Loop!

Buntes

Auf der Suche nach der grossen Mama

Aus aktuellem Heirats-Anlass noch einmal das, was bisher geschah: Stier-Fisch George C., der begehrteste Nein-Sager der Herrenwelt, ist nun wirklich weg vom Markt. Was wir im schönen Mai, bei der Verlobung davon hielten: Er hat es wirklich getan. Der eiserne Steinbock-Mond in Konjunktion zu Saturn in 11 leistete für eine kleine, schwache Minute keinen Widerstand mehr, und falls doch, dann nur insgeheim. George Clooney, Klassiker der chronisch freien Junggesellen, hat dem Prinzip Liebe die letzte Frage gestellt.

Und ihm dann auch gleich einen Ring an den Finger gesteckt. Darauf wartete die halbe Damenwelt seit Jahren, nur wäre es ihr lieber gewesen, er hätte ihren Namen gehaucht, statt "Amal! My Love! Let's marry soon!" Kaum ist Uranus über Clooneys Widder-Venus hinweg (13 Grad), legt sich offensichtlich die sonst so unstete Grund-Schwingung mit Blick auf Fesselungen. Kurzfristig (auch sein viriler 0°-Löwe-Mars mischt dann ja durchaus mal königlich begeistert von sich selbst mit) kann Pluto im verbleibend einbeinigen Quadrat zum Frauenbild nun endlich sein Werk tun. Leiden schaffen. Nichts mehr mit Prüfen, jetzt ist also erst einmal Ewig-Binden angesagt. Solange es dauert. Der Held der Freiheit, der langsam immer mehr Grumpy Old Cat ähnelte (stets schlecht gelaunt), gibt seiner erdigen Lichter-Kette nach (Sonne Stier, Mond, wie gesagt, schwerst saturnisch) und verwurzelt sich doch, wenigstens hat er gute Absichten. So kann Pluto sein, auch wenn man Bindungs-Ängste und Probleme hat. Fragt sich nur, wie lange es währen mag. Denn 1. gehen Transite vorbei und man sitzt 2. dann irgendwann auf einer Bettkante und denkt: "Oh, was ist geschehen? Wieso bin ich verheiratet?" und 3. macht diese Betonung nicht nur schwerblütig, sondern auch äußerst eigen (-sinnig).

Kann sein, er springt wirklich. Aber wenn nicht ganz bald, dann vielleicht lieber doch nicht. Amal Alamuddin heisst jedenfalls die (noch) Glückliche, ist Wassermann-Frau, taffe Rechtsanwältin sowie Libanesin und zeigte jüngst in London einen dicken Klunker her, den George, der Löwige, ihr offensichtlich kurz zuvor an den Finger gesteckt hatte. Soweit die gute Nachricht. Die etwas schlechtere: Amal hat eine Sonne-Venus-Konjunktion und damit passt sie bestens in den Kokon, mit dem sich der Schauspieler seit Jahrzehnten herumschlägt. Weshalb alle ihn wollten, aber er keine nahm. Thema: Mutter.

Auch Nina Bruce Warren nämlich, ihres Zeichens die große Mama des damals noch kleinen, prägbaren George, eine ehemalige Schönheitskönigin, hat Sonne-Venus (Synastrie zwischen beiden Frauen in seinem Leben rechts, ohne Zeit). Entweder noch im Löwen (also gegenüber der Konstellation der neuen Schwieger-Verlobten) oder mit der Sonne schon haarscharf nach Jungfrau gerutscht. Wie auch immer - der Zeichen und Wunder sind einige, denn Amal, die bald Schwiegertochter (wenn George sich nicht noch besinnt, was astrologisch gut möglich ist) setzt Mutti Clooney auch noch den Saturn auf diese Konjunktion. Und die ihr umgekehrt den Saturn ins Quadrat zum Merkur und dem Sohn Mars auf den Frauen-Behinderungs--Aspekt.

Pfeil ins Schwarze. Ui. Da wird nun entweder die eine oder die andere nicht ganz so begeistert von der neuen Familien-Bindung sein, die beide womöglich schnell als belastend empfinden. Nur George, der erkennt an Amal etwas wieder. Das nämlich, was ihn allem Anschein nach über Jahrzehnte angezogen und abgeschreckt hat. Und dazu bewog, möglichst schnell die Beine in die Hand zu nehmen, wenn eine ihn freien wollte. Mutters großes energetisches Feld, Steinbock, Strenge, Würde, Stärke, wie sie immer wieder nach ihm griff. Denn so empfindet Steinbock-Mond in dieser doppelt heftigen Ausprägung mit Saturn und in 11 den Absprungs-Tendenzen allzu leicht die formierende Kraft des Saturnischen. Das er dennoch später gern ausdauernd sucht, um sein Problem mit der Selbst-Bestimmung in der Gegenwart doch noch zu lösen und die etwas wärmere Art der Zuwendung zu spüren. Stacy Keibler, die letzte ernsthafte Freundin, eine nette, aber anstrengende Waage-Frau (Sonne-Pluto-Konjunktion), wurde vor Schreck nach Abservierung (bei üblicher Halbwertzeit, wegen gestellter Ansprüche an Bindung, Babies oder Ähnliches) sofort schwanger von einem anderen. Übliche Sehnsüchte soll sie gehabt haben, nach Erreichen der magischen 30er-Grenze. Was George eventuell noch mehr an das erinnerte, was er lieber vergessen wollte. Wie es sich anfühlen kann, wenn man mit dieser Mond-Konstellation in allem und jeder Strukturierung, nein, Diebstahl der Freiheiten wittert.

Aber George Clooney (links Radix Astro-Databank, Rodden Rating AA) pflegt die Gewohnheit, das Softie-Bild zu bedienen. Und er ist ja auch - außer schön - ein empfindsamer Fische-AC, der den Mythos, den andere in ihn hinein interpretieren, vielleicht am meisten an sich selbst liebt. Der Saturniker darunter, der als Stier doppelt die Sicherheit schätzt, geht mit sich selbst allerdings sonst gern genauso streng und umfassend fesselnd um, wie damals, in seiner Kindheit, die Mama ihm vorgekommen sein wird. Denn die setzte ihm neben Mars in Opposition auh noch den Pluto mitten auf und Saturn ins Quadrat zu seinem Mars. Das tut weh. Richtig. Auch falls man das gar nicht vorhatte.

Diese Mond-Brille, in die solche Kontakte einfließen, prägt dann dauerhaft die Sicht. Auch Elisabetta Canalis, die Frau vor Keibler, Italienerin und Vollzeit-Jungfrau mit Mars-Pluto in der Waage, musste das am lebendigen Leibe erfahren. Als sie erst leidenschaftlich und dann etwas mürrisch wurde, wegen der gewohnt diffusen Clooney'schen Zukunfts-Pläne. Leer waren sie - wie Neptun in seinem 8. Haus, der Bindung schwierig findet. Es sei denn, er fände doch am Wegesrande etwas oder jemanden, der seine Seele zutiefst berührt. Dann geht es gut.

Aber das muss eine erst mal schaffen, ohne wie eine Klette auf ihn zu wirken, selbst wenn sie sonst in allen Beziehungen eher freiheitsdurstig war. Bei Clooney wurden sie alle zu Wünschenden. Einen Mann wie ihn, mit Sonne-Merkur Quadrat Uranus, fand er (jedenfalls bis vor kurzem) dürfen alle lieben, aber fesseln höchstens erotisch und so lange er es für richtig hält. Sprich un-mühsam. Denn die Mühe, die er seelisch ohnehin den lieben langen Tag mit sich und seinem oft schlechten Gewissen hat, mag sein Mond nun gar nicht. Das Leben ist doch schwer genug. Keine Zeit, wieder nicht zu genügen. Er ist emotional so ernsthaft, dass es brummt, und weil das so ist, weiß man, dass Bindung immer irgendwann fordernd wird. Und man wägt. Normalerweise. Wenn man nicht erst venusisch durch Uranus angekickt und dann per Pluto aufgebrochen wurde. Angeblich soll Clooney Keibler noch geliebt haben, als er die "nur gute Freundin" Amal schon seinen Eltern vorstellte. Canalis, inzwischen Werberib für Süßigkeiten, war zu dem Zeitpunkt immer noch zutiefst enttäuscht vom Leben, weil er so schnell zu Keibler konvertiert war. Und einem keine Zeit ließ, den armen George von dem (nicht besonders ehrenrührigen, aber hollywood-betratschten) Verdacht zu erlösen, homosexuell zu sein. Indem man ihn endlich ehelichte.

Und Transite ziehen ins Land...

Mond in 11 widerstand. Alle seine Damen der letzten Jahre waren übrigens fast satte 20 Jahre jünger als er - auch eine Spezialität des Steinbocks im Manne, der gern immer eine Nasenlänge voraus klettert - im Bestimmen, Bedeuten, Beschließen. Mit etwas älteren Frauen wird das leicht anstrengend, was bedeutet, dass eine Art Prohibitions-Effekt eintreten kann: In Zeiten des Alkohol-Verbots ist es nicht die Frage, ob man sich zwischen Martini geschüttelt oder gerührt entscheidet. Man trinkt lieber gar nicht. Und so wurde er alt und älter, der tapfere George, auf der Fährte eines Wassermann-Jupiters, der in seinem Kindheits-Bild von der Mama immer wie die Möhre kurz vor Mond-Saturn winkt. Man könnte doch so glücklich sein. Eigentlich sind wir doch alle frei. Wieso fühle ich mich dann so eingeengt, sobald ein Gefühl auftaucht. Ja, wieso?

Amal Alamuddin, die neue Verlobte kann dem Beinah-Gatten das vielleicht erklären. Denn sie hat a) Merkur an seinem Mond-Saturn und versteht seinen Mutter-Effekt blind und ist b) mit dem Wassermann und Uranus dazu im Quadrat zur Sonne selbst Berufs-Rebellin. Viel Raum dringend gesucht. Was George, den Bindungs-Unwilligen, paradoxermaßen binden kann. Möglich wäre es jedenfalls. Wenn auch noch keine beschlossene Sache. Denn Amal und George, Schöne und Schöner, haben, man höre und staune, im Combin miteinander Merkur-Jupiter zwischen 12 und 14° Waage. Sprich, noch in Bannmeilen-Weite des großen Quadrats. Soll heißen: Der Drops, wie die geschiedene Frau Wullf als kluge Skorpionin sagen würde, ist noch nicht wirklich gelutscht. Da könnten noch Fragen auftauchen. Oder Rückzüge. Oder andere Kalamitäten. Oder Pluto, der die Schauspieler-Venus noch eine Weile in der Mangel hat. Falls es George, dem großen Clooney, dann plötzlich ganz bang zumute werden sollte, wird es eng in Sachen Hochzeit oder Scheidung.  

Bilder (bearbeitet): Josh Jensen from Toronto, Ontario, Canada (George Clooney) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)] + By anonimus (http://nesusvet.narod.ru/ico/icons/m_016922.htm) [Public domain], both via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Dienstag, 21. Mai 2019

Suche

Transite

Dienstag, 21. Mai;
09:19 Uhr
Mond Qcx Merkur
Dienstag, 21. Mai;
09:55 Uhr
Mond Qcx Sonne
Dienstag, 21. Mai;
09:56 Uhr
Mond Kon Steinbock
Dienstag, 21. Mai;
09:58 Uhr
Mond // Pluto
Dienstag, 21. Mai;
09:59 Uhr
Sonne Kon Zwilling
Dienstag, 21. Mai;
12:51 Uhr
Merkur Kon Zwilling
Dienstag, 21. Mai;
15:06 Uhr
Sonne Kon Merkur

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen