Loop!

News

Unfall bei Uranus über Mars-Pluto

Einer der Vize-Präsidenten des EU-Parlaments, der Deutsch-Portugiese Alexander Alvaro, FDP, ist heute Nacht unter einem fast bogenminuten-genauen Transit von Uranus über Pluto-Mars (Waage-Widder) und Sonne Quadrat Sonne im Radix schwer verletzt worden. Er soll dabei böse Hirnverletzungen erlitten haben. Wie Loop! bereits mehrfach berichtete, stehen Überläufe von Uranus oder Saturn über Mars-Konstellationen häufig für solche einschneidenden Unfall-Gefährdungen, oft auch mit chronischen Folgen (ARTIKEL Transite: Warnung oder nicht?). Alvaros Geburts-Horoskop weist außerdem eine Zwillinge-Sonne auf, zu der Neptun momentan ins Quadrat läuft, was für langsamere Reaktionen als sonst spricht. Deren Risiken sind, insbesondere bei den genauen Uranus-Überläufen, nicht zu unterschätzen. 

Der Politiker war in der Dunkelheit offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn nah Leverkusen unterwegs (FOCUS), als sich ein anderer Wagen querstellte und es zu einer Kollision kam. Alexander Alvaro wird Ende Mai erst 38 Jahre alt und hat politisch rasch glänzende Karriere gemacht. 2003/04, unter Uranus Quadrat Sonne, wurde er erst in den FDP-Bundesvorstand gewählt und erhielt dann beim Saturn-Return und Pluto Opposition Merkur ein Mandat für's Europa-Parlament. Je nachdem, wie folgenreich das nächtliche Unglück wird, entsteht nun auch eine völlig unerwartete Unterbrechung der Laufbahn. Der Fahrer des quer gestellten Wagens starb noch am Unfallort, zwei andere Mitfahrer wurden schwer verletzt. Dass Alvaro - wie viele Menschen unter Uranus auf einem Mars-Pluto, am Abend vor dem Unfall stark genervt war, zeigt sein letzter Tweet von 18:03, als MC über seine angeschlagene Sonne geht und er sich über einen EU-Kommissions-Direktor aufregt, ebenfalls eifriger Twitterer: "Maybe @PaulNemitz should forget he is member of the german SPD while acting on behalf of DG Justice. I am seriously angry".

Bei einer Anlage wie der des EU-Parlamentariers mit Mars in Widder und Pluto gegenüber in Spannung erhöht sich astrologisch das Risiko, bei entsprechenden Transiten der Langsamläufer auch körperlich in eine Gefährdung zu geraten. Selbst wenn die Geburtszeit hier nicht bekannt ist, wird man bei der Grund-Konstellation an auftretende Probleme durch inneren Druck, Hektik und einen eingeengten Fokus denken. Die ersten drei Tierkreis-Zeichen weisen schon an sich eine Tendenz auf, Transite pyhsisch = körperlich deutlicher erfahrbar zu erleben. Sind ihre Herrscher-Planeten betroffen (wie hier Mars im eigenen Zeichen) und im Geburtsbild angespannt, ist besondere Achtsamkeit gefordert. Ohne Panikmache zu betreiben, ist es eine der wohl nachvollziehbarsten Tatsachen der Astrologie, wie häufig bei unerwarteten Unfällen Uranus beteiligt ist. Entweder direkt in einer spannungsreichen Anlage ausgelöst oder über seine eigenen Transite. Er wirkt immer plötzlich und ist mit psychischer Anspannung verbunden, die Ventile im Außen sucht und reagiert zeitlich wirklich eng mit den Radix-Aspekten. Im Gegensatz zu Saturn, der längere Vor- und Nachlauf-Zeiten aufweist.

In anderen, genaueren Charts ist die diesbezügliche Wirkweise auch auf Häuser-Ebene leicht abzulesen. Die ersten drei persönlichen Felder zeigen sich gern, analog zu Widder, Stier und Zwillinge, physisch. Durchaus ernstzunehmen ist darum (nach vielen Erfahrungen mit unerwarteten Tragödien) der Hinweis der Astrologie, besonders an Tagen, in denen akute Langsam-Läufer-Transite von Schnellläufern ausgelöst werden (wie bei Alexander Alvaro Neptun-Sonne jetzt exakt durch Sonne) sehr achtsam und vorsichtig mit Situationen umzugehen, die Unfälle ermöglichen. Das bedeutet nun nicht etwa, tagelang im Bett zu bleiben, um sich vor vermeintlichen Bedrohungen zu schützen. Es genügt beispielsweise bei Uranus manchmal schon, die eigene Nervosität, plötzliche Beschleunigung und jede Form von Streß zuerst überhaupt wahr- und dann wichtig genug zu nehmen, um zu wissen, dass etwas passieren kann. Kommt ein Neptun-Transit dazu, darf man auf undurchsichtige Situationen gefasst sein. Gerade im Verkehr oder beim Sport ist es deshalb nicht unklug, in den kurzen Zeiten des Tages, wenn zudem Achsen die planetaren Trigger berühren, auf jedes Tempo oder spontane Aktionen tatsächlich sogar ganz zu verzichten.  

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Dienstag, 16. Juli 2019

Suche

Transite

Dienstag, 16. Juli;
18:05 Uhr
Mond // Saturn
Dienstag, 16. Juli;
18:10 Uhr
Mond // Pluto
Dienstag, 16. Juli;
19:16 Uhr
Mond Kon Pluto
Dienstag, 16. Juli;
23:38 Uhr
Mond Opp Sonne
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Vollmond auf 24?Steinbock04'
Mittwoch, 17. Juli;
00:38 Uhr
Lunar Partial Eclipse (FM)
Mittwoch, 17. Juli;
02:26 Uhr
Mond Non Jupiter

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen