Himmels stehen. Astro-logisch jedenfalls war dieses Tor wieder eine absolute Bestätigung für unsere Grundthesen. Nach denen Tore zu 80% dann fallen, wenn entweder Planeten an den vier Hauptpunkten des lokalen Ereignischarts stehen (also am Aszendent, Deszendent, IC oder MC), oder eine der beiden Hauptachsen gerade das Zeichen wechselt (im tropischen Zodiak). Eine weitere Möglichkeit entsteht immer dann, wenn wichtige Radixplaneten von Spielern oder Trainern durch eine dieser Hauptachsen ausgelöst werden. Wenn also zum Beispiel der aktuelle MC genau dort steht, wo im Radix eines Stürmers dessen Mars zum Zeitpunkt seiner Geburt stand. Dann könnte ein Tor fallen.

So wie am Samstag, denn der aktuelle MC stand in Sotchi auf 11° Schütze und genau dort steht auch der Mars von Toni Kroos. Ach ja, und Marco Reus, der ihm den Ball so wunderbar zurecht legte hat eine Zwillings-Sonne auf 10°, die also genau gegenüber am lokalen IC stand. Die Basis des Ganzen sozusagen. Zudem hatte Kroos folgende Transite: Jupiter Sextil Sonne (0° Orbis), Saturn Konjunktion Uranus (0°Orbis) und Sonne zulaufend in die Konjunktion mit seinem Jupiter (2°Orbis).

Es lohnt sich also nach wie vor, dem neptunischen Fussball-Gott ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken, wenn man live und ungekünstelt kosmische Zusammenhänge besser verstehen will.

Weiterlesen ...

Neptun-Sonne + die bösen Buben

dfb2Und dann waren da ja noch diese beiden fuchtelnden Männer (ein emotionaler Fisch mit Scorpio-Mond, eine auf Kritik empfindliche Waage mit Jungfrau-Mond und Neptun-Saturn auf Sonne), derentwegen sich der Fußball-Bund sofort nach dem harten Match bei den Schweden entschuldigen musste. Der eine DFB-Büroleiter, der andere Pressesprecher. Zwei, die nach dem ohnehin so schwierigen WM-Spiel mit Last-Second-Sieg dermaßen enthemmt und wild Fäuste schüttelnd die Gegner verhöhnten und bespotteten, dass es fast zu einer Massen-Schlägerei gekommen wäre. Man muss kein Fussbaldfreund sein, um astrologisch spannend zu finden, dass die Unruhen nach Spielende bei AC Wassermann (mit Mars) auf der DFB-Sonne stattfanden und fast für einen kulturellen Crash sorgten.

Was das mit Deutschlands Unbewusstem zu tun hat, zeigt ein doppelter Sonne-Neptun der beiden "Jubler". Zweimal angelegt, einmal im Transit. Man drückt dann für alle etwas aus, was unterm Teppich liegt. Hier: Macht-Posing, da auch Skorpion bei beiden darunter kocht. Zu Recht scharf kritisiert, weil sich zwei sonst so zivile, wichtige Mitglieder des Verbands so verhoben, dass sie sich aggressiv lustig machten über die Verlierer. Und damit gleichzeitig über  "sportliche Tugenden" wie Respekt vor und Würde der Gegner. Kurz, die gebeutelten Schweden wollten zunächst nicht mal die Entschuldigung annehmen, die natürlich nicht viel mehr beinhaltete, als dass wir alle ja auch nur angespannte Leute sind.

Besonders dann, wenn "wir" was falsch gemacht haben, fällt Leuten so etwas ein. Immerhin senkte der DFB extrem das Haupt, im Wissen um die Vorbildfunktion. Vielleicht auch ein bisschen, weil man den Mars am Sonne/Mars im Gründungs-Radix ja ärgerlicherweise schon beim ersten Spiel (Niederlage) so gründlich abbekam. Da spürt man auch ohne Astrologie, dass hier etwas droht (weil Mars nämlich noch mal rückläufig wird). Weshalb ein alter Weltmeister bald schon viel uninteressanter sein könnte als die gelesene Zeitung von gestern.

Weiterlesen ...

WM 2018: Es war einmal…(2)

DeutschlandSchwedenTitelWie im ersten Teil angekündigt, gibt es hier die Analyse des Spiels Deutschland gegen Schweden (WM 2018: Es war einmal…(1)). Vorab – wie so etwas astrologisch aussehen kann, welche Kriterien dabei eine Rolle spielen und was Trainer und Spieler beachten sollten, darüber gibt es zahlreiche Artikel hier bei uns(siehe Links am Ende). Besonders sei auf EM 2016: Das Ende des Zufalls sowie Fussballzauber und Zeithorizonte hingewiesen. Im ersten findet sich ein Nachweis zu unseren Hauptthesen, im zweiten gibt es einen grundlegenden Überblick über die Verbindung zwischen Astrologie und Fussball.

Deswegen können wir hier gleich zur Sache kommen, ohne lange Grundsatz-Erklärungen.

Zum Spielverlauf: Beim Anpfiff ist es am Spielort in Sotchi 21:00 Uhr (R3T), bei uns und in Schweden erst 20:00 Uhr. Diese Zeitangaben sind immer zu beachten und auch auseinander zu halten, wenn man einen ungefähren Überblick über das kommende Geschehen bekommen will.

Weiterlesen ...

Ich bin dann mal weg!

dt

Don Trump reagiert gern mal persönlich, statt politisch. Das wissen wir aus mehrfacher Betrachtung seines Radix-Bildes schon. Damit wird aber zuweilen auch die US-Politik zu einer Art Familien-Treffen, wo der Patriarch den Hut auf hat (Sonne/Uranus/Knoten in 10 des Präsidenten oppositionär zu seinem Mond in 4). Wie knallhart das Privatregierungs-Regiment ausfällt, zeigt sein Herr IC Löwe-Pluto, versteckt in 12. Alles eine Frage der Macht und des Beifalls. Darum darf man auch die neueste, moralisch begründete Ankündigung des amerikanischen Familienführers als subjektiv emotional und manipulativ verstehen: Wir gehen dann mal. Und zwar aus dem UN-Menschenrechtsrat. Das ist doch eine alte "Jauchegrube" (Zitat Sprecherin USA). 

Das mag ja alles vielleicht durchaus auch sein. Aber dahinter steckt, dass die Trump'schen Interessen in genau diesem Gremium offenbar immer noch nicht genug gewürdigt werden. Oder nicht so, wie es einem natürlichen Bestimmer aus der 10. Phase entspricht. Seine Freunde müssen aller Freunde und immun sein. Das verstehen die Menschenrechtler offenbar nicht wirklich. Wobei er selbst seine Menschenrechts-Übergriffe (ebenfalls ganz natürlich) auch nicht so gern debattiert sieht. Nun hat Trump zur Zeit jedoch an Transiten den t-Neptun (just gerade wieder etwas ablaufend) im Quadrat zum R-Uranus (seiner Sonne anhängend).

aktuell

Da lösen sich schon mal autonome Bestimmungs-Fähigkeiten ansatzweise auf. Dazu kommt das t-Saturn Quadrat zu Neptun in 2 (Absicherung durch Nebel - wieder zulaufend). Also versucht man, neu Kontur zu gewinnen, um die Macht zu erhalten (Neptun Herr 8). Was beides eher nicht für ganz "objektive" Hintegründe eines so schwerwiegenden Schritts steht. t-Mars läuft auch gerade in Opposition zu Trumps Pluto. Weshalb ihn irgendwas gewaltig wurmt und er sich erneut zum Zeigefinger des lieben Gottes aufschwingt.

All das kommt einer größeren Unabhängigkeit der USA (hat gerade Pluto Quadrat Chiron und Saturn Opposition Jupiter!) vom scharfen Blick des Menschenrechtsrats entgegen. Wer nicht mehr drin sitzt, muss selbst auch Menschenrechte nur so weit achten, wie es einem sinnvoll erscheint. Praktisch und findig ist er ja schon, dieser Präsident. Uranus als Herrscher 6 auf Sonne fackelt auch nicht lange. Wie es abläuft, bestimme ich und zwar radikal unberechenbar. Anpassung ist Diebstahl. Oder jedenfalls gar nicht gut. Für ihn stimmt's, mit diesem Radix.

Weiterlesen ...

WM 2018: Es war einmal…(1)

LoewTitel...ein Sommermärchen. 2006.

Dann...ein Weltmeister. 2014. Als Pluto den Saturn eines Wassermanns, der Jogi Löw hiess, so lange umwandelte, bis der am Ende für alles offen war. Selbst für den Titelgewinn…

Und nun?

Was für ein Drama…
Deutschland verliert sein Auftaktmatch gegen Mexiko und im Netz gibt es schon die ersten Verschwörungstheorien. Schuld sei  natürlich wieder Frau Merkel, weil sie mit den Özil´s und Gündogan´s dieser Welt gemeinsame Sache macht und Deutschland eben nicht mehr deutsch ist usw bla bla bla.

Dummerweise stehen die Chancen, dass es noch schlimmer kommt, ziemlich gut.

Da ist zum einen das Gründungschart der Bundesrepublik. Ich benutze am liebsten für solche Vergleiche das Ende der Abstimmung in Bonn, faktisch ist aber das Chart des Inkrafttretens des Grundgesetzes maßgeblich und da damals Bonn die Hauptstadt der Republik war, nehme ich diesen Ort als Bezugspunkt. Und daraus ergibt sich gerade folgendes Bild:

Weiterlesen ...

2 Master, 2 Masterpläne

SeehoferMerkelAus aktuellem Anlass der Einigung im "Asylstreit" noch mal unsere Analyse (mit Tendenzen und Horoskop-Vergleichen Merkel & Seehofer) vom 11. Juni 2018, als der Konflikt gerade erst losbrach:

Angela Merkel (links innen, Rodden Rating B) und Horst Seehofer (außen, RR A) sind beide Krebs-Sonnen. Aber weder kochen sie gemütlich zusammen, noch reden sie miteinander im selben Dialekt über Heimatländer oder ihre Kinder, wie es die Populär-Astrologie gern verkürzt. Sie sind emotionale Radare. Merkel stets versteckt hinter viel Uranus. Seehofer will so gern auch in eine engere Konjunktion des Uranus mit seiner Sonne hinein, hat aber nicht die Mittel. Die Dame ist fast immer schneller. Also installiert er Feuerwerke hinter dem Leuchten des löwigen AC. Und sie verstehen sich drum gerade nicht mehr. Das hat noch mehr klare astrologische Gründe: 

Sonne (seine) auf ihrem Jupiter könnte so schön sein. Auch beider Luftmonde. Aber weil seine Sonne eben von Neptun angeschlagen ist, gibt es Zoff, wann immer er sich als wesentliches Zünglein an der Waage zwischen ihnen darstellt. Seehofers Zwillinge-Mars (mit Merkur anhängend) steht nun mal auf Merkels DC, er stört die Balance ihrer Öffentlichkeits-Wirkung. Umso mehr, als er immer wieder erfolglos mit diesem Mars (nun unter t-Neptun-Quadrat = Du sollst nichts Eigenes anstreben) auf Konfrontationskurs geht, statt mit ihrem distanzierten Gefühlskokon zu kooperieren.

Er sieht nicht gut aus. Denn dazu kommt t-Uranus, ebenfalls im Quadrat zu seinem dominanten Löwe-AC auf 0°. Der König bin ich. Aber das lässt sich Merkels Scorpio-Saturn in 10 nicht gefallen, den sie ihm wiederum synastrisch ins Quadrat dazu setzt. Immer wieder dreht dann ihr Schütze-Mars in Opposition zu seinem Merkur plötzlich auf. Oder ihm den Hahn ab. Weil sie Empathin ist, auch wenn man das politisch nicht immer merkt, und gerade mit dem Stahlbad der emotional fordernden Aspekte von Pluto und Uranus über ihren (vorderen) Krebs-Planeten durch. Pluto über Sonne-Uranus folgt erst noch. Nun läuft zunächst Saturn nach, sichert die Lehren (erneut unter Herausforderungen). Und alles wird steiniger, aber dadurch kommt sie letztlich in innere Stabilität dessen, was zumutbar ist und was nicht.

Weiterlesen ...

Montag, 16. Juli 2018

Suche

Transite

Donnerstag, 19. Juli;
22:52 Uhr
Halbmond 27 05' Waage
Freitag, 20. Juli;
15:36 Uhr
Saturn Qui Neptun
Samstag, 21. Juli;
05:08 Uhr
Merkur // Uranus
Sonntag, 22. Juli;
11:20 Uhr
Venus Sex Jupiter
Sonntag, 22. Juli;
23:00 Uhr
Sonne -> Loewe
Dienstag, 24. Juli;
04:33 Uhr
Sonne AhQ Neptun
Dienstag, 24. Juli;
04:35 Uhr
Venus # Neptun

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Kommentare

du meinst also es wird keine Verlängerung geben, 18:53 Uhr ist fertig.

Yes, so stand es geschrieben in dem Chart, dass ich am 2. Juli hier eingeste...
Weil ich sein Chart kenne? Radix Didier

Translate

dedanlenfritptessv

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen