Loop!

News

Nimm deinen Echo zurück!

unterirdischDas Weltall, unsägliche Texte, Mars ging auf Pluto zu und Sonne auf Uranus. Wieder mal haben sich unerzogene Rapper (ein Löwe, ein Zwilling - die das morgen schon wieder vergessen und neuen Nerv fabrizieren) aus Mangel an anderen unbenutzten Tabubrüchen völlig danebenbenommen. Wieder mal fordert man Zensur. Wieder mal beleidigt man Juden unerträglich. Wieder mal gibt Marius-Müller Westernhagen 'total ehrlich' irgendwas zurück. Talmi-Welt. Neulich war es noch der Trauschein, zugunsten einer nur knapp über 30 Jahre jüngeren "Freundin". Naja - Schütze. Auf zu neuen Ufern.

meinung

Über 7 Echos musst du gehen - jetzt sind es seine gesammelten Preise, die er nicht mehr will (manche sagen sogar 8). Worauf es Applaus gibt, der ihm sonst fehlt. Und man versteht ihn in seiner Empörung ja durchaus. Man ist selbst empört.

Aber die Debatte um den Echo ist verdreht. Wenn Millionen unterirdischen Schwachsinn kaufen kommt astrologisch immer Pluto mit Orcus manipulierend ins Spiel, Letzterer beim Echo Opposition Mond. Wo ein Preis Millionenverkäufe belohnt, wer ist dann auch verantwortlich? Richtig. Nicht nur die wirklich übel dummen Rapper-Jungs, die jetzt aus allem noch eine Musik-Ethno-Abwehr-Story von bösen Vorurteilen gegen sich stricken. Und in Wahrheit mit ihrem fehlenden Sinn für Ethik bloß irgendwelches Zeug schwafeln. Einer Merkur-Saturn Quadrat. Der andere geschlagen mit Sonne-Chiron. Auch nicht nett. Tja. Die völlig verwirrten anderen Konsumenten-Kids als Sauger des Blödsinns (durch Nachfrage) gehen als Mittäter im allgemeinen Elend unter.

Seit 1984 = Orwell-Jahr läuft Neptun durch die Zeichen des transpersonalen Zodiak-Quadranten und nimmt ihnen mit Hilfe ihrer narzisstisch erziehenden Eltern alle Wertmaßstäbe. Hier muss man also des Weiteren überhaupt genau differenzieren - zwischen Kultur und Zensur, Geschmacklosigkeit, Gewalt und Blödheit. Natürlich geht der Aufruf zu einem neuen Holocaust überhaupt nicht. Und zwar ohne jede Einschränkung. Das ist aber keine Zensur, sondern: Kunst endet da, wo Kriminalität beginnt. Sonst sehen wir bald alle lustige Snuff-Videos. Mit echten Toten.

Aber: Das Volk will Nepp und der Ur-Echo war immer schon eine Verkaufsveranstaltung mit 3 Stier-Planeten (siehe unten, Pop-Echo Radix von 1992), wo man ehrt, wieviel über die Theke ging. Nicht an Talent. An Talern. Diesmal mit Sonne-Pluto, Letzterer am DC. Und da wir im Zeitalter der Unbegabten leben (Fische-Neptun entleert die Begnadungen des Wassermann davor bis auf äußerste Nacktheit, ohne dass es weiter auffällt - wo man keine Wahrheit ertragen will), kommt sowas vor, leider, leider. Der Echo-Skandal ist astrologisch eine Lehrstunde über Generations-Defizite. 

Weiterlesen ...

Neptun-Sonne: Das Wurmloch

haub

Neptun-Sonne im Transit ist ein Wurmloch: Hier passiert so einiges, was schwer erklärbar ist oder sich erst viel später vernünftig (oder völlig unvernünftig) aufklärt. Dinge, Situationen, Menschen scheinen sich manchmal in einer Sekunde aufzulösen. Ab und zu buchstäblich. Karl-Erivan Wander Haub, Tengelmann-Chef und Fische-Sonne mit Trigon zum Neptun im Radix, ist nun ausgerechnet bei Neptun eng über der Sonne so spurlos verschwunden. Er war samstag morgens für eine Tour zum Matterhorn aufgebrochen und blieb bis heute verschollen. Schaut man sich allein die Transite seines (ungenauen) Mittags-Horoskops an, sind sie eigentlich zu "schön" für eine so tragische Geschichte. Sie würden eher an jemanden denken lassen, der aus Liebe durchbrennt. Das kann aber ein völliger Irrweg sein und auch einfach bedeuten, dass noch eine kleine Chance für ihn besteht. Unter Neptun ist häufig alles so neblig und die Wahrheit gut versteckt unter Fehlhinweisen.

aktuell

Mag also sein, Umstände mit schlechtem Wetter und ungünstiger Hinweislage könnten sich doch noch glücklich fügen. Allerdings ist Neptun-Sonne auch extrem - äußerste Leere oder und äußerste Fülle. In Haubs Lebens-Phase kam beides zusammen. Wir finden hier jetzt: Besagten Neptun-Sonne, Venus-Mars, Venus Opposition Neptun, Venus-Sonne-Sextil, Sonne Trigon Uranus, Neptun-Saturn und Saturn-Neptun umgekehrt in Sextilen. Eine (vermutliche) Fehl-Interpretation als glücklich, die sich zunächst aufdrängt, kann auch daran liegen, dass die reale Felder-Besetzung nicht bekannt ist. Wo sich die Aussage doch noch einmal völlig drehen kann. Haub, dessen Vater, der Tengelmann-Patriarch, ausgerechnet am Tag nach dem Geburtstag des Sohnes vor einem Monat starb (auch wieder einer dieser schicksalsträchtigen Zufälle), gilt mit seiner Steinbock-Betonung per Jupiter + Saturn als sehr erfahrener Bergsteiger.

Weiterlesen ...

Maya Angelou: Hören, was ist.

maya

"Wenn du immer versuchst, normal zu sein, wirst du niemals erfahren, wie besonders du sein kannst."

(Maya Angelou).

Sie war vielleicht eine der klügsten, stolzesten, mutigsten Frauen des Jahrtausends, Philosophin, Dichterin, Sängerin, Kämpferin, Widder. Sonne auf Spitze 9 ist ja außerdem eine zornige Erzählerin, aber mit Jupiter im Team versprühte sie doch unverletzlich Hoffnung. Maya Angelou wäre heute 90 geworden und das Google-Doodle, das man ihr widmet, ist nur eine sehr, sehr kleine Erinnerung an Neptun am Löwe-AC. Der wirkte wie eine Radar-Schüssel, auf Empfang für das Prinzip Leid geschaltet, dessen Durchdringung ihr mit Merkur-Venus in den Fischen so transparent war. Kanäle zum Du hin - wie der zarte Waage-Mond - erlösten sie aus dem Hamsterrad des Selbst, das für Löwen im aufsteigenden Zeichen sonst Lebensaufgabe sein kann. Neptun verwandelte ihre Narben in zarte Poesie, die Seelen auf einer noch ganz anderen Ebene berühren als bloß da, wo wir alle als Kinder einst verwundet und dann zum Schweigen gebracht wurden.

All das wurde Kunst und Wahrheit. Aber Angelous Geschichte ist eine irrwitzig besondere. Die Bürgerrechtlerin (Wassermann-Mars am DC) starb bei einem harten Transit von Uranus-Pluto überm engen Sonne-Pluto-Quadrat, das sie so intensiv prägte und ausstrahlte, 2014. Erfahrungen, die sie mit ihrem Ausgeliefertsein an Macht und Ohnmacht hatte (Aspekt vom Begegnungs- zum transpersonalen Quadranten), sind ja nicht immer gesegnet und in einem so langen Leben für andere manchmal kaum zu ertragen. 

"Die Kraft meiner Worte führte zu jemandes Tod," hat sie einmal gesagt. Kein blasser Spruch: Als Maya kaum 8 Jahre alt war, überlief Uranus den Radix-Chiron in 9 im Stier, dem Überlebens-Zeichen. Außerdem hatte sie Saturn-Venus-Konjunktion und stand im 1. Saturn-Quadrat. Pluto wanderte in ihr 12. Haus. Eine extreme Zeit. Das kleine Mädchen wurde vom Freund seiner Mutter vergewaltigt. Hier findet sich die Spur des Rätsels der später speziellen Wort-Magie. Anders als andere Kids erzählte Maya danach, was passiert war. Angeblich soll ein Verwandter darum auch den Täter ermordet haben. Deshalb verstummte das Kind. Ganze vier Jahre lang. Maya dachte, ihre Stimme könnte töten. Plutonische Magie der Tiefe, Herr IC in 11 im Krebs und als Herrscherin 3, des Ausdrucks, die Venus in 8.

Weiterlesen ...

Jutta Ditfurth: Ein Nieder-Schlag

jd

Astrologisch ist Jutta Ditfurth als Mutter der Ur-Grünen mit Jupiter in 1 vorm Fische-AC und Herrn 1 Neptun in 7 im Radix eine auf Austausch bezogene, starke  bis harte (und darunter hochsensible) Persönlichkeit und klare Projektionsfläche. So wurde sie zu einer der ambivalentesten, meist gehassten und geliebten Politikerinnen Deutschlands. Das spiegelt sich im Radix. Sie hat ja neben den (eingeschlossenen) Waage-Anteilen, die eher theroretisch streng agieren können (aber immer der Verständigung und Harmonie wegen), den Jupiter in 1 Widder und dazu einen Mars-Pluto im Löwen wie Hillary Clinton.

Damit ist auch sie laut und leidenschaftlich, und das "ziemt" sich immer noch nicht für Frauen. Das klebt ihr an. Ditfurth strukturiert ihren immens transzendenten Fische-Anteil mit Sonne-Saturn durch Klarheit, die dann hart wirken kann. Nun hat sie offenbar während ihres laufenden Saturn-Transit-Quadrats über die Sonne-Saturn Konjunktion in Waage 7 jemand in einem Zug von hinten mehrfach bis zur Gehirnerschütterung geschlagen. 

"Falls sich jemand wundert, dass ich auf Posts und eMails nicht reagiere: Auf der Reise nach Freiburg am Freitag 23.3.2018 hat mir ein junger Mann mit einem Metallstock, den er dazu in beide Hände nahm, zweimal schnell und mit voller Wucht von hinten auf den Kopf geschlagen. Glücklicherweise gab es Zeug*innen und einen Rettungssanitäter im ICE. Es gab zuvor keinen Konflikt. Die Schläge kamen aus dem Nichts. Ob er mich erkannt hat weiß ich nicht."

(Jutta Ditfurth, Facebook)

Weiterlesen ...

Schwarm-Verrat? Klaut einer Daten?

zwarmSoziale Netzwerke sind unter den schicken Oberflächen erst mal stierisch und waagehaft und wieder darunter radikal uranisch bis neptunisch diffus. Sprich, sie tun nett und gemeinsam, greifen so in Gruppen ein (das sagt schon das "sozial" als Sprachregelung) und zwar auch knallhart unsozial/trennend. Manche nennen es illusorisch bis betrügerisch. Neptuns Doppel-Fisch-Deutungen. Wo es nun zu virtuell wird, hat Uranus auch seine Mediatoren-Fähigkeiten ja nicht mehr nötig, da ist seine Domäne anders abgedeckt.

Aber soziale Netzwerke sind eben auch wirtschaftliche Info-Maschinen. Irgendein Zweck muss den finanziell stets überhöhten "Wert" der beliebten Plattformen ja rechtfertigen. So häufte das kleine Facebook persönliche Angaben an wie andere Leute Schmetterlinge sammeln. Das weiß jeder. Insofern muss sich auch letztlich jeder selbst schützen, da wir längst von den Algorithmen legal gesiebt und benutzt werden für alles mögliche an Be-Werbungskram. Außer man glaubt an Wunder und ruft nach dem Gesetz, das ja sonst auch neuerdings nicht so beliebt ist.

0zeit

Welche Daten wurden nun geklaut? Und: Wem nützt das nun alles? Aluhüte ab! Wir wissen es nicht. Aber womöglich sahnen dieab, die gut zahlen. Venus steht in Fische stets erhöht - was nahlegt:

Fast schon spirituell als "hilfreich" und sozial nützlich beworbene Plattformen sind immer korruptionsanfällig und weil sie tun, was sie tun, Leute, Interessen und Geld zusammenbringen, werden sie finanziell interessant. Das muss keiner wollen, es ist einfach so. Insofern ist der Skandal keiner, sondern schlichte Wirklichkeit. Unsere Daten kreisen unkontrolliert wo auch immer. Wer auch immer sie dann nutzt. Sie sind Uranus. Frei. Wir wissen das.  

Facebook automatisierte Wissenschaftlern offenbar den Zugang - an sich kein Problem. Nur dass einer die Daten dann ausfließen ließ - an besagte Analysefirma, die sie anders benutzt haben soll. Damit waren Tür und Tor für Missbrauch noch weiter geöffnet als so schon. Überraschung: Das ist aber nicht nur Facebooks Problem, wo offenbar Nachlässigkeiten passieren. Sondern auch unseres als User. Wer sich darüber nicht bewusst ist, dass man in sozialen Netzwerken keineswegs im ethischen Paradies leben, sondern es da mehr Lücken als Verstand gibt, hat offenbar auch eine Sollbruchstelle zu reparieren. Betreffend seinen Saturn und Merkur. Selbstbestimmung und Realitätschecks. Astrologisch ist es so: Facebook, in der Gründung sowieso ein Projekt mit Sonne/Neptun Wassermann, hat Transite. Pluto auf Gründungs-Chiron (Radix). Das schmerzt. Uranus vermutlich Opposition Gründungs-Mond, bald auf Mars im Stier. Zudem läuft Neptun just an auf "Facemashs" AC Fische. Zuckerbergs roher "Ideen-Mutter", aus der er das kleine Facebook entwickelte (Radix UNTEN, Zeit von seinem Blog). Da wundert man sich noch weniger, dass im blauen Gefilde allerlei unsichtbar vor sich geht und ging und gehen wird. Seien wir nicht naiv. Bestimmte Entwicklungen kann man gesetzlich nur eingrenzen, aber nicht lösen. Saturn ist kein unzerschlagbarer Berg, erst Recht nicht, wenn die Gründung einen Steinbock-Merkur mit eigenen Regularien hat.

Weiterlesen ...

Zwei wie Pech und Schwefel

spahnjensAufwiegler meets Quertreiber, aber wo gehobelt wird, fallen eben Späne. Dieser Spahn ist Stier-Sonne und Provokateur, heißt vorne Jens, und sollte eigentlich erst mal, wie alle persönlichen 2. Prinzip-Betonungen, klar angewiesen auf die Anerkennung seiner Herde sein. Deren Beifall strebt er mit großem TamTam an, womit er ihn sich andererseits wieder verscherzt. Passt prima. Fast ein Alter Ego regiert nun das "Mond-Ministerium" (Inneres, Bau und Heimat - das muss im Sinn des 4. Zeichens ein Astrologe erfunden haben) in Gestalt der tiefsinnigen Krebs-Sonne Seehofer. Genau wie der neue Gesundheitsminister hat der neben seinem Konservativismus ja auch einen unberechenbaren Sonne-Uranus (Konjunktion trifft Opposition). Welcher sich gern mal gegen alles wendet, auch gegen einen selbst.

Man haut dann raus, was dem einen mit zumindest dem Zwillinge-Mond (vermutlich auch Merkur) und dem anderen mit Zwillinge Merkur-Mars so kurzfristig in den Kopf kommt. Viel Unsinn. Aber man kann den Wert der nächsten Info wenigstens fast fühlen, bevor man sie merkantil nutzt = verkauft.

horstseehofer1

Spahns Twitter-Banner trägt dick und fett einfach die riesige Aufschrift: "#Spahn". Was uns zum Kollegen Seehofer überführt, ebenfalls ein größerer Fortschritts-Schreck, der aber auch sein Päckchen im 3. Zeichen schnürt, bis alles frech ausgesprochen werden MUSS (mit Merkur-Mars). Abtreibung ist beiden offenbar irgendwie zu peinlich, als dass man sie bewerben sollte. Die Armut der Hartz IV Empfänger könnte bloß Übertreibung sein. Womit sich speziell der Herr Spahn hervortut, während der kongeniale Seehofer lieber noch den Islam verfolgt. Was zeigt, dass Uranisches im Radix nicht unbedingt heißt, dass Leute progressive Haltungen vertreten müssen. Manchmal sind sie nur extrem "dagegen", dass etwas völlig Langweiliges weg kommt. Was ziemlich bürgerlich sein kann. Womit sich Gesundheit elegant auf halbem Weg mit Heimat trifft.

Ja, der Herr Seehofer setzt mit der Sonne-Uranus-Konjunktion im Krebs noch einen Tacken mehr auf National-Effekte als sein junger Fast-Parteifreund. In Sachen Image und Stimmen fördernder Eskalation Richtung Tiefen der verängstigten Jungfrau-Strände in uns. Das Zeichen hat ja jeder im einen oder anderen Haus, wo man (durch Neptun in Fische angeschlagen) nun Panik schiebt, dass das Land dem Ansturm der Armen, Asylanten und/oder russischen Angreifer nicht mehr standhalten könnte. 

Weiterlesen ...

Habemus Mamam

MerkelWahl2018aDas Timing ist wahrlich nicht das Schlechteste, dafür hat sich die lange Vorbereitung in Form der Koalitionsgespräche anscheinend gelohnt. Denn die heutige Wahl der neuen und alten Kanzlerin Angela Merkel sowie die Ernennung ihrer Kabinettsmitglieder steht erstaunlicherweise unter dem Einfluß eines großen Trigons, dass in dieser Form sobald nicht wiederkommen wird.

Heliozentrisch (aus Sonnensicht) befinden sich heute Jupiter, Neptun und Merkur im besten, harmonischen 120°-Abstand zueinander, während wir hier auf unserer Erde zumindest noch den Nachklang eines Sonne (Fische)-Jupiter (Skorpion)-Trigons verspüren. Die beide, welch Wunder, wiederum im Trigon zu Angela Merkels Sonne-Uranus Konjunktion im Krebs stehen.

Heute, gestern und morgen…

Könnte das bedeuten, was lange dauert, wird dann am Ende vielleicht doch noch gut?

Nur wenn man sich rechtzeitig auf die kommenden Zeiten einstellt, denn diese Regierung wird durch stürmische Zeiten steuern. Angefangen mit dem Übergang von Uranus in den Stier im Mai dieses Jahres, dem Quadrat zwischen Jupiter und Neptun im Sommer 2019, der Konjunktion von Saturn und Pluto (zum ersten Mal Anfang 2020), zu der sich schließlich auch noch Jupiter gesellt (zum ersten Mal im April 2020), dem fast zeitgleichen Zeichenwechsel von Saturn und Jupiter (Steinbock-Wassermann) im Dezember 2020, sowie dem Quadrat der beiden zu Uranus (2021).

Stürmische Zeiten, schwierige Zeiten. Aber wie immer eben auch mit einem riesigen Potential für Veränderungen. Die so oder so kommen werden, entweder als scheinbar unabwendbares Schicksal oder bewusst eingeleitet und gesteuert. Und hoffentlich mit den besten Absichten, um damit endlich all das umzusetzen, was sich seit Jahren nicht nur hier bei uns aufgestaut hat.

Weiterlesen ...

Das Land, eine einzige Wunde

letter“Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit.” (Hiram Johnson, Fische-Chiron).

Die Schere der chronisch und unsäglich schwer verletzten Mond-Chiron-Opposition in Syriens Radix (UNTEN) zwischen Fische und Jungfrau (das Leid des Leides) wurde in den letzten Jahren immer wieder aufgerissen. Assads schwerbelagerter Fische-Mond mit Chiron und Saturn (letzterer wird jetzt von Neptun aufgeschwemmt) spiegelt seine Verwicklung, Schuld und Schuldigkeiten. Wir befinden uns zwar nach wie vor in der Jetztzeit, nur mitten in einem völlig ausgespacten Niemandsland. 

Nun geht Neptun wieder und wieder über den Mond, die Monde von Volk und seinem Zerstörer, der einmal ein Retter werden wollte. Der Mond, das Symbol der Mütter und Kinder, die ausgelöscht werden, wenn niemand durch Mitgefühl hilft, ist hier tragisch verkettet: Auch Assad ertränkt hier seine verlorene Kindheit. Im unüberblickbaren, mittelalterlich brutalen Kampf der Mächte, der hier einen Namen für Unmenschlichkeit, Mord, Hunger trägt: Syrien, ist klar, welche Ausdrucksform von Mond/Chiron-Neptun gewählt wird: Auslöschung, nicht Erlösung.

Jetzt erst kennen wir die vorher so fernen Orte und Namen für das Drama: Heute Ost-Ghuta (angebliche De-Eskalationszone, wo kürzlich die heftigsten Angriffe je durch Russland und Syrien geflogen wurden) oder davor Aleppo, Synonyme für den Abschied der Zivilisation - seit 2011 dort umkämpft. Es begannen sogar Evakuierungen zwischen Macht und Ohnmacht, wurden unterlaufen, und jetzt, bei einer zulaufender Saturn-Sonne Konjunktion des Landes im Transit erneuert sich das Beton-Denken, werden Verhärtungen kaum noch aufbrechbar. Die "Revolution" wurde mehrmals für beendet erklärt. Der Kampf geht weiter. Wir, abgeschreckt von der endlosigkeit, sehen weg, da ja auch uns die Fische-Beteiligung der Vorgänge den komatösen Schleier übrstreift, Die Zivil-Bevölkerung (allein das Wort - inzwischen flüssig gebraucht) hat die Wahl: Gehen oder sterben. Es ist kein Leben im Tod. Auch das kann Saturn sein. Enden, die befestigt werden. Wir leben in unglaublich unterschiedlichen Welten, trotz der nur dreieinhalbtausend Kilometer, die zwischen Berlin und der ersten Stadt nach Mekka liegen, die seinerzeit den Titel Hauptstadt der Islamischen Kultur erhielt und als kosmopolitisch und religiös durchmixt galt. Von Kultur kann nach Jahrhunderten der Zerrissenheit nur noch in Bezug auf Krieg die Rede sein. Was das Wort verbietet.

"Das kann kein Lebewesen ertragen!" (Deutschlandradio zur Lage in Aleppo)

Syrien ist da, wo Kinder seit 7 Jahren geopfert werden, Mond-chiron. Wo nun nicht nur Assad, sondern auch Russland, Iran, Türkei mitmisch(t)en. Gemisch aus Völkern und Religionen, heute ein einziger Schmerz. Unzählige Tote, Bilder an der Grenze des Fassbaren. Orte, die systematisch zerstört werden, Sprungbretter, um Syrien von Rebellen "zurückzuerobern", wie Assad meinte, der in Aleppo "den Geruch des 3. Weltkriegs" wahrnahm und die Stadt dann für befreit erklärte. Wovon? Wofür? Orte bleiben Mahnmale. Sie sind auch Saturn, das Ergebnis. Immer. Es gibt zwar im Sinne der Bestimmenden eine Erlaubnis für alles in Kriegen, aber keine ethische Berechtigung. Das Nations-Horoskop hat Saturn in 9, kolonialisiert, im Quadrat zu Chiron - Untröstlichkeit.

Weiterlesen ...

Erdogan im Neptun-Wahn?

Erdogan2018TitelWie sehr würde man sich wünschen, dass gerade Politiker, die großen Einfluß und große Macht haben, damit verantwortungsvoll umgehen. Besonders dann wenn sie unter spannungsgeladenen Transiten stehen und aufgefordert sind, sich einem inneren und umfassenden Transformationsprozess zu stellen. So wie zum Beispiel der türkische Präsident Erdogan. Über den wir hier ja schon häufig berichtet haben und der nach wie vor unter dem starken Einfluss einer Pluto-Konjunktion mit seinem Steinbock-Aszendenten steht. Und dessen Merkur-Venus Konjunktion in den Fischen gerade von Neptun durchdrungen wird.

Eine großartige Zeit für innere Einkehr. Und um mutig die eigene Ichbezogenheit im Kampf mit den inneren Dämonen auszulöschen. Für immer und ewig…

Es sei denn, man verfügt über keinerlei geistige Größe und Einsicht, dann wird man diese Herausforderung als Bedrohung erleben, die immer von anderen ausgeht und die man deshalb mit allen Mitteln bekämpfen muss. Solange bis niemand mehr übrig ist, der einem gefährlich werden könnte…

Weiterlesen ...

Donnerstag, 19. April 2018

Suche

Transite

Freitag, 20. April;
02:23 Uhr
Merkur AhQ Jupiter
Freitag, 20. April;
05:12 Uhr
Sonne -> Stier
Freitag, 20. April;
19:26 Uhr
Sonne HQu Neptun
Sonntag, 22. April;
17:25 Uhr
Pluto ruecklaeufig
Sonntag, 22. April;
20:05 Uhr
Venus Qui Neptun
Montag, 23. April;
00:45 Uhr
Halbmond 2 42' Loewe
Montag, 23. April;
18:33 Uhr
Venus HSx Uranus

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Kommentare

Hallo Meta,

mit etwas Abstand ein paar Anmerkungen zu Deinem gut recherchierten Artikel: interessant finde ich den Pluto am DC des Horoskops der Ve...
Die geistigen Forschungen Rudolf Steiners bestätigen, dass der Kreuzestod des Christus nach dem julianischen Kalender tatsächlich am Freitag, dem 3. A...
Familiäre Systeme, astrologisch betrachtet, sind immer noch ein großes Mysterium für mich. Das Zwingende daran. Momentan schaue ich gebannt auf die we...

Translate

dedanlenfritptessv

Login