Loop!

News

Drei Jahre danach: Tat und Täter

Doppel-Amok in Winnenden + Geneva

Der eine heißt Tim, der andere Michael Kenneth. Einer ist Löwe, der andere Jungfrau. Zwischen ihren Geburten liegen elf Jahre, zwischen ihren Toden aber nur ein einziger Tag. In ganz unterschiedlichen Ecken der Welt, unter ganz anderen Umständen aufgewachsen, wird aus zwei ganz normalen Jungs das, was man Amokläufer nennt. Auf den Tag genau drei Jahre ist es heute und morgen her.

Das sind die schwierigen Zeiten, die seelische Polsprünge hervorbringen: Jungfrau-Fische-Vollmond am 10./11. März 2009 lässt bereits Heftiges erwarten. Kurz vor einer Schock-Konjunktion - Sonne-Uranus in Opposition zu Mond-Saturn - reißen innen und außen überall ganze Welten von Konfusion auf. Äußerer Auflösungswunsch gerät in unerträgliche Spannung zu innerer Starrheit. Da tickt in beiden jungen Männern etwas aus.

Solche mundanen Sonne-Mond-Verletzungen - wie die Höhepunkte der Mondphasen, die auf Langsamläufer treffen - sind Lücken in der Zeit und haben immer gewaltige energetische Wirkung. Überall geraten Verläufe aus dem Ruder, meist unmerklich, weil nicht öffentlich, privat und eher unauffällig. Hier aber, an einer kleinen deutschen Schule und in einer kleinen amerikanischen Stadt, müssen 25 Menschen sterben - samt den Tätern selbst.

Wegen der zeitlichen Nähe haben beide Ereignisse natürlich eine fast identische Planeten-Signatur. Aber auch über die Achsen, die sonst so große Unterschiede machen, werden diesmal dieselben Faktoren ausgelöst: In Alabama, wo Michael Kenneth McLendon in Kinston erst seine Mutter tötet und das Haus anzündet, schießt er danach andere Familienmitglieder nieder und bringt am Ende mehrere Passanten um. AC und DC im Löwen und Wassermann triggern zu Beginn des Ausrasters die mundane Fische-Sonne, als hoch empfindlichen Standort der Zeit, und Uranus, auf den sie sich hart zubewegt. 

Als Tim Kretschmer am Tag danach, tausende Kilometer entfernt, mit der Beretta seines Vaters in der Albertville-Realschule Winnenden auftaucht und zehn Schülern, Lehrern und ebenfalls mehreren Passanten den Tod bringt, ist wieder die Achse Löwe-Wassermann beteiligt. Diesmal aber als IC-MC. Die Explosions-Konstellation, an der Angstbeißer Mond-Saturn gegenüber hängt, geht auch hier hoch.


Das ernergtische Extrem, das am Morgen nach Vollmond zusammensackt, schnürt dabei ein schwer begreifbares Päckchen aus größter Verwirrung, Not, Panik und plötzlichem, absoluten Willen, da zu sein, wo noch nie ein Mensch vor einem gewesen ist (Fische).

In all dem Chaos verhalten sich beide Männer wie Detailfetischisten (Jungfrau). Das, was wie am Schnürchen abrollt, verläuft nach einer Art intrinsischem Plan. Der berüchtigte Flow-Effekt, den die Achse der Anpassungskonflikte oft mitbringt. Akribie vernetzt mit intuitivem Agieren. Im Guten wie im Bösen.

Am erstaunlichsten ist, wie stark sich das dominante Muster jener beiden Tage mit den Charts der Amokläufer verbindet. So unterschiedlich sie sonst sind, tragen sie doch beide denselben Stempel der mundan durch Saturn verletzten Lichter. Michael Kenneth ist mit Sonne-Saturn-Konjunktion geboren, Tim mit Sonne-Saturn-Opposition. Den Kampf für und gegen brisante, abweisungs-ängstliche, steife Innenwelten spiegelt bei beiden Steinbock-Mond/Mond-Saturn. So läuft Leben. Die Zeit-Signatur trifft ihren langen Arm. Ereignis sucht Täter. 

Sonne-Uranus ist immer auch eine Befreiung. Von etwas, meist geistig-energetischem Überdruck. Oder bestenfalls zu etwas hin. Altruismus. Hier spiegelt sich die damit verbundene Plötzlichkeit in beiden Ereignischarts über die Achs-Herrscher (Bild links, innen Winnenden, außen Geneva). Bei Michael McLendons Taten steht Herrscherin 1 (Um was geht es?), Sonne, mit Uranus als Herr 7 in 8. Dort dreht sich viel um Macht und Ohnmacht, die hier von einem Individuum (Sonne) verbindlich, konzepthaft (8 - Pluto - Skorpion) gemacht und in die unvermittelte Begegnung mit den Vielen hinein (Uranus) unterdrückend ausgeübt wird.     

Tim Kretschmers Amoklauf in der Schule zeigt über die Häuser eine ähnliche Konstellation: Herr 1 ist hier Merkur, der aber auch nach 11, in die uranische Revolte läuft. Sonne als Herrscherin 4 trifft Uranus als Herrn 10 diesmal in 11, dem uranischen Haus schlechthin. Hier zeigt sich Sonne auch als Ursprung oder individuelles, hoch subjektives Heimatklima der Tat, das über Konjunktion mit MC-Herrn plötzlich bestimmend und verregelnd wird, in einem Ausbrechen. Etwas kommt aus der Privatheit und mutiert zur handgreiflichen Bestimmung gesellschaftlicher Gruppen. Pluto Herr 6 (Skorpion eingeschlossen) in 8 verändert die Ohnmacht der Schulsituation in einen bestimmenden Machtfaktor.

Das Fische-Jungfrau-Klima beider Charts zeigt auch das Hadern mit den Müttern und Vätern und ihr Spannungsfeld. Die Lichter stehen im Wirkbereich der Achse und beide Männer machen sich als Ausführende zu Stellvertreter der Väter, die gegen die Mütter stehen. Während die Identifikation mit den "verschwundenen" Vätern (Fische) aktiv passiert, werden die Mütter gegenüber als verregelnd und kritisch (Mond-Saturn) erlebt. Bei Kretschmer schlägt sich das auf Lebenskraft und Kreativität nieder (Mundan-Konstellation der Tat in 5), bei Michael auf die Fähigkeit zum Selbstschutz (2). Sie wird vom Weiblichen (oder rein Emotionalen) übernommen. Auch ohne die Radix-Horoskope der Täter zu kennen, lässt sich also am Tat-Chart bereits die Grundanlage oder Motivation herauskristallisieren.

Nimmt man die individuellen Lagerungen hinzu, wird das Bild noch deutlicher: Die Standorte beider Täter (Sonne) sind schwer erkämpft. Saturn in Berührung mit dem Lebenslicht zeigt Dominanzen der väterlichen Familienausstattung und gibt eine gewisse Härte vor. Dabei sitzt McLendon mit der angepassten Sonne in Jungfrau zusätzlich ein gewisses Heldenepos vom Mannsein in den Knochen: Jupiter-Konjunktion dazu und Schütze-AC am Galaktischen Zentrum lässt ihn zu ausufernden Fantasien neigen, die durch Saturn aber fast gleichzeitig immer wieder gedeckelt oder durch das Neptun-Quadrat aufgelöst werden.

Er hat möglicherweise das Gefühl, sein persönlicher Werkzeugkasten reicht zur Erfüllung von Träumen eigener Größe nicht aus. Besonders, da Neptun das Schützeprinzip (Ich habe ein Recht auf Mehr von Allem) grundsätzlich stigmatisiert, wird es für ihn hier eng. Dazu kommt die emotionale Überlagerung durch Denk-Fixierungen (Merkur-Pluto in Waage in 10 Quadrat Mond) plus Skorpion-Mars samt Uranus  in 11, der dazu tendiert, sich durch plötzliche Macht-Demonstration von Druck zu befreien. Mond sitzt dabei wie eine Henne, die das Ich mit Standards bebrütet, in einer harten Emotionalstruktur vor dem Ausleben der Feuer-Luft-Aspekte.

Im Sonnenaufgangshoroskop von Tim Kretschmer (Geburtszeit liegt nicht vor) steht Saturn am DC als Beginn eines ansonsten völlig leeren Begegnungs-Quadranten. Beziehung ist nicht leicht für ihn, muss immer abgesichert werden, obwohl sie (zu) locker (Wassermann) angelegt ist. Das wird Zerr-Situationen geschaffen haben. Durch Jupiter Spitze 2 auf dem Boden der Löwe-Sonne findet man auch hier eine Überhöhung des Selbst, die aber erneut mit Saturn vor der Realität vernagelt bleibt. Dazu kommt Chiron als Anzeiger des größten Schmerzes, der hier beim Selbst aufkommt. Vermutlich hat Kretschmers Größenvorstellung - mehr als bei McLendon, der all das vorwiegend innerlich erlebte - mehrfach das Umfeld einen Riegel vorgeschoben. Oppositionen neigen dazu, nach draußen projiziert zu werden.

Viel spielte sich bei ihm über verregelten Alltag ab, dem er sich mit Uranus und Neptun in 6 nicht anpassen kann. Mond dort zeigt ein ständiges Bemühen, in Routinen zuhause zu sein, aber den Dreh nicht zu finden. Auch das erste Erdhaus, Feld 2, ist hier unglaublich bevölkert. Sichern, sichern, sichern.  Mit Herrn 10 eben da erlebt man es oft so, dass Dinge nur kontrolliert und regelhaft Ergebnisse haben können. Außerdem muss für jedes Ziel immens gearbeitet werden. Das lässt einer kreativen, emotional selbstbezogenen Löwe-Sonne wenig Raum, außer einem Status als Untermieter in der eigenen Wirklichkeit. Dazu kommt Jupiter-Pluto, das Prinzip der "Vierfrucht-Marmelade" (Döbereiner). Ständig wird etwas gefügt, was eigentlich nicht zusammen passt. 

Beide Amokläufer haben, neben den anderen Gemeinsamkeiten wie der problematischen Feuer-Erde-Komponente (sie verbindet sich nicht leicht, sondern wird oft abgespalten), einen auffälligen Venus-Mars-Aspekt. Die Konjunktion bei Kretschmer, das Quadrat bei McLedon. Das Animus-Anima-Prinzip ist dominant und führt, ähnlich wie der jeweilige Sonnen-Faktor, eine Art Eigenleben. All der Druck durch solche Anlagen wird sich irgendwann Bahn brechen, wenn er nicht kanalisiert wird. Der Projektionsfaktor ist bei Quadraten und Oppositionen immer hoch - was bedeutet, dass Protagonisten gesucht und gefunden werden können, um die eigenen Probleme am Außen zu lösen. Das muss passiert sein, als mundan die schwierige Vollmond-Konstellation anlief.

Bei McLendon stand sie im Quadrat zum Neptun und löste damit den Wirklichkeitsschock (angesichts der vielen Träume) aus. Jupiter, der aus Wassermann die Schere zwischen Venus und Mars extrem anschärft, spricht dafür, dass auch eine Beziehungsgeschichte als Basis für den Zusammenbruch des inneren Systems und der Konzepte für das Äußere diente.

Tim Kretschmer, der erst 17jährige, hat keinerlei "späte" Stände in den fallenden Zeichen, so dass - angesichts der nicht vorhandenen Geburtsuhrzeit - mindestens eine Achse dort angenommen werden muss. Bei der Löwe-Sonne, die nicht zu nachlesbaren Beschreibungen passt, wo er als durchschnittlich und unauffällig geschildert wird,  kann man von einem Jungfrau-AC ausgehen. Zur Tat löst nämlich Mars-Neptun Selbstschutzfaktor Merkur aus (der nun völlig verwirrt reagiert) und Jupiter als Herr des Gegenpols Schütze bringt die schon vorhandene Jupiter-Pluto-Spannung ins Extrem. Es muss endlich wieder machtvoll gefügt werden. Der Staudamm bricht.    

Warnung: Es gibt sehr, sehr viele astrologische Voraussetzungen, die - bei entsprechender Auslösung - zu einem Amoklauf führen können. Nichts funktioniert da wie auf Rechenpapier, oder so logisch, wie es sich in der Metagnose anhört. Alles fügt sich erst zusammen zu einer speziellen Situation der Ausweglosigkeit für Tat und Täter. Aber: Verletzungen der beiden Lichter zeigen sich doch auffälligerweise in einigen Radix-Charts von Amokläufern oder Attentätern:

  • Columbine High: Eric Harris -> Sonne-Mars-Venus Opposition Pluto und Mond Opposition Neptun; Dylan Klebold -> Sonne Opposition Chiron, Mond Opposition Saturn
  • Emsdetten: Bastian B. -> Sonne-Merkur Opposition Pluto und Mond Quadrat Neptun
  • Erfurt: Robert Steinhäuser -> Sonne Quadrat Pluto (grenzwertig) und Mond Quadrat Uranus
  • Hungerford: Michael Robert Ryan -> Sonne Quadrat Neptun und Mond Konjunktion Mars
  • Virginia Tech: Cho Seung-hui -> Sonne Opposition Mond, beide Quadrat Mars-Pluto
  • Ütoya: Anders Behring Breivik -> Sonne-Mars Quadrat Uranus und Mond Konjunktion Saturn
(sri - 10.2.2012 - 15.46 h)

 

 

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 22. Oktober 2019

Suche

Transite

Dienstag, 22. Oktober;
14:57 Uhr
Mond Sxt Mars
Dienstag, 22. Oktober;
20:05 Uhr
Mond Qcx Saturn
Dienstag, 22. Oktober;
22:28 Uhr
Mond Qcx Neptun
Dienstag, 22. Oktober;
23:38 Uhr
Merkur Spt Saturn
Mittwoch, 23. Oktober;
00:02 Uhr
Mond Qtl Sonne
Mittwoch, 23. Oktober;
00:53 Uhr
Mond Qua Venus
Mittwoch, 23. Oktober;
06:00 Uhr
Mond Qcx Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen