Loop!

Buntes

Jupiters Glück: Kein Blanco-Scheck

Sie tragen schöne Doppel-Namen und doch eine leichte Doppel-Bödigkeit in sich: Die beiden Luft-Sonnen Roberto Zerquera Blanco und Nicolas Paul Stéphane Sarközy de Nagy-Bocsa, bekannt auch als "Ein bisschen Spaß muss sein" und "Der Mann von Carla Bruni", sind in Schwierigkeiten. Wo der eine das MC hat, im Wassermann, steht beim anderen die Sonne - wie übrigens umgekehrt in den Zwillingen auch. Beide haben sie just Jupiter.

Kein Grund zum Optimismus, wenn man die praktischen Folgen ihrer Transite betrachtet. Der Gott der Größe ist und bleibt eben ein zweischneidiges Schwert. Mit Blancos und Sakorzys Sonnen in Feuerhäusern (1 und 5) wird er besonders wichtig als Ausgleich. Denn beide haben sie außerdem einen heftigen Mond-Mars im Radix (in Opposition und Konjunktion) . Sprich: Schlagerstar und Ex-Präsident sind ohnehin Austreiber von Emotionen. Als solcher bringt man manchmal ganz ungewollt genau das bei anderen ans Licht, was man sonst als Mensch gern unter der Decke hält. Zum Beispiel verdrängte Gefühle. Oder Spott, Häme und Schadenfreude. Nun drohen der seltsamen Paarung Blankozy schwedische Gardinen. Dem einen, weil er seiner Ex-Gattin (40 Jahre Ehe) angeblich keinen Unterhalt zahlt, dem anderen, weil er irgendwie diffus mit Gesetzen kollidiert sein soll. Sarkozy traf der Jupiter-Überlauf jüngst direkt und nun wieder quadratisch auf seiner prominenten Figur von Neptun gegen Krebs-Jupiter-Uranus, Geißel von 1954/55. Blanco bekommt den Transit auf seiner Jupiter-Pluto-Opposition ab, die sich von 9 nach 3 so stark fühlen kann. Und, wie es der Zufall will, nah Sarkozys Neptun-Jupiter-Uranus sitzt. Da kommt es und geht es, das Glück, und zwar immer im großen Stil.

Auf den ersten Blick ähneln sich die beiden, die nun im selben Themen-Bereich (Gesetz und drohende Gitter) Schlagzeilen machen, eher weniger, auch astrologisch. Erst auf den zweiten Blick offenbart sich die ganze Schönheit der Luft-Betonung, die sie verbindet und offenbar in klassisch schneller Art mit ihnen durchgegangen ist. Roberto Blanco (Radix rechts, via Astro-Databank, Rodden Rating A), ist ja ein rechtschaffener Selbst-Darsteller (Zwillinge-Sonne in 1), was ihm beruflich zugute kommt. Mit anhängendem, picke-packe vollen Paket von 12. Haus-Verdrängungen im Stier. Hier tummeln sich nicht nur Mond-Merkur, sondern auch Uranus und Venus, im Feld beherrscht vom eher triebhaften Skorpion-Mars gegenüber. Aggressiv sind immer die anderen. Zum Beispiel Ex-Frau Mireille und Tochter Patricia, mit denen Blanco seit Jahren im Kleinkrieg liegt. Mireille ging mit ihrem Roberto endlos durch dünn und dick, bis er unter Pluto Opposition Sonne Phoenix aus der Asche und bei Neptun im Konflikt mit den Stier-Planeten doch lieber Herden-Vertriebener sein wollte.

Das Sonne-Neptun-Quadrat im Radix macht ihn sowieso leicht flüchtig. Also freite er Luzandra, seine neue, stark jüngere Gattin, und Schluss war es mit Lustig und Familie. Der seelische Kampf darunter wurde (mit Geburts-Merkur als Herr 2 in 12) ins Finanzielle verlagert. Mireille darbte verarmt und immer verhärmter in der reichen Schweiz, während ihr Ex-Mann sich bestens gelaunt mit dem fröhlichen Haus Luzandra allüberall ablichten ließ. Als Patricia, die öffentlich dominantere seiner beiden Töchter und Ex-Big-Brother-Teilnehmerin (Steinbock mit Widder-Mars und Krebs-Mond), das Elend nicht mehr ertragen wollte, kam es zum Publicity-Feldzug. Ihr Vater will der Mutter zwar eine Million Unterhalt gezahlt haben, aber bei dieser treuherzigen Versicherung Blancos kann es sich astrologisch auch um eine Fehleinschätzung des Selbst (Herrin 1 und Herr 2 verdängt in 12) handeln. Gar nicht so untypisch für 12.Feld-Betonte, die ab und zu ihre eigene Wirklichkeit pflegen.

Mutter und Tochter schütteln jedenfalls die Köpfe. Er erklärt, er sei sowieso pleite. Am 30. Juni, bei Mars im Quadrat-Anlauf und Jupiter engst auf Jupiter-Pluto in 9/3 wurde, laut WIKI, bestätigt, dass wegen all dieser Kalamitäten nun Haftbefehl gegen Herrn Blanco erlassen worden sei. Der große Gott der Multiplikation ist ja auch in 9 kein Blanco-Scheck. Im Fall äußert er sich gern stark negativ. Und symbolisiert überall nicht nur viel Glück, sondern genauso viel Pech. Mehr bringt stets mehr. Je nachdem, wie korrekt man zuvor in seine Prozesse so einsteigt. Ein Konter zum allgemeinen Jupiter-Hype.

Der wilde Herr Sarkozy

Natürlich gilt die Jupiter-Falle auch für Ex-Präsidenten (links Sarkozy, via Astro-Databank, Rodden Rating AA). Mit der Jupiter-Uranus-Konjunktion von 1954/55 hat er zwar den astrologischen Jackpot im Radix, leider aber auch dessen fast grad-genaue Auslöschungs-Tendenz durch Neptun zum Quadrat. Was sich oft so zeigt: Eins der Lieblings-Worte der Träger ist Option. Immer mal wieder steigt da sehr plötzlich wilde Vision und große These in einem auf (zumal wenn man Sonne in Feuer oder Luft hat), worauf emotional (das Setting spielt ja im Krebs) schnelle Chancen quasi innerlich schon verwirklicht scheinen. Nur äußerlich tut sich selten bis nie sofort etwas (Neptun löscht), solange nicht Planeten aus der Komfort-Zone (Trigon oder noch besser Sextil in Erde) Stabilität und Qualität für die emotionalen Schnellschüsse liefern. Dafür steht Herrn Sarkozy immerhin ein Meister des Lernens zur Verfügung, Saturn im Skorpion in 3, der dann ab und zu Luft-Feuer der Anlage samt Jupiter-Uranus im Koffer mäßigt, sprich, auch mal beschneidet. Wenn nicht, geht's schief. Wie jetzt, denn da hat Sarkozy Saturn-Return, der die Früchte jeder Saat einfährt - sei sie nun fadenscheinig ausgelegt oder professioneller, mit Augenmaß für das benötigte Kleine im Großen. Letzteres war wohl diesmal leider gar nicht der Fall.

Gerade, hieß es offiziell, brachte man ihn in Polizei-Gewahrsam. Was bedeutet, der kleine Mann mit den großen Träumen, astrologisch mit dem Mond-Mars im Widder noch mehr als Herr Blanco ein sogenanntes Zornickel, kam vorübergehend hinter Gitter in Nanterre. Was ihn wiederum - typisch Jupiter-Uranus - zum Sonderfall macht. Zum ersten Mal sitzt ein ehemaliger französischer Präsident ein. Auch ein Optimum. Zur Zeit bescheint Sonne im Quadrat ja seine problematische Austreiber-Konjunktion und der Saturn-Return braucht vermutlich noch etwas, um regelnde Flügel zu entfalten. Denn gerade läuft er zurück und wird Sarkozy erst beim letzten Übergang wieder etwas Selbstdisziplin mitbringen. Gerade, bei Mars auf seiner Spitze 2, scheint Mäßigung nicht eben sein Talent zu sein. Kurz: Herr Sarkozy ist wütend. Was man ihm genau vorwirft, präsentiert sich verwickelt und kaum in kurzen Worten schilderbar. Es geht um Vorteile, die er sich verschafft haben soll. Astrologisch auch bei Jupiter-Uranus-Neptun-Konstellation nicht allzu weit hergeholt. Die nimmt nämlich, bei entsprechender Beherrschung der Lichter, durchaus häufiger mal an, dass ihr Sonder-Rollen, Spezial-Posten oder allerlei Ausnahmen zustehen. Auch wenn die Wirklichkeit das verneint. Dazu kann der Träger leider nichts - man fühlt sich einfach alles in allem so speziell für sich selbst an. 

Monsieur Sarkozy hat also wieder mal die Folgen der schwierigen Figur in seinem Horoskop passgenau zu tragen. Beileibe nicht das erste Mal, dass sein Schicksal mit ihm Nicola(u)s-Schlitten fährt: Schon 2007 wurde er erst Hochamts-Träger und traf dann Steinbock-Frau Carla Bruni (RADIX) - bei Skorpion-Sonne und Chiron auf seinem Zentral-Gestirn - fühlte sich drum auch irgendwie wund und verloren und ehelichte sie darauf ganz schnell. Soviel zum Glück. Das Pech folgte nicht erst, als man ihm das Amt wieder wegnahm. Auch vorher war er schon umstritten. Das eint ihn mit Roberto Blanco, der für die einen durch und durch geliebtes, leuchtendes und nichts als fröhliches Urgestein des deutschen Schlagers ist und bleibt. Um für andere zur schweren stilistischen Herausforderung ihrer Liebes-Fähigkeit zu werden. Mögen sie beide zu sich finden. Luft-Sonne, die sonst so schnell ist, braucht mit so viel Jupiter zur Eroberung der eigenen Tiefen und all ihrer Fallstricke aber leider manchmal etwas länger als andere, die ohnehin öfter in den Mühen der Ebenen unterwegs sind.

 

Bilder(bearbeitet): Jean-Louis Aubert [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)] + User:Jarlhelm (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)] + By Emmanuel Huybrechts from Laval, Canada (Behind bars  Uploaded by russavia) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 25. Juni 2019

Suche

Transite

Dienstag, 25. Juni;
21:26 Uhr
Mond Qtl Venus
Mittwoch, 26. Juni;
15:20 Uhr
Mond Tri Jupiter
Mittwoch, 26. Juni;
15:44 Uhr
Mond Qua Node
Mittwoch, 26. Juni;
16:37 Uhr
Mond Qua Saturn
Mittwoch, 26. Juni;
19:50 Uhr
Mars # Pluto
Mittwoch, 26. Juni;
23:38 Uhr
Mond Sxt Venus
Donnerstag, 27. Juni;
00:42 Uhr
Mond Qua Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen