Loop!

News

Die Posse: Machtwort im Reimstreit

Karneval sollte vielleicht verlegt werden, in den Widder. Denn die Posse (nicht Causa) 'Türkei gegen Böhmermann' wegen eines Gedichts mit unglaublich schlapper Schöpfungshöhe geht weiter. "Dem Strafverlangen gegen Beleidigung von Organen fremder Regierungen" wurde nun Ermächtigung erteilt. Und zwar durch Frau Mond, in Form der Kanzlerin, bei einer Sonne-Lilith Opposition genau am laufenden MC-IC in Berlin und umgekehrt über Merkels IC-MC. Offenbar glaubt sie an das, was sie sagt, über die Rolle des Rechtsstaats im bitterbösen Diplomatie-Spiel. Aber das Radix der Erklärung zeigt sie auch versteckt motiviert, mit Meta-Botschaften, eben als einen Mond am AC, den Herrn 12 in 12. Hinterm Schleier der ehrbaren Würdigung des türkischen Ansinnens verkündigt sie dann von der Kanzel aus (gar nicht so unklug verklausuliert), dass hierzulande nicht Politiker wie Erdogan (der zuhause rund 2000 Beleidigungs-Klagen seit Amtsantritt anstrengte), sondern immer noch Gerichte über Recht und Unrecht entscheiden. Unzweifelhaft Saturn, der allerdings durch Neptun-Beigaben sofort massiv missinterpretiert wird. Sie knicke ein. Dabei steckte im formalen Dreh diplomatischer Waage-Lilith-Beteiligung beim scheinbar einlenkenden Verfahrens-Go auch das schleichende Gift einer klassischen Schulstunde in Demokratie.

So kann man die Entscheidung nämlich auch sehen. Was wieder zeigt, wie positions-abhängig Fügungen und deren Folgen (bei merkurischem Jupiter in Jungfrau und Opposition zu Erdogans Venus-Merkur) sind. Er, als Steinbock-AC just wohl wirklich unter Pluto, will ja tatsächlich noch mehr bestimmen. Nun jedoch wird ihm zurück bestimmt, dass seine schöne Türkei (dem ebenso schönen Deutschland freundschaftlich verbunden) hierzulande doch stark unter Verdacht des Un-Rechtstaats steht. Daran gibt es wenig zu mäkeln. Auch wegen solch' klarer Ansagen:

"Umso mehr erfüllen uns die Lage der Medien in der Türkei und das Schicksal einzelner Journalisten wie auch Einschränkungen des Demonstrationsrechts mit großer Sorge. [...] Wir setzen uns gegenüber anderen Staaten dafür ein, Grundrechte wie die Meinungsfreiheit, die Kunstfreiheit und die Pressefreiheit zu achten. Wir fordern ihre Achtung und ihren Schutz auch von der Türkei ein." (Merkel, Wortlaut, via ntv)

Eine Haltung, die man in der nur 5minütigen Erklärung (Radix rechts) schnell überhörte, obwohl sie voll von solchen Untergrund-Anklagen Richtung Erdogan steckte. Während formal ein "Ja" an den Fisch erging. Der steht zur Zeit noch schwerer als sonst im Kontrollwahn der plutonischen Transite (Radix Astro-Databank). Seinen Mit-Fisch Böhmermann (sie verbindet die Sonnen-Konjunktion) und Majestäts-Beleidiger will er unbedingt als Exempel statuieren. Vielleicht mag er sich selbst ja nicht. Was Sonne-Neptun Merkel jetzt durch ihre doppelbödigen Winke pariert. Das nennt man übrigens erst mal Diplomatie - und nicht etwa ein Wegbrechen.

Dennoch beschimpft oder feiert das halbe Netz und die halbe Türkei sofort Erdogans "Sieg", der keiner ist. Nicht nur, weil beim genauen Übergang von Sonne-MC Merkel für ihre Verhältnisse knallhart verlautbarte, dass "...wir von der Stärke des Rechtsstaats überzeugt sind." An Klarheit lässt es nichts zu wünschen übrig. Übersetzt: Man will § 103 baldigst abschaffen (der fände bei Feststellung einer Erdogan-Beleidigung Anwendung) und das türkische Anliegen an Gerichte übergeben, ohne vorzuverurteilen. Womit der kosmische Joke, über dessen Ernsthaftigkeit schon das restliche Ausland lacht, einzelnen Politikern entzogen wird. Allen also, die sich einbilden mögen, Urteils-Befugnisse Länder zu haben. Letztlich weiß Pluto eben nicht besser als Saturn, ob und wann Satire zu weit geht. Oder: Ethische Zwangs-Vorstellung darf nicht schnell mal Gesetze aushebeln. Auch ein Ergebnis. Wohingegen weitere politische interpretierte Grenzziehung zwischen Satire und Schmähung nur weiter brisant als Türöffner für schlimmere Ermächtigungen hätte werden können.

Aber das verstehen immer noch eskalierende Schwärme im Web offenbar wieder nicht, wo in Windeseile neue Kampagnen gegen Merkels "Kriecherei" (so die shitstorm-gefällige Version der Erklärungs-Kritik) ausbrechen. Wie es der unruhige Wassermann-DC der Erklärung schon ahnen ließ. Uranus nähert sich eben auch unaufhaltsam ihrem Sonne/Uranus Quadrat Neptun kardinal. Womit Befreiung durch Distanz fällig wäre für sie, die sie aber besser selber beschlösse. Sonst bleibt die Lage jetzt schwierig, da es die Kanzlerin nach ihrem zu schnellen Schütze-Mars-Eingriff anfangs offenbar kaum einem mehr recht machen kann. Mit Lilith just am MC ist sie dennoch sichtbar bemüht, die Sache Erdogan trifft Böhmermann aus der politischen Zuständigkeit einer Staats-Affäre wieder in die Alltags-Gegenden der ganz normalen Regeln zurückzuholen. In die juristische Auflösbarkeit also.

Leicht gesagt, bei einer solchen Delegations-Geschichte (wie sie der Vergleich im Wesentlichen der doch nicht unähnlichen Horoskope von Erdogan und Böhmermann beschreibt). Beide handeln schneller als sie denken. Beide sind sie mit Mond-Pluto und Mond-Mars in Feuer/Luft im Reflex schon mal aggressiv. Beide leicht unbewusst mit den Fische-Anteilen. Selbst im schlimmsten Fall hat nun, nach der Entscheidung, die Komödie aus dem Status der Staatskrise zu entfernen, der TV-Mann eher eine kleine Geldstrafe zu erwarten. Für die generellere Sache der Satire betreffend fremder Regierungs-Chefs spielt all das nach einer optionalen Abschaffung des Paragraphen in der Zukunft sowieso gar keine Rolle mehr. 

All das sollte Signal-Charakter haben und war strategisch gar nicht schlecht gespielt. Aber da hat man die Rechnung ohne den Wirt des Zeit-Klimas gemacht. Der Mythos vom Märtyer Böhmermann, der dienernden, kriecherischen Merkel (trifft einen Sonne-Uranus hart) und vom General-Angriff auf die Freiheit der Stillosigkeit (genannt hier Satire, obwohl es eher eine Dreistigkeit oder Besessenheit vom Tabu-Bruch war) ist nun mal ins Leben gesetzt. Und muss vielleicht doch weiter eskalieren, bevor das Leben ihn wieder auflöst. Alles piano, piano, zäh und vieldeutig, wie bei Neptun in den Fischen üblich. Der in Quadrat und Opposition überhaupt zur Zeit viele Geheimnisse produziert, die Saturn als gestresster Mittler zum etwas kleingeistigen Jungfrau-Jupiter chronisch destilliert für Vernebelungen weiterreicht. Am Ende sind es aber auch nur: Gasriesen. Ungreifbar. Botschaft genug, die dreifaltige Geschmacklosigkeit von Fisch, Fisch und Gedicht nun langsam abzuschließen.

Saturn- und andere Rollen-Spieler

Aber das wäre ungewöhnlich, da das Spiel im zutiefst neptunischen Drama-Dreieck (wo Zugang zur Wahrhaftigkeit fehlt) schon so besetzend angelaufen ist. Und daher die Rollen lieber wacker weiter verteilt werden. So prallen sie immer neu aufeinander, als Boten von Überzeugungen. Jan B., hier als "Opfer" ausgemacht und da als Täter (wie gesagt, die auswechselbaren Stellungen im Drama-Dreieck reserviert das fallende Kreuz gerade) verschwindet erst mal betroffen von der Bildfläche. So kann's gehen, wenn man den eigenen Saturn vergisst und sich nicht diszipliniert. Dann kommt die Begrenzung eben anders daher. Auch mal als hochrangiger, übergriffiger Politiker, der damit womöglich noch Verwicklungen der eigenen Familie abarbeitet.

Denn auch des Erdogans drittes Kind, sein Sohn Bilal, ähnelt astrologisch in gewisser Hinsicht dem Böhmermann, der auf den Tag genau zwei Monate vor ihm geboren ist. Beide setzen sie Uranus in Konflikt zu Erdogans Sonne, sind irgendwie leicht störend. Beide haben sie neben beinah gleichen Langsamläufer-Ständen ein ähnliches Stellium Sonne-Mars-Merkur-Venus. Wenn auch in anderen Zeichen. Aber oft koppelt nun mal eine gleiche Aspekt-Konfiguration an denselben Rezeptoren des Lebens an. Ohne dass man es weiß. Vielleicht erinnern deshalb unbewusst die unflotten, kleinen Schmähreden aus Deutschland den amtierenden Präsidenten an eigenes Unerlöstes. Denn seinem Bilal wurden bereits mehrfach auch sehr schräge Aktionen vorgeworfen.

Er dichtet zwar nicht, sondern bevorzugt als Stier mit Stier-Venus mutmaßlich Geldwäsche. Und soll mit seinem Unternehmen große Profite aus dem Handel mit der IS(IS) schlagen, weshalb er auch schon mal verschwunden war. Was alles in allem zwar dem Erdogan zugute gekommen sein, aber dessen Saturn als Herr des AC im Skorpion am MC geärgert haben soll. Weshalb vielleicht eine kleine Ablenkung auf Abstrafungen anderer ganz recht kam. Und das alles, man höre und staune, wegen eines einzigen, schief gegangenen Lyrik-Versuchs zur Erlangung von Beifall, wie Klassenclown Böhmermann sie schon öfter (vielleicht auch nur vorbewusst?) startete.

Diesmal spottete die politisch nichtssagende "Satire" ja leider sogar dem völligen Mut zur Lücke im allgemeinen intellektuellen Bewusstsein. Zugunsten der Angstabwehr durch Kolonialisierungen. Wie sie Jupiter momentan ganz gern mal etabliert. Vielleicht geht es bei der ganzen verfahrenen Angelegenheit mit ihren verquasten Jungfrau-Fische-Themen sowieso nur um Selbst-Bespiegelung. Oder darum, genug Tiefnebel zu erzeugen, um die wirklichen Herausforderungen der Gegenwart nicht klar erleben zu müssen. Das Saturn-Neptun-Quadrat droht weiter mit Konkurs-Erscheinungen, wie wir sie hier schon sehen. Mögen sie ausgleichen, was auszugleichen ist. Offenbar sind solche Albernheiten unverzichtbar für einen Übergangs-Zustand. Auch wenn keiner mehr recht versteht, warum. Vielleicht ist genau das Neptuns Job, einen Sinn so im Dunkeln zu halten, bis mehr Menschen aufwachfähig genug sind, die eigene Eitelkeit und Leere auch wirklich zu ertragen. Und ganz neu anzufangen. 

Bilder (bearbeitet): Michael Schilling (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)] + Christoph Braun (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 22. Oktober 2019

Suche

Transite

Dienstag, 22. Oktober;
23:38 Uhr
Merkur Spt Saturn
Mittwoch, 23. Oktober;
00:02 Uhr
Mond Qtl Sonne
Mittwoch, 23. Oktober;
00:53 Uhr
Mond Qua Venus
Mittwoch, 23. Oktober;
06:00 Uhr
Mond Qcx Pluto
Mittwoch, 23. Oktober;
06:11 Uhr
Mond Spt Mars
Mittwoch, 23. Oktober;
07:05 Uhr
Mond Non Node
Mittwoch, 23. Oktober;
07:40 Uhr
Mond Tri Jupiter

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen