Loop!

News

Die Wulffs: Jetzt ist es also aus

Man hatte ja fast schon darauf gewartet. Dazu musste man auch gar kein Astrologe sein: Wulffs haben die Affäre Wulff als Ehepaar nicht überstanden. Zur Zeit läuft Saturn im Quadrat zur Combin-Venus und dem Beziehungs-Merkur der beiden im Löwen. Der Aspekt ihres Kennenlernens, damals in Konjunktion, geht jetzt in scharfe Spannung. Das Aus also für Glanz und Gloria einer einst jungen, hübschen Ex-Bundespräsidenten-Gattin und eines doch etwas älteren, halb so attraktiven Ex-Bundespräsidenten. Die Trennungs-Vereinbarung steht. Sagt "Bild" (wie immer bestens informiert aus höchsten CDU-Kreisen). Zwilling und Skorpionin, nun - wie die meisten prominenten Paare danach - in größtem Respekt füreinander vereint. Freunde für's Leben, aber er ist schon ausgezogen. Gerührt, nicht geschüttelt. Alles wieder eine Schau und insgesamt sehr zivil. Auf Fotos heute lacht Bettina Wulff schon wieder.

Die Radix-Horoskope sprechen da Bände. Sie steht nach Saturn auf Sonne und Mond während der Bitternis des gecrashten Amtes zur Zeit weiter unter heftigen Transiten von Uranus-Pluto auf Lilith Quadrat Pluto Opposition Saturn im Geburts-Horoskop. Kontinente kommen da ins Schwanken, Lilith schneidet metaphorisch allem Widerstand ganz gern mal die Eier ab. Das hat die ehemalige First Lady mit ihrem Enthüllungsbuch auch hinlänglich getan. Venus-Venus-Transit stand auch noch für sie an, astrologisch ist also durchaus annehmbar, dass es da bereits jemand anderen geben kann. Denn Bettina Wulffs Noch-Gatte hat zudem Neptun Quadrat Mond (einen Geschlechts-Konkurrenz-Aspekt). Und pünktlich den letzten Überlauf von Uranus im Quadrat zum Saturn abgepasst, mit dem damals alles losging, bevor der Drops dann angeblich gelutscht war. Ein Aspekt der Unvereinbarkeit. Außerdem trifft Christian Wulff, der es vor der Trennung noch mal mit einem neuen Outfit versuchte, nun auch noch das Saturn Quadrat auf  Löwe-Mars und -Venus. Da fühlt man sich, eigentümliche schwarze Apotheker-Brille hin oder her, gern als Mann schwer gekränkt. Also legt er die neue Brille ab, kehrt zur alten zurück und geht aus der Arena.  

Was für eine unerquickliche Geschichte, wenn man den Gesamt-Ablauf betrachtet. Die Ehe Wulff hatte drei Löwe-Planeten im Combin, Sonne, Venus und Merkur. Solche Beziehungen brauchen Applaus, Publikum und einen gewissen, demonstrativen Schimmer, um sich gemeinsam im Hochglanz-Klischee eines Königspaares zu sonnen. All das war seit den Peinlichkeiten um Amt und Würden nicht mehr. Also bricht, was von Anfang an viel Illusion bediente. Mond-Neptun im Skorpion macht zwei Menschen anfällig für gegenseitig hübsch gepinselte, schwankende, seelische Bilder und schiebt gleichzeitig Existenz-Krisen und Dritt-Beteiligungen an. 

Begonnen hatte das alles plakativ: Bei Saturn auf Venus-Merkur lernen sie sich kennen. Sie hoch blond, er wichtig, und vor allem: verheiratet. Venus-Merkur der Beziehung stehen auf seinen Löwe-Faktoren der Ausfall-Schritte: Venus-Mars-Uranus-Quadrat zum Neptun. Da hat die erste, geschockte Frau Wulff keine Chance. Sie muss sich scheiden lassen, denn ihr Ehemann ist bezaubert von Bettina Körner, der jugendlichen Pressereferentin, deren Charisma ihn im Flugzeug trifft. Über den Wolken schien die Freiheit tatsächlich grenzenlos, nun, und so fing das Drama damals an. Pluto-Uranus in Halbsumme zu einem Mars-Jupiter und Mond-Neptun-Trigon. Da kann man schon mal ins Schweben kommen.

Scheidung von Frau 1, Heirat von Frau 2 folgen im Monatsabstand. Noch ist auch die Welt bezaubert. Solche Geschichten finden die einen etwas anstößig und die anderen einfach nur magisch. Frau Körner hat seinerzeit Pluto-Sonne-Sextil und stützende Freude durch Jupiter und Saturn und ist voller Leidenschaft (und nebenbei passend auch schwanger), Herr Wulff sieht bei Saturn Quadrat Mond und einem Double-Whammy von Saturn-Pluto den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Inzwischen wird ihm, nach dem inneren Rütli-Schwur auf die neue Liebe bei Saturn über den Beziehungs-Planeten, doch etwas flau geworden sein. So viel Existenz-Verschiebung? Hat er das gewollt? Uranus Quadrat Sonne kündigt sich aber auch bereits an. Die Umstände werden eingerissen. Es muss was Neues her. Das kommt dann auch schicksalshaft, in Form eines Amtes.

So lange er aufsteigt, funktioniert das Ganze denn auch. Die Combin-Sonne in Löwe (leider weiß man wegen Bettina Wullfs immer noch fehlender Geburtszeit nicht, in welchem Feld) bekommt ihre Opfer. Man spiegelt und schimmert sich selbst ein märchenhaftes Sein vor, zunächst als wichtigstes Paar in Niedersachsen. Alles läuft doch. Eine gewisse Egozentrik mit Blick auf diese Ehe als Nabel der Welt inbegriffen. Im Frühsommer, fast genau zwei Jahre vor Antritt des höchsten Staatsamtes, wird dann auch Sohn Linus geboren und hat damit die Prägung dieses Anfangs vom Ende der elterlichen Ehe im Chart. Ein genaues Uranus-Pluto-Quadrat, das Christian Wulffs AC dauerhaft unter Spannung setzt und das Stigma, im Auge der Öffentlichkeit zu stehen, mit Mond-Jupiter-Konjunktion.

Ob Bettina Wulff als Skorpionin mit Skorpion-Merkur (und eigentlich deutlich ethischen Ansprüchen) dieses Bäumchen-Wechsel-Dich Spiel jener Jahre verkraftet hat, ist angesichts ihres Radix doch eher fraglich. Eine große Rolle hat dabei sicher der Mond ihres neuen Gatten gespielt, der sich auf ihren Neptun setzte. Umgekehrt setzt er seinen Neptun auf ihre Sonne. Noch mehr gegenseitige Vernebelung. Zu schön, um wahr zu sein. Romantik wird groß geschrieben, der Kniefall vor dem Klischee. Und auch kleinere,vorbewusste Tricksereien gehören da später zum Gesamtpaket. Insofern passte es auch prima, als die Ungenauigkeiten aufkamen. Die Story rund um das Haus in Großburgwedel, Finanzierungen und Annahme von Gefälligkeiten. Davor aber war erst mal die Erhebung in den Stand der Bugfiguren eines ganzen Staates 2010. Bei einem gemeinsamen Saturn, der im eher genauen Quinkunx zur Sonne steht und Dauerstörungen durch die Mühen der Ebenen provoziert, wurde man als Paar eher schlecht mit solchen Ansprüchen fertig. Bei Quinkunxen muss man sich bewusst entscheiden, wie man nicht zueinander Passendes ins Leben integriert. Und auch danach nervt und reibt es sich.

Ein Paar, das einen gesettelten Saturn miteinander hat, kann dann trotzdem Anforderungen wie die abfangen, derart stark im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen. Man wird eine stabile Wertigkeit miteinander entwickeln. Fische-Saturn mit dem Quinkunx macht das aber schwierig. Löwe-Sonne, die strahlen muss, hält Begrenzung und Einschränkung durch gesellschaftliche Prinzipien, und vor allem die, die Illusionäres gängeln (Fische), nur ungern aus. Auch wenn Mars-Jupiter des Paares im Trigon dazu steht. So lange er (Mars) da als Mann "funktioniert" und sich ideal wie idealistisch in die Partnerschaft einbringt, geht es vielleicht gut. Wenn er als Bundespräsident aber unter Beschuss steht, fängt der Standort der Beziehung an zu bröckeln.

Wo war da gerade noch mal der Glanz? Der Rest ist Legende. Die Räder der Geschichte rollten an, als Bettina Wulff sich bei Saturn über die Lichter in ihrem Radix zunehmend missbehandelt fühlte, als sie erst in die innere Distanz und dann in die Offensive ging. Zeitgleich erlebte Christian Wulff sein Waterloo, mit der Berührung durch das geschichtsträchtige Uranus-Pluto-Quadrat und dem anlaufenden Neptun im Quadrat zu seinem Mond, der alles wie Sand wegschwemmen würde, was ihm einmal wie sicherer Boden schien. So hatte sich das, bei all den neptunischen Verwicklungen doch nun wirklich keiner von den beiden vorgestellt. Zurück nach Großburgwedel, ausgerechnet in das Haus, das Stein des Anstoßes für einen der öffentlichsten und peinlichsten deutschen Karriere-Knicks aller Zeiten wurde. Kann das gut gehen? Nein.

Dass Christian Wulffs Neptun-Transit nun die Trennung offenbart, spricht für noch viel heftigere Paar-Verwicklungen und Verletzungen als die, die Bettina Wulff in aller Offenheit und Schein-Naivität in ihrem Buch bereits schilderte (ARTIKEL: Frau Wulff und die Grenzfragen). Mit "Jenseits des Protokolls" war Christian Wulff letztlich auch als Mann und Gatte diskreditiert, nicht nur als Bundespräsident. Ein Pyrrhus-Sieg für seine Frau, die all das (Amt, Würden, Auf- und Ausstieg) als Skorpionin zu ihrer persönlichen Frage der Ehre machte. Damit nahm sie aber die Ohnmacht des passiven Spielballs, vermeintlich durch den Job ihres Gatten, isoliert für sich in Anspruch. Dabei steckt dahinter immer ein generelles Lebensthema der Skorpione zwischen Ohnmacht und Macht.

Was wahr ist: Beide haben sie sich viel gefallen lassen müssen. Für beide ist die Affäre Wulff, deren Teil eben diese Ehe war - mit ihren schönen Bildern und Hoffnungen auf Glamour-Modernität - zweifellos quälend und zehrend gewesen. Wenn auch er, der ehemalige Bundespräsident, danach als einziger krank, mager, geteert, gefedert und regelrecht ausgezehrt aussah. Obwohl die Ex-First-Lady sich da bereits als eigentliches Opfer der Umstände sieht: Sonne in 12 (Christian Wulff) war letztlich der, gegen den sich die Häme der Öffentlichkeit prioritär richtete. Hätte seine Frau sich nicht - im Empfinden, das Eigene verteidigen zu müssen - selbst zum Ziel gemacht. Die Fixierung der fixen Zeichen auf ihre Substanz und deren Schutz lässt grüßen. Um- und Zustände bastelt Mensch sich auch immer selbst. Aber das ist für Skorpion-Stier (Sonne-Mars bei Bettina Wulff) mit den ewigen Abgrenzungs-Problematiken eben nur mit Anstrengung zu begreifen.

Wulffs hätten, mit diesem Saturn-Überlauf, nun endlich gemeinsam die besagten Mühen der Ebenen leben (nicht heiligen) lernen müssen. Eine Aufgabe, die sich in allen langen und tiefen Beziehungen stellt. Aber das war ihnen wohl nicht möglich. Er mit seinem Cluster im Löwen ego-zentriert, wenn auch nach Außen bescheiden, sie stets existenziell leidend und mit dem unaspektierten Skorpion-Merkur fokussiert auf die eigene Wunde. Am Schluss bleibt bei alledem ein ziemlich schlechter Geschmack: Sie sitzt weiter im Zankapfel, dem Haus in Großburgwedel, er soll schon in einer Mietwohnung sein. So geht das im Leben. Falls dabei Dritte im Spiel sind, dann astrologisch aber eher von ihrer Seite. Ihr aktuelles Solar weist Mars-Jupiter über Venus auf. Das des nächsten Jahres Venus-Venus-Konjunktion. Aber neue Liebe oder nicht: Niemand verpackt eine solche Geschichte einfach so. Psychologisch ist für Herrn und Frau Wulff, wenn nicht ein Wunder passiert, der Drops deshalb auch noch lange nicht gelutscht.

 

Bilder (bearbeitet): Franz Richter (taken with Canon PowerShot A640) und  via Wikimedia Commons

MEHR WULFF BEI LOOP! ->

Der Drops ist nun wirklich gelutscht

Wulffs Worte

Wulff-Durchsuchung: Bitte eintreten!

Frau Wulff und die Grenzfragen

Wulff ohne Ende: Die Iden des März

Wulffs Worte

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Samstag, 18. November 2017

Suche

Kommentare

Lieber Meta

Es steckt schon schon eine gewisse Logik dahinter, die EU zu schädigen, indem man ihr fürs Nichtstun viel Geld abknöpft. Sogar möglich...
mit verlaub, dito ein link der "philipp lahm" heißt und JETZT dort steht, scheint mir unheimlich für jürgen klopp. und ich mag mich durch das seitenl...
Huch, gleich 2 Antworten
Mit Verlaub, Suse
(birth time source: http://astroarena.org/tag/philipp-lahm/))

so auf astotheme zu lesen, die sonst fa...

Login