Loop!

Buntes

Loop! - Das Baby hat Geburtstag

Genau vor einem Jahr, am 20. Dezember 2011 um 13.25 h, ging Loop! das erste Mal online. Unser astrologisches Baby hat also heute Geburtstag. Hurra! Eigentlich war es anfangs nur eine Idee, die wir schon sehr lange hatten. Der Versuch, astrologische Inhalte anders anzubieten. Aufzuzeigen, dass die alte Dame Astrologie immer noch zeitgemäß ist, kein verstaubtes Relikt vergangener Tage oder ein seichter Pop-Faktor mit Prognose-Wahn, sondern auf alles und jedes täglich anwendbar und dazu hilfreich und spannend im wirklichen Leben.  Ein kleiner Traum, ein Experiment, das sich inzwischen zu einer ständigen Vertretung der stellaren Mission auf dem blauen Planeten entwickelt hat. Dafür wollen wir uns bei euch allen ganz, ganz herzlich bedanken!

Schon die Wochen vorher waren anstrengend, alles Handarbeit, angefangen vom Design (sri) bis hin  zur Technik (meta). Manches mussten wir selbst erst lernen, in den ersten Monaten nach dem Start vieles diskutieren, anderes wieder verwerfen. Was wir alles wollten, war einfach nicht aus dem Stand zu schaffen. Aber wozu glaubt man an Entwicklung? Es galt, einen gemeinsamen Ton zu finden, astrologische Themenbreite zu entdecken, mit der Arbeit anderer zu verknüpfen, nicht nur unseren eigenen Lieblings-Zugängen soviel Raum zu geben, dass sie unsere Leser verscheuchten, andere Methoden anzuwenden, uns im Alltag um unser Projekt zu organisieren, Kontakte aufzubauen zu Autoren, deren Arbeit wir respektieren und deren Ergebnisse wir mittragen können. Viel Holz für zwei Leute. Aber dafür entstand auch kein Kostendruck, keine wirtschaftliche Abhängigkeit. Nur Streß und Vergnügen. Wir waren frei, genau das zu veröffentlichen, was wir gut und richtig fanden. Was uns am Herzen lag.

Es gab keine Werbung für uns in diesen ersten Tagen, nur Freunde und Bekannte wurden eingeladen, sich die neue, kleine Online-Zeitung doch mal anzuschauen. Und eigentlich hatten wir uns darauf eingestellt, dass es viele Monate dauern würde, bis aus den anfänglich zehn Lesern mehr werden würden. Aber es kam dann doch anders. Vielleicht lag es ja an den beiden Zeitpunkten, zu denen wir begonnen haben. Der erste, ein zufälliger, lag sehr früh. Es ging dabei um das Mieten eines Platzes im großen, weiten Netz und die Einrichtung der virtuellen Zimmer und Räume. Technikfreaks nennen das Installation des Projekts auf einem Server. Dieser Moment kam eher ungeplant und notgedrungen. Umso mehr staunten wir, als wir später das Radix sahen: Mond-Jupiter Konjunktion im Trigon zu Mars und Pluto in den Erdzeichen, eine Venus-Merkur Konjunktion exakt am MC, die Skorpion-Sonne genau auf Hausspitze Neun. Und ein Wassermann-AC als Einstieg in die virtuellen Welten. Bereits da hätte uns auffallen können, dass ein privates, winziges Projekt meist astrologisch anders aussieht. Deutlicher wurde das dann beim "echten Loop! Radix". 

Der zweite Termin war bewusster angelegt, wenn auch durch die Umstände zu dem Zeitpunkt nötig. Hier, in dem, was wir heute als das Loop! Geburts-Horoskop auffassen, regiert Doppel-Feuer. Der Widder-AC in den letzten Graden macht ein exaktes Trigon zur Schütze Sonne am GZ (wieder zufällig in Haus 9), dazu steht Jupiter vom Stier aus in einer nahen Konjunktion zum aufsteigenden Zeichen und Spitze 7 läuft auf den Mond gegenüber zu. Umso erstaunlicher kam uns dieser doppelte Mond-Jupiter Zyklus vor. Was sein soll, das passiert eben auch, egal, wie man es zu legen versucht. Auch da gab es beim eigentlich angepeilten Elektionschart starke Verschiebungen. Überraschung! So ist die Astrologie. Aus einem Wunsch-Ac wurde wegen der Umstände ein anderer. Der uns gut gefiel.

Und wenn wundert‘s – als Mond nur 14 Tage später wieder in Konjunktion mit Jupiter stand, schossen – ohne jede Reklame - die Besucherzahlen plötzlich nach oben. Aus den ersten zehn treuen Lesern wurden über Nacht 200 und die meisten davon kamen tatsächlich Woche für Woche wieder. Heute, ein Jahr danach, freuen wir uns sehr, dass inzwischen über 300 000 mal einzelne Artikel geklickt wurden und damit knapp 80 000 Menschen Loop! besucht und gelesen haben. Fast 70 Prozent von Ihnen bleiben sogar bei uns. Das ist eine wunderbare Bestärkung. Wir haben inzwischen viele Stammleser, einige davon näher kennengelernt, andere begegnen uns in Kommentaren oder im Forum, viele können wir uns nur vorstellen – es sind jedenfalls Menschen, die das interessiert, was Loop! astrologisch analysiert und anbietet. Ähnlichen Sinnes wie wir also in der Anlage vermutlich, wenn auch nicht immer einer Meinung mit uns. Und das ist auch gut so. Uns haben die Reaktionen und Diskussionen, die Neugier, das Wissen und durchaus auch manchmal die Dickschädeligkeit unserer Leser viel beigebracht. Wir sind darüber noch einmal zu einer ganz neuen Sicht auf Themen, weiterführende Ansätze und zum frischen Wind für unseren eigenen Zugang zur Astrologie gekommen.

Vieles wurde so thematisch vertieft, anderes durchgenudelt und im Ansatz rundüberholt. Was eine große Freude für uns beiden als Loop! Team war. Mit so viel Resonanz hätten wir nicht gerechnet. Und dafür möchten wir uns heute bei euch allen, den Lesern, aber auch den Autoren, die hier - beispielsweise durch Crossposts oder Teilen ihrer astrologischen Einsichten in anderer Form mitgewirkt haben, ganz herzlich bedanken. Ihr seid klasse! Genau die Leser, die wir uns gewünscht haben. 

Loop! ist natürlich für zwei feste Redakteure (die gleichzeitig die beiden Haus-Astrologen sind, die hier formal, strukturierend und inhaltlich die Stellung halten) auch ein Knochenjob und inzwischen fast ein 24-Stunden-Anliegen. Das ist nicht immer leicht. Kreativ zu sein, dabei astrologisch stabil und auch noch die ständig fordernde Logistik mit einigermaßen erträglichen Ladezeiten, Formalia und Zeitungspflege aufzupolieren, kostet manchmal wirklich Zeit und Nerven. Mittlerweile finden sich bei uns fast 500 Artikel und Essays zu den unterschiedlichsten Themen.  Wir haben uns umso mehr über jeden anderen Beitrag von Gast-Autoren gefreut. Besonders zu erwähnen sind hier hervorragende Astrologen wie Eva-Christiane Wetterer, Starfish Birgit Braun, Richard Vetter, Mag. Stefan Hofbauer, Monika Heer, Manfred Gregor, Wolf Krause, Sigrid Niendorf Lindner, Ursula Ortmann, Juri Viktor Stork, unsere Autorin Frie oder englischsprachige Kollegen wie Philip Sedgwick, Michael Erlewine, Cory Braverman oder der Astrology News Service (ANS), deren fundierte Artikel wir – mit ihrer freundlichen Erlaubnis – veröffentlicht ( und vereinzelt auch übersetzt) haben. Auch andere berufene Astro-Cracks wie John Frawley oder Mona Riegger haben mit uns die Ergebnisse ihrer fabelhaften Arbeiten geteilt, indem sie uns ohne viel Hin und Her ausführliche Interviews gegeben haben.

Aber auch viele Stammleser (zum Teil selbst sehr gute Astrologen) haben im Hintergrund wie dem Forum oder in Kommentaren ihre Sichtweise und Arbeit immer wieder einfließen lassen. Zum Beispiel - wir können hier nur einige nennen - Marlies (Danke für die großartigen Tabellen, Statistik-Erkenntnisse und Daten-Auswertungen!), Sister, federkiel, Grille, SunGo, Markus Termin, Volker Doormann oder Arnold Buchenrieder. Das alles ist beileibe nicht selbstverständlich. Danke von Herzen, Leute! Ihr habt uns (und natürlich „die Sache“) wirklich prima unterstützt!

Denn von Anfang an war es unser Wunsch, dass dieses Projekt auch eine Plattform und eine Art Netzwerk für viele Freunde der Astrologie und forschende Astrologen wird, die auch bei Loop! ihre astrologischen Ideen und Einsichten auf eine zeitgemäße Art vorstellen und diskutieren können. Eben das bleibt unser Ziel für unser zweite Loop! -Jahr. Das Baby soll quasi noch besser laufen lernen. Mehr Vielfalt, mehr Themen, mehr Autoren, mehr Teamwork. Das ist nicht nur unser ausgewiesenes Ziel, sondern auch eine Notwendigkeit. Wer immer Loop! liest, soll 2013 eine Möglichkeit haben, in irgendeiner Form mehr mitzuwirken. Wir wünschen uns Leser, die wir besser kennenlernen und die uns ihre Interessen und Themenwünsche nahbringen, Autoren, die uns Themen anbieten, Astrologen, die hier ihre eigenen Projekte vorstellen, sobald sie eine stabile Form erreicht haben. Selbst wenn wir nicht jeden Ansatz so teilen können, sondern vielleicht einfach die Mühe der Forschungen jedes Einzelnen schätzen und über „fremde“ Ergebnisse selbst oft staunen. Wichtig ist uns bei all dem ein sicheres Niveau der Astrologie, die wir in Loop! veröffentlichen. Das heisst:  Mitarbeit, Forschung, Teilen, aber auch jede andere Unterstützung, sind wirklich herzlich willkommen.

Bisher haben wir bewusst auf kommerzielle Inhalte und Angebote verzichtet. Aber da wir beide zwar oft zu essen vergessen, wenn wir Loop! Dienst hatten, aber immer noch nicht von Licht, Luft und Liebe zur Astrologie allein leben können, brauchen wir auch dahingehend neue Ideen, Wege, Perpektiven für das kommende Jahr. Nicht nur für uns, sondern auch für alle, die sich möglicherweise in Zukunft verstärkt einbringen wollen. Für einen wirklich bunten „Loop!“ quer durch die astrologische Weltgeschichte, der astrologische Substanz so mit Lesbarkeit verbindet, dass noch mehr Menschen neugierig auf die Astrologie werden.

Wir möchten vor allem, dass sich unsere kleine Zeitung weiterhin so halten lässt, auch auf einem einigermaßen tragfähigen, materiellen Boden. An Service-Möglichkeiten (wie z.B. einem überregionalen Astrologie-Veranstaltungskalender) arbeiten wir. Angebote wie persönliche Jahres-Agendas mit Markierung der eigenen Aspekte zum Mundan-Klima, die Chance von Selbstdarstellungen für Kollegen oder auch unser Steckenpferd – die schon lang angedachten Skype-Plauderrunden zu bestimmten Themen oder virtuelle Stammtische - versuchen wir gerade in eine umsetzbare Form zu bringen, die für alle eine Bereicherung sein könnte. Neben soviel Schütze-Loop! muss eben auch Saturn sein. Der braucht ja immer den Tick mehr an Zeit, wie man weiß. Viel wäre also machbar. Vieles ist schon angestoßen.

Ihr seid umso mehr heute herzlich eingeladen, eure Wünsche, Vorschläge oder Angebote zur Mitarbeit  JETZT  einzubringen. Zu diesem Zweck gibt’s bei Loop! ausnahmsweise für eine gewisse Zeit die Möglichkeit, eure Gedanken, Worte und geplanten Werke  unkompliziert in unserem neuen JAHRESTAG-GÄSTEBUCH zum Ausdruck zu bringen. Schreiben für  die Vision – nur zu. Wir freuen uns:
Auf alle Anregungen, aber auch euer persönliches Fazit zu einem Jahr mit Loop! Und vor allem auf das zweite Jahr - die nächsten Wochen und Monate, für euch und mit euch!

 

 

Herzlichst (mit Doppel-Danke),

Sri und Meta

 

 HIER GEHT'S ZU UNSEREM GEBURTSTAGS-GÄSTEBUCH

 

Titelbild (bearbeitet): Stig Nygaard from Copenhagen, Denmark (Tivoli Garden fireworks) via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Montag, 20. Mai 2019

Suche

Transite

Montag, 20. Mai;
04:16 Uhr
Mond # Merkur
Montag, 20. Mai;
05:33 Uhr
Merkur Spt Node
Montag, 20. Mai;
07:44 Uhr
Mond # Sonne
Montag, 20. Mai;
12:31 Uhr
Mond Qua Neptun
Montag, 20. Mai;
12:43 Uhr
Mond Qcx Node
Montag, 20. Mai;
19:04 Uhr
Mond Kon Jupiter
Montag, 20. Mai;
20:46 Uhr
Venus Qtl Node

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen