Loop!

News

Der heilige Narr


Portrait Christian Wulff

Christian Wilhelm Walter Wulff ist nicht nur oberster Kopf der Republik, sondern vom Geburtshoroskop her auch ein mentaler Frischluft-Fanatiker. Zwilling einerseits, Herrscher Merkur andererseits auch noch am Krebs-Aszendenten. Mond als AC-Herr dazu auf Spitze 6. So viel Merkurisches auf einmal machte ihn einst zum mehrheitsfähigen Volkswagen unter den Bundespräsidenten. Beweglich, pragmatisch, vorzeigbar. Seit den Schlagzeilen um mögliche Vetternwirtschaft allerdings vermutet die Öffentlichkeit hinter einer konfliktabweisenden Benutzeroberfläche plötzlich ein geheimes Leben der Pflanzen.

Um’s kurz zu machen: Astrologisch fallen Vernebelungen unter die Regentschaft Neptuns und der Fische. Wulffs Sonne steht im 12. Haus, einer „natürlichen“ Entsprechung dieses Planetenprinzips. Hinter dem dominanten, merkurischen Außenbild fließender Anpassung an jede Umweltbedingung wohnt immer irgendwo auch ein „heiliger Narr“ im Elfenbeinturm. Der Wahrheit genauso sucht, wie er unter den kategorischen Schubladen dessen leidet, was die Welt gemeinhin zur Schnittmenge demokratischer Wahrnehmung von Wirklichkeit macht.

 

  "wahre Wahrheiten"

12. Haus-Sonnen wie Wulff können menschliche Nebelmaschinen sein. Ganz ohne es zu wollen. Dennoch werden sie immer einen tiefen und spontanen Zugang zu allen „wahreren Wahrheiten“ des Lebens haben. Jenen feinen, diffusen Strömungen, dem ewigen Dahinter, die Merkurs Talent zur Festlegung von Realität durch Benennung (mittels seiner Wissens-Brille) gar nicht erst zulässt. Der stets ambivalente Doppelcharakter aller veränderlichen Zeichen und Häuser bricht sich bei Wulff wie bei allen Merkur- und Neptun-Betonungen manchmal schmerzhaft Bahn.

Seine Sonnen-Anlage Zwillinge bezieht sich stets auf eine heilige Ratio und wird dabei flexibel, denkbedingt, aber auch wetterwendisch wirken. Hier eine neue Idee, da eine weitere Option. Welten werden erdacht, per Austausch für wahr befunden und durch Reden und Schreiben festgestellt.  Im einsamen Haus der Fische kommt eine konterkarierende Verhaltensebene hinzu. Nach Heraklits Motto: "Alles bewegt sich fort und nichts bleibt", wird Christian Wulff für die Umwelt diffus bleiben. Ungreifbar. Wie Wasser. Dahinter ist Geheimnis. Was denkt so ein Mensch? Was empfindet er als wahr, hinter der zweifellos sehr starken und wirklichen Persona des sachlich und faktisch Korrekten?

Das Chart des Bundespräsidenten bringt die Gegenwelten von Zwillinge/Jungfrau/Fische mit. Populärastrologisch würde man sagen: Wahrheit versus Lüge, Funktionalität versus Dysfunktionalität, Nützlichkeit versus Nutzlosigkeit. In solchen Konstellationen bricht sich bereits das ganze Drama menschlicher Wahrnehmung. Manchmal ist eben gerade das Wahre Lüge und die Lüge die einzige Wahrheit, die wir noch entdecken können. In Wulff, der intuitiv um all das weiß, ohne deshalb den versteckten Guttenberg zu wittern, wäre bitter und würde dem Menschen nicht wirklich Rechnung tragen. Denn die Wulffs dieser Welt müssen sich oft einen sehr klaren Begriff von Realität viel härter erarbeiten als andere. Sicherheit über Standpunkte, die sie dann auch eisern verteidigen können, ist ihnen unendlich wichtig. Zu eng wirkt sich die Verbindung zum Numinosen aus. Sie benötigt immer einen Gegenentwurf. Im Fall des Bundespräsidenten, der von einer „Causa“ weit entfernt ist, liegt der Weg in die Welt bevorzugt beim rationalen Lebenszugang über Merkur am AC im Krebs. Sprich, bei einer sachlichen Maskierung seiner hoch emotionalen Anlage. Die nichtsdestotrotz der Ratio dauerhaft untergeordnet bleibt.

Die Bedeutung von Wahrheit für diesen Bundespräsidenten stützt sich dabei stets auf sehr strikte eigene Vorstellungen und Regeln, sowie einen ausgeprägten Begriff von Nützlichkeit (Saturn Herr 8 in 6). Mit Merkur (als Herr 12 am Aszendenten) hat er aber die Wahlmöglichkeit, alles Verborgene sofort in die Welt zu bringen. Verschwommenes zu erklären. Unbewusstes zu materialisieren. „Bewusste Täuschung“ ist für ihn insofern sehr schwer, weil sie ihn ohne Aufschub in Konflikt mit seinem Anspruch stürzen würde. Merkur am AC ist hyperkritisch. Keine Lichtgestalt, sondern ein Teflon-Faktor. Anfeindungen gleiten daran ab. Denn "Ver-Äußertes" wird zuvor gründlich auf seine Logistik überprüft. Im Sinne von: "Wie realistisch ist das?". Vor allem will Wulff nachvollziehbar bleiben. Am meisten vor sich selbst. Dennoch können ihm angesichts dieser fast zarten 12.Haus-Sonne Verschwommenheiten unterlaufen. Deren Hausposition ist vorbewusst und macht in ihrem Kokon des Sich-Einschwimmens in Verhältnisse manchmal Fehler. Dahinter steckt das berüchtigte, große „Eigentlich“ als Lebensgrundlage.

Eigentlich ist dies wahr. Aber eigentlich auch das Gegenteil. Selbst wenn mein Denken es anders weiß. So positionsabhängig ist es nun mal, das Leben. Dahinter steckt aber bei 12. Haussonnen keinerlei Arg. Sie müssen zwischen Wirklichkeiten switchen, weil sie mehr als andere zur Verfügung haben. Wulffs anlagebedingtes Dilemma findet sich also am Boden des Grabens zwischen zwei Kontinenten: Kopf hier. Empfinden für die Vielfalt der Wahrheit dort.

Die „Heiligung“ ihrer Funktion für den Umraum oder quasi-religiöser Ideen von Welt verhelfen einer Luftsonne zu ein wenig Stabilität zwischen den schwimmenden Wirklichkeits-Pontons des Wasserelements. Klar und wahr und trotzdem nicht fassbar zu sein, kann sich wie chronisches Sinken in Treibsand anfühlen. Die Doppelbödigkeit eines Neptun, der überall Diffusität schafft, will der sichtbare Merkur sofort „anständig“ abpuffern. Aber sein Antagonist und Signifikator für Täuschungen (gleichzeitig der große Wahrheitsbringer) ist bei Wulff durch das Sonnenhaus ohnehin nur scheindominant. Eine eher persönliche Qual, die mit Lüge wenig zu tun hat. Allein in Beziehungen kann es chronisch zu "echteren" Unklarheiten kommen. Hier tendiert ein Quadrat von Neptun zur dominanten Löwe-Mars-Venus-Uranus-Konjunktion auch immer wieder zu (Selbst)-Täuschung.

Christian Wulff, soviel scheint astrologisch sicher, leidet nicht nur am meisten unter seinen blinden Flecken, sondern auch unter der immer mit Neptunischem verbundenen Sehnsucht nach Altruismus. Er balanciert sich in ein empfindliches Gleichgewicht zwischen Gefühl und Selbstanspruch hinein. Der Perfektionswunsch ist bei diesem Merkur am aufsteigenden Zeichen stark. Die Selbstauflösung, die Sonnenstand in 12 manchmal mitbringt, kann sich durch Helfen, Heilen oder das Feststecken in schwierigen Opferrollen ausdrücken. Ihr Geschenk dagegen zeigte sich vielleicht am stärksten, als Wulff mit erst 16 Jahren unter einem Neptun-Transit auf Schützemond seine Mutter pflegen musste. Bezugnahme auf spirituelle Verantwortung war für ihn jedenfalls nie bloße Kategorie. Sie kann ihn auch perspektivisch vor der Gefahr des sprichwörtlichen Doppellebens neptunischer Verhaltensweisen schützen.

Da Uranus nun (nach dem schwierigen Pluto) Radix-Saturn transitiert, bietet Wulff sich als "Speerspitze" des Generations-Saturns im Steinbock geradezu an. Als gute Zielscheibe für alle, die in der Zerrissenheit des mundanen Quadrats zwischen den Langsamläufern Pluto und Uranus Chancen für eine absolute Neuordnung wittern. Jede Zeit benötigt ihre Bauernopfer. Uranus im Widder will etwas reißen. Pluto setzt dabei ganz oben in den Hierarchien an. So gesehen wird Christian Wulff ungewollt ein Fangnetz der Zeitqualitäten. Wir haben ihn, heißt Uranus-Plutos Motto. Dabei kann keiner wirklich gewinnen, der plötzlich im Fadenkreuz sitzt.

Übernimmt der Bundespräsident selbst den Uranus und macht einen radikalen Schnitt, tritt Pluto aus den obersten Etagen noch mal gründlich nach. Besteht er aber auf die rechtlichen Prinzipien des Steinbock-Saturn, erledigen die uranischen Kicks dann eben die anderen für ihn. Jeden mundanen Aspekt kann man mit einer Konstellation im Chart, die davon berührt wird, eben entweder er-leben oder er-leiden. Die aktive Rolle zu wählen, fühlt sich dabei am Ende kontrollierter an.

Unter Uranus/Saturn sitzt Wulff trotzdem zwischen allen Stühlen. Ein Empfinden, dem 2012 eine eindringliche Klärung der eigenen Ethik folgen muss. Mit der Affäre um den Privatkredit ist der Bundespräsident im Job angezählt. Wenn der Uranus-Transit über Saturn in 6 die problematische Löwe-Konjunktion mit anhängendem Neptun (und damit jede kleine Undeutlichkeit im Privaten) aus dem Rucksack zieht, gibt es nur eins: Prüfe deine Position. Beharre auf Ethik. Kläre selbst den Minimalfleck auf der Weste. Bring Unklares an dir ins Sichtbare. Sonst werden das allerspätestens 2012, unter Pluto über Merkur (Herr 12 in 1), andere massiv für dich tun.

Ein Kreuzweg für jede 12.Haussonne. Etwas Respekt für die schwierige Position eines Einsiedlers, der mitten in der Öffentlichkeit steht, wäre nicht schlecht. Ob man diesen Christian Wilhelm Walter Wulff nun mag. Oder eben nicht. Manchmal geht es gar nicht um Mögen, sondern um ein viel allgemeineres Verständnis dafür, dass Wahrheit immer viel mehr als eine einzige, kleine, attraktive Medienseite hat.                         

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Mittwoch, 8. Juli 2020

Suche

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen