Loop!

News

Ein Scherz und seine Folgen

Die frohe Botschaft über das Baby von Kate und William (Loop! Artikel: FOR BABY AND EMPIRE) wird von dem Tod der zweifachen Mutter Jacintha Saldanha überschattet. Die Krankenschwester, eine Steinbock-Sonne mit Pluto-Transit, wurde Opfer eines „Telefonjokes“ und hat sich vermutlich das Leben genommen. Nachdem die Schwangerschaft der Herzogin von Cambridge am Montag, 3. Dezember, bekannt gegeben wurde, belagerten Journalisten das Krankenhaus in dem Kate wegen starker Übelkeit behandelt wurde.

Vermutlich pünktlich zur mundanen Mond-Neptun Opposition am 5. Dezember versuchten zwei australische Radio-Moderatoren, Mel Greig und Michael Christian, Jacintha Saldanha am Telefon mit verstellter Stimme davon zu überzeugen, dass der Anruf aus dem Buckingham Palast käme. Der Joke gelang und sie wurden auf die Station durchgestellt, auf der die Herzogin lag. Zwei Tage später ging um 9:35 Uhr (GMT) ein Notruf bei der Londoner Polizei ein. Jacintha Saldanha wurde tot aufgefunden.

Betrachtet man ihr Geburtsbild, fällt schnell die Opposition zwischen Saturn in den Fischen und der Pluto-Uranus Konjunktion in der Jungfrau auf. Zumindest letztere in einem Quadrat zum Schütze-Merkur. Zusammen mit ihrer Steinbock-Sonne mag das die energetische Anlage sein, die sie zu einem Beruf als Krankenschwester geführt hat. Und man kann davon ausgehen, dass sie alles was damit zu tun hatte, sehr ernst genommen hat. Allerdings mag das durchaus auch mit Selbstzweifeln und einer starken Tendenz zur Selbstkritik einher gegangen sein.

Zum Zeitpunkt des Anrufs stand nun Saturn exakt im Quadrat zu ihrem Radix-Mars im Wassermann, gleichzeitig auch die aktuelle Sonne im Quadrat zu Saturn. Beides ein Hinweis darauf, dass sie zu diesem Zeitpunkt wohl an alles dachte, nur nicht an einen Scherz. Die Anlage zur Ernsthaftigkeit also nochmals durch die Augenblicks-Konstellationen verstärkt, man möchte alles besonders  richtig machen. Und stellt dann fest, dass man betrogen und belogen wurde, die halbe Welt sich über einen lustig macht.

Zwei Tage später, zum wahrscheinliche Zeitpunkt ihres Todes steht ihre Radix-Sonne am AC, zusammen mit dem mundanen Pluto, der schon in die Konjunktion läuft. Der Mond hat gerade ihre Pluto-Uranus Konjunktion überlaufen und komplettiert wie so oft in solchen Momenten die anderen Spannungs-Aspekte, macht sie quasi scharf und drängt auf ein unmittelbares Erleben.
All das aufgezählt nicht um wieder einmal zu zeigen wie deutlich die astrologischen Bilder eine Situation wieder spiegeln, sondern als Mahnung und Erinnerung, dass jeder Mensch in seiner eigenen Wirklichkeit lebt. Und was für die einen ein toller Scherz sein mag, ist für andere eine Frage von Leben und Tod.

Was sich aber erstaunlicherweise auch im Geburtsbild der "falschen Queen", Moderatorin Mel Greig, zeigt. Von ihrer Anlage her mit Jungfrau-Sonne und Venus wohl auch eher jemand, dem man Zurückhaltung in Bezug auf üble Scherze unterstellen würde, hat sie aber mit einer Mars-Uranus Konjunktion durchaus auch ihre Momente. In denen mal spontan etwas durchbricht, das der sonstigen Anlage eher widerspricht. Ausgerechnet jetzt steht Neptun im Quadrat dazu, was eher selten zu einem vorsichtigen Umgang mit dieser Energie führen dürfte.

Gleichzeitig steht der aktuelle Saturn fast in Konjunktion mit ihrem Skorpion-Jupiter. Das Bild eines Scherzes, der tödlich endet, drängt sich fast schon auf. Vor allem wenn man weiß, dass ihr Jupiter eben auch im Quadrat zu Saldanhas Mars steht. Eine Verkettung und Verknüpfung von menschlichen Anlagen und aktuelle Zeitqualität, die aus etwas scheinbar Unwichtigem etwas nachhaltig Bedeutungsvolles macht.

Dass ihr Scherz für die Krankenschwester solche Folgen haben würde, konnte sie nicht wissen. Und Jacintha Saldanha konnte nicht wissen, dass das Gefühl dieses Versagens und der innere, damit verbundene Druck, auch vorübergehen wird. Wenn man nur etwas Geduld aufbringen kann und das Vertrauen, dass alles im Leben vorübergänglich ist. Auch solche Momente haben ein Verfallsdatum und können überlebt werden. Das ist vielleicht eine der wichtigsten Botschaften der Astrologie.

(Im Loop! Forum gibt es dazu eine Diskussion: zum Forum)

Titelbild (bearbeitet): Nick Warner from Windsor, England 2007 via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 25. Juni 2019

Suche

Transite

Dienstag, 25. Juni;
21:26 Uhr
Mond Qtl Venus
Mittwoch, 26. Juni;
15:20 Uhr
Mond Tri Jupiter
Mittwoch, 26. Juni;
15:44 Uhr
Mond Qua Node
Mittwoch, 26. Juni;
16:37 Uhr
Mond Qua Saturn
Mittwoch, 26. Juni;
19:50 Uhr
Mars # Pluto
Mittwoch, 26. Juni;
23:38 Uhr
Mond Sxt Venus
Donnerstag, 27. Juni;
00:42 Uhr
Mond Qua Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen