Loop!

News

Das Attentat von Halle

HalleAttentaeterTitelHeute Mittag gegen 12:16 Uhr (Quelle: Zeitmagazin) fielen in Halle an der Saale mehrere Schüsse. Im Laufe der nächsten Minuten kamen dabei zwei Menschen ums Leben, weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Dies ist der momentane Stand der Dinge, mittlerweile wurde der Attentäter gefasst und die Gefahrenlage wieder herabgestuft.

Dies ist wahrlich kein guter Anlass, um darüber einen astrologischen Artikel schreiben. Aber in den letzten Wochen vermehren sich im Netz falsche Darstellungen und Pseudo-Analysen über solche Ereignisse, die zum Teil haarsträubende Gründe dafür benennen. Vor allem werden dabei gerne Kleinstasteroiden bemüht, die zum Teil nur einen Durchmesser von wenigen Kilometern haben, trotzdem aber mit den großen Planeten im Sonnensystem gleich gestellt werden. Deswegen habe mich spontan entschieden, als Alternative dazu die klassischen Hintergründe aufzuzeigen, anhand derer zumindest teilweise nachvollziehbar wird, warum dieses Attentat ausgerechnet heute hier in Deutschland stattgefunden hat.

Natürlich wäre es dazu am wichtigsten und sinnvollsten, die Geburtsdaten des Attentäters mit einzubeziehen. Aber darüber gibt es bis jetzt (21:30 Uhr) keinerlei konkrete Hinweise, es handelt sich um einen deutschen Rechtsextremisten namens Stephan Balliet, der entweder 1991 oder 1992 geboren wurde. Sobald die Daten vorliegen werden sie hier nachgereicht.

 

Als erstes fällt auf, dass es eine exakte Auslösung am lokalen MC von Halle gab, als die ersten Schüsse fielen. Ausgerechnet Mars, die treibende Kraft, wenn es um gewalttätige Aktionen geht, steht in diesem Moment am höchsten Punkt des Himmels. Das ist ein ziemlich eindeutiger Hinweis darauf, dass es sich bei der Ausübung nicht um eine Gruppe handelt, sondern um einen Einzeltäter. Er wird vermutlich stark in die aktuelle Saturn-Pluto Konstellation eingebunden sein, denn gerade wird dieser chaotische und zwanghafte Energieschub durch das Quadrat der Sonne verstärkt. Und damit wohl auch die Neptun-Uranus Konjunktion, die Menschen in seinem Alter bei ihrer Geburt verinnerlicht haben.

AttentatHalle

Betrachtet man nicht nur die horizontalen Konstellationen zwischen Saturn und Pluto, sondern bezieht auch die Direktionen mit ein, dann fällt auf, dass wir jetzt schon eine starke Verbindung zwischen beiden haben, in die sich vor kurzem auch noch Jupiter eingeklinkt hat. Das was also im Zodiak erst nächstes Jahr exakt werden wird, ist es auf direktionaler Ebene schon jetzt.

Deswegen muss man leider davon ausgehen, dass dies nicht der einzige Anschlag in den kommenden Monaten bleiben wird, sondern weitere „Copycats“ des Anschlags von Christchurch in Neuseeland ihre tödlichen Auftritte inszenieren werden. Zur Erinnerung – am 15. März dieses Jahres gegen 13:45 Uhr Ortszeit hat ein Attentäter namens Brentan Tarrant 51 Menschen umgebracht. Auch er wurde hauptsächlich als Einzeltäter behandelt, obwohl er in den Jahren zuvor fast alle maßgeblichen rechtsextremen Gruppen auf der gesamten Welt besucht hatte. Stefan Balliet hat nun seltsamerweise sein Attentat an einem Tag geplant, an dem Neptun fast exakt wieder dieselbe Position einnimmt, die er auch bei dem Anschlag in Christchurch besetzte. Im März stand er auf 16°27´53“ im Zeichen Fische, heute steht er (rückläufig) auf 16°33´04“, ist also nur noch 5 Bogenminuten (!) entfernt.
Das ist meines Erachtens ein eindeutiger Hinweis darauf, dass es sich hier zwar um einzelne Täter handelt, was die Ausführung angeht, dahinter aber eine Gruppierung steckt, die bis heute nicht in den Fokus der Ermittlungen gerückt ist.

Der nächste und letzte Übergang über diese neptunische Terror-Position findet am 10. Januar 2020 um 6:50 Uhr (UT) statt. Es ist nicht auszuschliessen, da nur drei Tage später Saturn und Pluto mit Sonne und Merkur zusammen eine Vierer-Konstellation bilden werden, dass um diesen Zeitpunkt herum ein noch schlimmeres Ereignis stattfindet, um die Welt ins Chaos zu stürzen. Wohlgemerkt – es geht dabei nicht um etwas Schicksalhaftes, was unvermeidbar ist, sondern um Aktivitäten von Menschen und Gruppierungen, die eine gemeinsame Glaubensbasis haben und solche Aktionen benutzen, um damit andere Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen.
Denn das zwei solche Attentate eine solche Übereinstimmung haben, wenn es um einen Langsamläufer wie Neptun geht, ist kein Zufall.

Warum dieses Attentat ausgerechnet in Deutschland stand fand, hat ebenfalls einen nachvollziehbaren Hintergrund, auch ohne Zusatzpunkte und Pseudoplanetenstellungen.

SynastrieHalleBRD

Ich arbeite grundsätzlich mit dem Gründungshoroskop der Bundesrepublik, dass auf den Zeitpunkt der letzten Stimmabgabe zur Absegnung unseres Grundgesetzes durch den deutschen Bundestag am 23. Mai 1949 gegen 17:03 Uhr berechnet wird. Der heutige Anschlag bestätigt dieses Chart wieder, denn hier steht der aktuelle Pluto fast exakt am Landes-IC, während die aktuelle Sonne gerade über den Landes-AC läuft. Auch durch die Flüchtlingskrise 2015 wirkt dieses Chart glaubwürdig, denn damals stand nicht nur Saturn in Opposition zur Gründungs-Sonne, sondern auchPluto exakt im Quadrat zum Mond der Bundestags - Entscheidung.

Generell wird heute aber auch ein Quincunx (150° - Aspekt) zwischen dem aktuellen Saturn und dem Radix-Pluto der BRD exakt (es fehlen noch 3 Bogenminuten!!!). Und noch überzeugender wird die Einbindung des Landes beim Vergleich der heliozentrischen Charts. Denn hier steht Pluto gerade auf 22°19´32“ im Steinbock, nur noch 1 ½ Bogenminuten entfernt von der heliozentrischen Position des Jupiters zum Gründungszeitpunkt der BRD.

SaturnPluto2020

Und auf dieser Jupiterstellung wird es um den 12. Januar herum zu der geozentrischen Ausnahmekonstellation einer Saturn-Pluto-Sonne-Merkur Konjunktion kommen. Die Möglichkeit, dass dies vor allem hier bei uns eine nachhaltige Auswirkung haben wird, ist sehr groß. Dies kann sich theoretisch durchaus auch als positive Grunderneuerung der politischen und gesellschaftlichen Strukturen zeigen, dazu muss man aber verhindern, dass diese neptunisch-orientierten Gruppierungen, die seit längerer Zeit versuchen, eine Veränderung in ihrem Sinne zu manipulieren, um diesen Zeitraum herum noch schlimmere Aktivitäten auslösen.

Mir ist bewusst, das dies nach einer Verschwörungstheorie klingen mag, für die es keinerlei „reale“ Gründe gibt. Und ich hoffe sehr, dass meine Befürchtungen, dass es sich hier um einen Zyklus handeln könnte, der von bestimmten Interessengruppen vor allem durch Gewalt und Chaos eingefärbt wird, falsch sind. Aber gerade diese beiden Attentate in Christchurch und Halle, sowie die kommende große Konstellation, verlangen zumindest eine gewisse Achtsamkeit der zuständigen Behörden und Politiker. Um schlimmeres zu verhindern.

Mehr dazu wird es demnächst ausführlicher geben, und damit dies hier nicht nur eine intellektuelle Analyse bleibt, bitte ich alle Leser dieses Artikels abschließend freundlich und mitfühlend eine Zeitlang an all die Opfer und ihre Angehörigen zu denken, die durch solche gewaltsamen Ereignisse ums Leben kamen. Ob hier bei uns, in Syrien, in den USA, in Neuseeland oder anderswo in diesem Jahr.

Vielen Dank.

  • Interpretation und Bewertung, insbesondere der letzte Absatz, haben mich sehr angesprochen.
    "Wir sind nur sehr knapp einem schrecklichen Angriff auf die Menschen in der Synagoge entgangen. Und es hätte noch sehr viel mehr Opfer geben können", sagte die Kanzlerin laut Spiegel-online.
    Im Sinne der Ereignisastrologie ist meine Frage: Ist nicht der Mond auf weniger als 3 grad am Ende des Zeichens ein Hinweis darauf, dass die Folgen doch nicht die Erwartungen des Täters erfüllten?

    11.10.2019, 11:12
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Sonntag, 15. Dezember 2019

Suche

Transite

Sonntag, 15. Dezember;
09:50 Uhr
Mond Qcx Jupiter
Sonntag, 15. Dezember;
10:01 Uhr
Mond Qua Uranus
Sonntag, 15. Dezember;
13:48 Uhr
Mond # Merkur
Sonntag, 15. Dezember;
20:01 Uhr
Jupiter Tri Uranus
Sonntag, 15. Dezember;
21:17 Uhr
Mond Tri Merkur
Sonntag, 15. Dezember;
22:01 Uhr
Merkur Non Saturn
Sonntag, 15. Dezember;
22:29 Uhr
Venus Spt Neptun

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen