Loop!

News

Mars-Wechsel: Der Anschlag von Berlin

BerlinAnschlagTitelEs ist schrecklich und grauenhaft. Noch sind die Informationen über den Mord an mindestens 12 Menschen auf einem Berliner Weihnachtsmarkt gestern Abend nicht vollständig, sicher ist nur das wieder Menschen durch die Handlungen anderer gestorben sind. So wie Stunden zuvor in der Türkei, in der Schweiz und seit Monaten und Jahren in Syrien, Afghanistan und anderen Kriegsschauplätzen. Genau genommen – so wie täglich, stündlich und in jeder Minute weltweit.

Es gibt Orte wie Deutschland, wo man relativ geschützt ist vor größeren Anschlägen, bei denen gleich viele Menschen ums Leben kommen und schwer verletzt werden. Und es gibt andere Orte wie Aleppo, wo das Sterben durch die „Hand anderer“ so alltäglich ist wie der Sonnenuntergang. Es ist wichtig sich das immer wieder klar zu machen, auch um zu verstehen, warum nicht jedes dieser Verbrechen astro-logisch angezeigt wird. Warum nur bestimmte Ereignisse auch emotionale Tsunamis auslösen, obwohl sie sich im Prinzip kaum von anderen unterscheiden, die die Welt nur noch mit einem Schulterzucken zur Kenntnis nimmt.

Astro-logisch stehen wir kurz vor der Opposition zwischen Jupiter und Uranus, ein Aspekt davon ist, dass gerade sämtliche Weltbilder und Glaubenskonzepte völlig aus dem Ruder laufen können. Was sich aber auch langfristig zeigen wird (dieser Aspekt wird uns noch geraume Zeit begleiten), zum Beispiel an der Wahl eines unberechenbaren Populisten zum Präsident der USA, obwohl der nicht einmal die Mehrheit der Wähler (mittlerweile führt Clinton mit 3 Millionen Stimmen vor Trump) hinter sich hat. Damit ist eines der wichtigsten Prinzipien der Demokratie ausgerechnet in dem Land außer Kraft gesetzt, das wie kein anderes für sich beansprucht, Hüter und Verteidiger dieses Weltbildes zu sein.

Und so wird im Moment vieles austauschbar und auch unsicher, dringt aber genau deshalb ins kollektive Bewusstsein. Wenn sich zum Beispiel Russlands neuer Zar Wladimir Putin fürchterlich über das Attentat auf seinen Botschafter in der Türkei empört und dies zu Recht als feigen Terrorakt bezeichnet, während er in den Wochen zuvor „ganz mutig“ anordnete, dass russische Bomben in Aleppo auch Frauen und Kinder töten dürfen, damit sein Freund Assad weiterhin das Land regieren kann.

Wo bitte ist da der ethisch-moralische Unterschied zu den feigen Attentaten einer Handvoll völlig verblödeter Jugendlicher, die seit Jahren in ihren Computerspielen ungestraft Greueltaten verüben konnten, und nun anscheinend glauben, dass man dies auch im richtigen Leben darf. Dazu setzt man sich einfach nette Mützen auf, lässt sich einen Dschihadistenbart wachsen und fertig ist der heilige Krieger, der dann am besten auf wehrlose Zivilisten mit Maschinengewehren losballert.

Ob also Präsidenten per Dekret Fassbomben auf Wohnhäuser fallen lassen oder psychotische Mörder ihre Veranlagung hinter religiösem Gefasel verstecken, macht wenig Unterschied. Beides schafft Leiden für Unschuldige, und verdient zumindest klar benannt zu werden. Alleine die allseits übliche Unterscheidung zwischen Mördern und Terroristen ist schon unangebracht und eine Art der Verharmlosung, die eigentlich nur den politischen Aasgeiern der Populistenfraktionen nützt.

BerlinAnschlagRadixIn Berlin wurden also gestern Nacht wieder Menschen ermordet und es wird wohl kaum jemand in diesem Land geben, der das nicht aufs Schärfste verurteilt und die Täter einer gerechten Strafe zuführen möchte. Es gibt eine absolute Einigkeit jenseits aller kulturellen, politischen und religiösen Unterschiede, und dieser feige und barbarische Akt könnte unser Land sogar wieder mehr zusammen bringen und die alltäglichen Spaltungen überwinden helfen. Wenn da nicht die Seehofers und Pretzells wären (der neue Lebensgefährte von Frauke Petry), letzterer twitterte nur wenige Minuten nach dem feigen Anschlag: „Wann schlägt der deutsche Rechtsstaat zurück? Wann hört diese verfluchte Heuchelei endlich auf? Es sind Merkels Tote!“

Genauso wenig wie man einen Unterschied zwischen Putin und den selbsternannten Dschihadisten machen muss, was die moralische Haltung angeht, genauso wenig gibt es aus meiner Sicht einen Unterschied zwischen Menschen wie Pretzell und den Anhängern eines islamischen Staates. Beide Seiten freuen sich über jede Katastrophe und die Leiden der Anderen, solange es den eigenen Absichten in irgendeiner Weise nützen kann. AfD, Pegida, ISIS, Boko Haram oder Right Wing, all diese Bewegungen sind im Prinzip völlig identisch in ihrer Absicht, alle Andersdenkenden und -gläubigen aus ihrem unmittelbaren Umfeld zu beseitigen, notfalls auch mit Gewalt.

Ja, das sind alles nur Statements, die auf den ersten Blick wenig bis nichts mit Astrologie zu tun haben. Zumindest für diejenigen, die das gesamte System eher oberflächlich betrachten. Aber gestern fand wieder ein Mars-Zeichenwechsel statt, genauso wie vor knapp einem Jahr, als es in Paris zu den Novemberanschlägen kam. Damals wechselte Mars in die Waage, beim Einsturz der Twin Towers 2001 stand er gerade mal auf 1° Steinbock und als er zuletzt in den Wassermann wechselte, war das am Morgen des 9. Novembers - kurz bevor der Wahlsieg von Donald Trump feststand.

Zeichenwechsel von Mars sind häufig mit einschneidenden Ereignissen verbunden, die eine nachhaltige Wirkung auf die globalen Entwicklungen in den nächsten Wochen und Monaten haben können. Genau deshalb ist es so wichtig, jetzt nicht der eigenen Wut und Verzweiflung nachzugeben. So schwer einem das auch fallen mag. Oder sich von den negativen, neptunischen Unterströmungen wie Halbwahrheiten und Lügen infiltrieren zu lassen, nur weil es die Verzweiflung und Trauer vielleicht vorübergehend etwas mildert.

Ich hätte größtes Verständnis, wenn Angehörige und Freunde der Opfer, sei es in Berlin, Syrien, Irak oder der Türkei, unter dem Schock der Ereignisse nach Rache rufen und Vergeltung wollen. Oftmals sind es aber gerade die, die völlig anders damit umgehen. Während die selbsternannten Verteidiger unserer Freiheit wie Trump, Pretzell und Co. die wahren Leidtragenden dieser Tragödien ein zweites Mal auf dem Altar ihrer egozentrischen Absichten opfern. Dabei könnten gerade Menschen wie Mr. President-elect ihre Anteilnahme ja ganz praktisch zum Ausdruck bringen – warum stiftet er nicht einfach eine Million Dollar für die Hinterbliebenen? Oder lässt sämtliche Weihnachtsmärkte mit Betonbollern schützen, auf seine Kosten??

Weil er vermutlich an einer Linderung des Leidens, genauso wie alle anderen Hassprediger, überhaupt kein Interesse hat. Und genau deshalb wird der Durchlauf von Mars durch die Fische, zusammen mit der anstehenden Konjunktion mit Neptun am Neujahrstag, uns alle vor die große Herausforderung stellen, der Hetze und Lügenpropaganda, egal von welcher Seite, nicht nachzugeben.

BRDGruendungWas nun den Schutz vor Mördern und Attentätern angeht, dazu haben wir hier schon viel geschrieben und angeregt. Denn immer wieder hat sich gezeigt, dass anhand der energetischen Anlagen einzelner Menschen abzusehen ist, wann sie womöglich bereit sind Grenzen zu überschreiten, die sie zuvor noch eingehalten haben. Wenn es halbwegs gesicherte Geburtsdaten von potenziell Verdächtigen gäbe, dann gäbe es auch eine Chance anhand bevorstehender Auslösungen zu erkennen, wann dieses Potenzial womöglich einen falschen Ausdruck sucht.

Und womöglich gäbe es dann auch eine Chance, dies mittels einfachster Interventionen zu verhindern. Denn in den meisten Fällen würde es vermutlich ausreichen, wenn kurz vor diesen Auslösungszeitpunkten ausgebildete Gesprächstherapeuten die Personen aufsuchen würden, um sicher zu stellen, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. Was wiederum bei den Betroffenen dazu führen könnte, ihr Vorhaben zumindest auf Eis zu legen. Da es aber aus astro-logischer Sicht immer nur bestimmte Zeitfenster gibt, die die Ausführung solcher Taten überhaupt möglich machen, könnte das alleine schon zu einer drastischen Reduzierung führen.

Ganz ohne Gewaltanwendung und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, die immer die Freiheit aller Bürger und Bürgerinnen eines Landes einschränken.

Da es im Moment aber in diesem Fall noch keinerlei gesicherte Hintergrund-Informationen gibt, was Täter und Motiv anbelangt, werden wir mit konkreten astrologischen Analysen noch warten müssen. Bis dahin – #prayforberlin ist vielleicht eine Spur zu abstrakt, denn die Stadt steht ja noch. Es würde wahrscheinlich reichen, wenn man heute Abend tatsächlich mal ein Gebet für die Opfer und ihre Angehörigen spricht oder mit den allerbesten Wünschen für eine baldige Genesung auch an die Verletzten denkt.

Und morgen damit nicht einfach aufhört, wenn es wieder um die üblichen Opfer in Syrien, dem Irak oder der Türkei geht.

Titelbild: By Andreas Trojak ([...]-Berlin (14)) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

  • Hallo Ernst,

    leider führt der Link,l den du hier angibst, nirgendwohin, deswegen fällt es mir jetzt auch schwer darauf inhaltlich zu antworten. Vielleicht kannst du das nochmal verifizieren?

    Beste Grüße
    Meta

    23.12.2016, 2:16
  • Hallo Ernst,
    ich hab den Link auf das Original wieder eingesetzt, den englischen Express find ich schon schlimm genug als Nachrichtenquelle, deine Inselblogger gehören aber nun eindeutig zu den Fake-News Erzeugern und dafür möchten wir hier keine Werbung machen.
    Und selbst auf dem Express läuft ein Video von Fox News in dem der Moderator allen Ernstes behauptet, dass Kanzlerin Merkel letztes Jahr Millionen von Dschihadisten, die Deutschland den Krieg erklärt haben, in unser Land eingeladen hat.
    Millionen...
    Dschihadisten...
    eingeladen...
    von Merkel...
    :o:o:o:o:o:o:o:o:o:o:o

    Ich wünsch dir trotzdem auch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins nächste Jahr ;)

    Meta

    Kommentar zuletzt bearbeitet am 2016-12-23 18:01:59 von meta
    23.12.2016, 6:58
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 22. Oktober 2019

Suche

Transite

Dienstag, 22. Oktober;
14:57 Uhr
Mond Sxt Mars
Dienstag, 22. Oktober;
20:05 Uhr
Mond Qcx Saturn
Dienstag, 22. Oktober;
22:28 Uhr
Mond Qcx Neptun
Dienstag, 22. Oktober;
23:38 Uhr
Merkur Spt Saturn
Mittwoch, 23. Oktober;
00:02 Uhr
Mond Qtl Sonne
Mittwoch, 23. Oktober;
00:53 Uhr
Mond Qua Venus
Mittwoch, 23. Oktober;
06:00 Uhr
Mond Qcx Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen