Loop!

News

Robert Bales: 9/11 + Drama von Panjwai

Am 11. März tötet der amerikanische Sergeant Robert N. Bales sechzehn Zivilisten in einem afghanischen Dorf. Darunter neun Kinder und drei Frauen. In der offiziellen Version ist Bales ein Einzelgänger ohne Unterstützung, die Tat selbst ohne jeden strategischen oder kriegsbedingten Hintergrund.  Ein Amoklauf also. Wieder einmal hat ein Mensch die Kontrolle über sich selbst verloren und viele andere wurden zu Opfern. Ganz Amerika stellt sich jetzt die Frage, wie es dazu kommen konnte.

Robert Bales galt als liebevoller Vater für seine beiden Kinder und war bis zu diesem Tag relativ unauffällig. Nimmt man sein Horoskop als Grundlage einer Beurteilung zeigt sich aber schnell, dass die Ursachen für seine Tat nicht erst in diesem März entstanden sind.

Bales wurde nach neuesten Informationen am 30.6.1973 in Brunswick, Ohio, geboren. Loop! hat seine Geburtszeit vorläufig auf 9 h morgens korrigiert. Das Bild des fürsorglichen Familienvaters wird durch die Sonne-Mond-Konjunktion im Krebs bestätigt. Wir finden hier tatsächlich jemand für den Familie und Herkunft eine wichtig emotionale Bedeutung hat. Das eigene Sein (Sonne), der innere Spiegel in dem sich die Welt und man selbst als empfundenes Bild zeigt (Mond), beides bezieht auf den Lebensbereich des eigenen Ursprungs, des unmittelbaren Umfelds.

Aber auch auf den Bereich Gefühl und Empfindung, die Welt wird nicht so sehr als konkret und fassbar wahrgenommen, sondern bekommt ihre Bedeutung durch die emotionale Anbindung. Im positiven Sinne entsteht daraus dann tatsächlich der Wunsch sich zu kümmern, diese Umwelt zu bewahren. Drehen sich die Emotionen aber ins Gegenteil, in starke Ablehnung und negative Empfindungen, wird dies als Movens genauso stark und entzieht sich oft jedem rationalen Zugriff.


Bei Robert Bales finden sich starke Anzeichen, dass gerade die Auseinandersetzung mit destruktiven Neigungen und Empfindungen ein intensives Lebensthema war. Mars und Pluto stehen sich am Anfang der Kardinalzeichen Widder und Waage gegenüber. Und beide werfen ein Quadrat auf den Radix-Neumond im Krebs. Quadrate dieser Art (an drei Seiten besetzt) finden ihren Lösungspunkt oft an der Spitze, dort wird die Oppositionsspannung (in diesem Fall von Mars und Uranus) aufgelöst (hier über Sonne-Mond im Krebs). Die Familie war also im wahrsten Sinne eine Art heilende Umgebung für Bates, um mit den eigenen, widerstreitenden Energien umzugehen.


Die Sorge darum war vermutlich auch seine Motivation, weshalb er sich kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 freiwillig für den Dienst in der Armee und den Krieg im Irak verpflichtete. Betrachtet man den Vergleich seines Radix mit den Mundanstellungen von 9/11, dann fallen zwei Dinge auf.

Zum einen steht T-Mars im Steinbock fast exakt im Quadrat zum Radix-Pluto, die Bilder der Gewalt jenes Tages haben für Bales also einen starken persönlichen Bezug zu seiner eigenen Gewalt-Thematik. Gleichzeitig, durch T-Jupiter auf Sonne-Mond, ist er äußerst empfänglich für Weltbild- und sinnhafte Themen in diesem Zusammenhang. Und die amerikanische Regierung  hat es in den Tagen danach sehr gut verstanden, den Schutz von Heimat und Familie zu einem Überlebensthema hochzudramatisieren.

Amerika wird angegriffen, wir alle sind in größter Gefahr und es könnte noch schlimmer werden, wenn wir uns nicht wehren. Für Bales muss das alles wahr gewesen sein, und eine große Chance, sein eigenes Thema in den Dienst einer großen Sache zu stellen. Im Krieg wird verlangt, die eigenen Aggressionen konsequent auszuleben, destruktiv zu handeln, keine Rücksichten mehr zu nehmen.

Was also im normalen Leben strafrechtliche Konsequenzen hat, darf in einem Krieg ungehindert ausgelebt werden. Wenn das noch mit dem Schutz der eigenen, privaten Familie und der großen Staatsfamilie begründet ist, hat jemand wie Bales die ultimative Rechtfertigung dafür gefunden, warum die eigene destruktive Neigung etwas Gutes und Sinnvolles ist. Der 11. September war also quasi der Beginn einer verhängnisvollen Fehleinschätzung, an deren Ende der Amoklauf vom 11. März steht.

Denn was passiert astrologisch gesehen an diesem 11. März?Die beiden Sonnen der Ereignisse stehen in exakter Opposition zueinander. Zum anderen steht der Zwillinge-Mmond wieder auf denselben Graden wie am 11. September 2001 in einer Konjunktion mit Saturn. Das kollektive Empfinden jenes Tages wiederholt sich also, muss aber jetzt endlich eine Konsequenz haben, einen Abschluss finden.

So gesehen will Bates seinen Krieg beenden, als er sich in der Nacht gegen 2:30 h auf den Weg zu seinen Opfern macht, zusammen mit den Bilder und Slogans des 11. Septembers.
Denn der Krieg, der die eigene Familie schützen sollte, damit sie weiterhin ein Zufluchtsort für ihn selbst sein kann, hat ihn von seiner Familie fortgeführt.

Ihn von ihr entfremdet, ihn verrohen lassen und ihm letztendlich genau das genommen, was er mit seinem Dienst für das eigene Land schützen wollte. In dieser Nacht steht  T-Pluto in exakter Opposition zu seinem Radix-Mond, die Gefühle von Wut, Verzweiflung, Hass und Enttäuschung müssen übermächtig gewesen sein. Gleichzeitig befindet  sich T-Merkur fast stationär auf seinem Radix-Mars, während Uranus sich darauf zubewegt. 

Merkur-Uranus auf Mars mag ein Sinnbild für wirre Gedanken- und Erklärungswelten sein, zu denen sich das nicht mehr erträgliche Gefühl der übermächtigen Wut und Enttäuschung gesellt. Für all das braucht es in dieser Nacht nur einen winzigen Auslöser. Eine Bemerkung eines Kameraden, vielleicht ein Brief von zuhause in dem man erfährt, dass das eigene Haus jetzt verkauft werden muss, da die Schulden sonst nicht mehr in den Griff zu kriegen sind.

Und plötzlich erscheint dieses innere Bild, etwas tun zu müssen, um all das, all die falschen Entscheidungen und Handlungen doch noch zu einem Ende zu bringen, oder sich zumindest dafür zu rächen, dass das eigene Leben unter falscher Flagge so aus der Bahn lief. Und Robert Bales macht sich unter Pluto Opposition Mond-Sonne und Merkur-Uranus auf Mars einfach auf den Weg ins nächste Dorf. Zerstört dort, was ihm im eigenen Leben am wichtigsten war. Familie. Deswegen sind es so viele Kinder, so viele Frauen.

Er verlässt den Kodex des Kriegs, sprengt dessen verlogene Schein-Ethik, und bringt das Töten vor den Augen der Welt in genau den Lebensbereich, dessen Schutz als Rechtfertigung für diesen Krieg diente. Die Propaganda des 11. Septembers findet hier ihre grausame Konsequenz. Bales überschreitet die letzte Grenze der Menschlichkeit und nimmt sich selbst damit alles, wofür er gelebt und gekämpft hat.
Ein Punkt ohne Wiederkehr.

Zum Zeitpunkt des Massakers geht Pluto gerade im Osten auf und Mond-Saturn steht in der Himmelmitte. Die kosmische Signatur erzählt so eine Geschichte zu Ende, zeigt auch auf die Ursachen. 

Die Opfer und ihre Angehörigen müssen und können kein Verständnis für die innere Dynamik dieses persönlichen Dramas haben, das sich mit politischen Grundlagen verknüpft. Sie müssen Bales Entwicklung und Handlungsweisen nicht verstehen. Ihnen steht die Trauer, Verzweiflung und Wut zu, die sich jetzt generell auf alle Soldaten in diesem Krieg beziehen wird. Aber all diejenigen, in deren Namen dieser Krieg geführt wird, dürfen es sich nicht so einfach machen und Robert Bales allein als Verursacher dieses Dramas hinstellen.

Man hat diesem Mann genau die Geschichte geliefert, die Propaganda, die jemand wie Robert Bales brauchte, um sich selbst auf diese Mission zu schicken. Im falschen Glauben, dass er damit das schützen könnte, was für ihn Leben bedeutsam gemacht hat. Familie, Geborgenheit, Schutz, Zusammengehörigkeit. Aber all das wurde genau durch diesen Krieg  aus seinem Leben entfernt, hörte auf als Erfahrung zu existieren. Am 11. März wollte er all dem ein Ende setzen und hat dadurch dem Krieg wieder sein wirkliches Gesicht zurückgegeben. Kein Drohnenangriff diesmal, sondern Mensch tötet Mensch. Irrational, grausam, grundlos. Denn genau das bedeutet Krieg.

Robert Bales ist wie alle Täter verantwortlich für seine Tat. Der astrologische Hintergrund zeigt nur eine energetische Ursache-Wirkungs-Kette auf, nimmt ihn also gleichfalls nicht aus der Verantwortung. Aber alle, die ihn kannten, Kollegen, Vorgesetzte und auch die eigene Familie müssen sich dem ebenfalls stellen.

Bis hin zu George W. Bush, der es im September 2001 wunderbar verstanden hat (auch mit Radix Krebs-Sonne), Menschen wie Robert Bales in seinem Sinne zu instrumentalisieren. Bushs Merkur-Pluto Konjunktion im Löwen steht in genauer Opposition zu Bales Radix-Jupiter.

Die Propaganda von der "Achse des Bösen", der Bedrohung der amerikanischen Familie durch Moslems und den Islam, all die destruktiven Bilder und Gedanken, die George Bush damals in die Welt brachte, haben Robert Bales erreicht und nicht mehr verlassen. 

Die Saat ist also aufgegangen, nur diesmal in einer Weise, die auf die eigentlichen Urheber dieser Geschichten zurückfallen wird. Denn auch unter den Afghanen wird es Menschen wie Robert Bales geben, die dem Druck nicht mehr gewachsen sind, einer anderen Lüge und Propaganda erliegen und danach wieder irrational und entsprechend ihrer eigenen Anlage handeln.

Dann werden die Opfer erneut auf der "anderen Seite" sein. Ein Kreislauf wird von vorn beginnen. 
Solange bis nicht nur ein Robert Bales auf der Anklagebank sitzt, sondern mit ihm auch diejenigen, die Männer und Frauen unter falscher Flagge in diesen sinnlosen Krieg geschickt haben.

(meta - 18.März 2012, 14:00 h)

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 16. Juli 2019

Suche

Transite

Dienstag, 16. Juli;
23:38 Uhr
Mond Opp Sonne
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Vollmond auf 24?Steinbock04'
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Lunar Partial Eclipse (FM)
Mittwoch, 17. Juli;
02:26 Uhr
Mond Non Jupiter
Mittwoch, 17. Juli;
05:38 Uhr
Mond Spt Neptun
Mittwoch, 17. Juli;
07:33 Uhr
Venus Opp Saturn
Mittwoch, 17. Juli;
11:18 Uhr
Mond Kon Wassermann

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen