Loop!

News

Mars: Zurück in die Zukunft

Seit Dienstag Nacht um 03:31 h (MESZ) kommt wieder Bewegung ins Zeitgefüge. Ob das gut ist oder weniger gut, werden die nächsten Wochen zeigen. Denn Mars hat seinen rückwärtigen Krebsgang aufgegeben und marschiert nun wieder vorwärts durch den Zodiak. Das klingt im ersten Moment wenig spektakulär, vor allem da es sich astronomisch gesehen ja lediglich um eine verschobene Perspektive handelt. Aber selbst wenn man Rückläufigkeiten nur als symbolische Fußnoten begreift, zeigt sich häufig, dass bestimmte Entwicklungen durchaus darin ihre Entsprechung finden. Vor allem wenn man sie als Ganzes betrachtet.

Die jetzige R-Phase von Mars begann am 02. März dieses Jahres. Um diesen Zeitpunkt herum wurde die Krise in der Ukraine zu einer weltpolitischen Angelegenheit. Das was bis dahin als Maidan-Revolution galt, wurde zur Krim-Krise und den Unruhen in der Ost-Ukraine. Mars stand an diesem Tag auf 27° Waage, seitdem ging es nur noch rück- bzw. ab-wärts mit den angestrebten Entwicklungen. Bis eben vor einigen Stunden, jetzt ändert sich unsere Perspektive bezogen auf den roten Planeten und er wird nach und nach wieder Fahrt aufnehmen. Zurück in die Zukunft könnte man das Motto der retrograden Phasen nennen – alle Punkte im Zodiak werden noch einmal überlaufen, in diesem Fall zum dritten Mal.

Für Menschen, die gerne etwas dazu lernen und eine zweite bzw. dritte Chance suchen, ist das im Prinzip eine gute Nachricht. Alles was man beim ersten oder zweiten Durchlauf nicht wirklich gut auf die Reihe bekommen hat, kann jetzt noch mal bearbeitet werden. Vor allem wenn eigene Radix-Planeten betroffen sind, aber auch größere Zeitgeist-Aspekte bieten die Chance für eine bessere Gestaltung der anliegenden Themen. Allerdings steht das Prinzip Mars ja nun nicht wirklich für überlegte und wohldurchdachte Handlungen, gerade in Verbindung mit Uranus kommt es leicht zu blitzartigen Reaktionen auf Umstände, die man als bedrohlich oder hinderlich versteht. Ist dann noch Pluto involviert, dann wird aus solchen Aktionen schnell ein Teufelskreis, der schwer zu stoppen ist.

Das alles haben wir in den letzten Wochen und Monaten schon erlebt, nun also kommt die Chance, zumindest einen Teil des Scherbenhaufens wieder wegzuräumen. Wenn man denn klug und weitblickend ist. Das Zeitfenster dafür ist relativ groß, erst am 21. Juli wird Mars seine ursprüngliche Position auf 27° Waage wieder erreicht haben, erst dann kann man wohl wirklich von neuen Entwicklungen sprechen.

Die nächste Woche verlangt allen Beteiligten noch Geduld ab. Mars steht in der Waage, Venus im Widder, ein manchmal etwas seltsames Gleichgewicht der Kräfte die betroffen sind, ähnlich wie wir das schon länger bei Saturn und Pluto haben. Aber ab dem 28. Mai ändert sich das, durch den Zeichenwechsel von Venus in den Stier werden sowohl Mars wie auch Uranus etwas ausgebremst werden. Zeit für Kompromisse also und diese Phase hält weit bis in den Juni hinein an. Danach wird Merkur das Zepter schwingen als End-Dispositor vieler Herrscherketten, auch das eher eine Phase, die zuversichtlich stimmen könnte.

Heliozentrisch betrachtet, also aus der Sicht der Sonne, ist das aber alles sowieso schon „Schnee von gestern“. Denn hier steht Mars schon seit dem 02. Mai im Skorpion und steuert langsam aber sicher auf eine Konjunktion mit Saturn zu. Am 14. Juni wird diese exakt werden, genau dann wird auch aus erdhafter Sicht das Quadrat zwischen Mars und Pluto zum letzten Mal ausgelöst. Dieses Zeitfenster (also auch die Tage zuvor) kann man sich schon mal rot im Kalender anstreichen, wenn helio- und geo-zentrische Aspekt so zusammen fallen, findet sich meist auch ein entsprechender Ausdruck.

So oder so, ab heute kommt wieder mehr Bewegung in alle Lebensbereiche, neue Impulse und Aktivitäten können wieder schneller zu sichtbaren Ergebnissen führen. Mars ist „In da house“ und auf dem kosmischen Tanzboden kann jetzt wieder eine flottere Sohle hingelegt werden. Dass dabei manchmal einiges aus dem Takt gerät, gehört dazu. „Learning by dancing“ heißt dann die Devise und in diesem Sinne:

 Have fun…

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Samstag, 20. Juli 2019

Suche

Transite

Samstag, 20. Juli;
02:52 Uhr
Mond Non Pluto
Samstag, 20. Juli;
10:07 Uhr
Mond # Uranus
Samstag, 20. Juli;
12:16 Uhr
Mond Sxt Uranus
Samstag, 20. Juli;
15:12 Uhr
Mond Spt Saturn
Samstag, 20. Juli;
23:39 Uhr
Mond Qcx Mars
Sonntag, 21. Juli;
01:58 Uhr
Mond Spt Pluto
Sonntag, 21. Juli;
05:39 Uhr
Mond Spt Uranus

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen