Loop!

News

USA: Schüsse auf dem Capitol Hill

Gerade keimte die vage Hoffnung auf, dass die aktuelle Sonnen-Einbindung in das Quadrat von Uranus und Pluto, zumindest keine Gewaltakte mit sich bringt, da überschlagen sich schon die Meldungen.

Um 14:23 h Ortszeit twitterte die Senatorin Claire McCaskill aus einem Regierungsgebäude: "Es sind Schüsse gefallen", andere Tweets folgten (LINK). In den folgenden Stunden herrschten chaotische Zustände auf dem Capitol Hill, heute ist klar, dass es sich nicht um einen Anschlag, sondern um eine Verkettung von Missverständnissen und Überreaktionen handelte, mit tragischem Ausgang. Die Mutter einer einjährigen Tochter wurde dabei getötet, zwei Polizisten verletzt.

Das Ereignis-Chart (unten, auf den Zeitpunkt des Tweet erstellt, wie man jetzt weiß, fielen die Schüsse 5 Minuten vorher, also gegen 14.18 h) zeigt das, was wir fast immer bei solchen Ereignissen finden: Pluto steht exakt am AC, das komplette Quadrat zwischen ihm, Uranus und Sonne wird damit am Ereignisort akut ausgelöst. Zwar ist der exakte Zeitpunkt der Opposition von Sonne und Uranus schon um einige Bogenminuten überschritten, aber da wir kurz vor Neumond stehen, wird bis zum Übergang des Mondes im Laufe des Samstags, die Spannung anhalten.

Das Chart hat auch verblüffende Übereinstimmung mit einem anderen Ereignis, dass erst knapp 2 Wochen zurück liegt. Am 16. September, gegen 08:16 h Ortszeit eröffnete der 34-jährige Aaron Alexis (geboren am 9.05.1979 in Queens) im Washington Navy Yard das Feuer, zwölf Menschen starben. Die Motive des Attentäters sind bis heute nicht völlig geklärt, mittlerweile gehen die Behörden aber davon aus, dass Alexis unter schweren Zwangsvorstellungen gelitten hat. Auf seinem Computer fand sich die folgende Nachricht:

"Ultra low frequency attack is what I've been subject to for the last 3 months. And to be perfectly honest, that is what has driven me to this..."

Alexis glaubte, dass mit ihm Experimente gemacht wurden und gab bei einer früheren Vernehmung an, dass er Stimmen in seinem Kopf hörte. Auch wenn die Geburtszeit nicht angegeben ist, dass seine Radix-Sonne in Opposition zu Uranus stand, ist sicher. Das alleine ist ein Hinweis darauf, dass Alexis sehr sensibel auf seine Umgebung reagierte, leicht störanfällig war. Oft werden unter schwierigen Uranus-Aspekten sehr viele Details wahrgenommen, aber nicht in ihrer Bedeutung richtig zugeordnet. Daraus entsteht dann eine Art inneres Chaos, die Orientierung selbst bei einfachen Alltagserfahrungen fehlt. Was die Betroffenen dann als "verschiedene Stimmen im Kopf wahrnehmen", ist vielleicht dasselbe, was jemand ohne diese Anlagen als Gedanken erkennt. Die immer demselben Ursprung zugeordnet werden, einem einzigen Selbst, während uranische Sonnenverbindungen aus diesem Einen "auch viele machen können" bzw. unterschiedliche Gedanken anderen Quellen zuordnen. 

Akut wird das verstärkt, wenn die eigenen Radixanlagen entweder selbst unter harte Transite kommen, oder aber die aktuelle Zeitqualität solche Verbindungen aufweist. Am 16. September findet sich dann dementsprechend Merkur in Opposition zu Uranus, als die Schießerei beginnt, steht Merkur am Ereignis-AC, Uranus genau gegenüber am DC. Pluto finden wir am IC und Jupiter gegenüber am MC. Er ist auch das auslösende Element der persönlichen Transite von Alexis und steht an diesem Tag in einem fast exakten Quadrat zu seinem Pluto.

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass zwei solch ähnliche Ereignisse innerhalb kürzester Zeit in ein und derselben Stadt geschehen, und beide Male Uranus durch eine Opposition ausgelöst wird? In beiden Fällen steht auch Merkur an einer der Hauptachsen, ebenso wie Pluto. Ich vermute, selbst aus statistischer Sicht ist das sehr außergewöhnlich.

Mittlerweile hat sich bestätigt, dass der tragische Vorfall gestern aus einer Kette von Mißverständnissen und panischen Reaktionen entstanden ist, aber weder ein Anschlag noch ein Gewaltakt seitens der Betroffenen war. Bei der getöteten Fahrerin des Wagens handelte es sich um die 34-jährige Miriam Carey (siehe auch demnächst Die Fahrerin, die Amerika bedrohte), die sich vermutlich nur verfahren hatte. Also auch hier dann ein ähnliches Prinzip, wie bei Aaron Alexis. Sonne Opposition Uranus "verwirrt", Informationen werden falsch zugeordnet, es entstehen chaotische Strukturen und Wirklichkeitsvorstellungen, auf die Menschen unterschiedlich reagieren. Die einen mit Panik, andere mit Gewalt.

Ähnliches wird gestern rund um den Globus in vielfältiger Form Ausdruck gefunden haben, die tragische Verfolgungsjagd am Capitol Hill ist einer davon.


  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Montag, 22. Juli 2019

Suche

Transite

Montag, 22. Juli;
07:07 Uhr
Mond // Neptun
Montag, 22. Juli;
07:26 Uhr
Venus # Saturn
Montag, 22. Juli;
07:43 Uhr
Venus # Jupiter
Montag, 22. Juli;
07:58 Uhr
Mond Tri Merkur
Montag, 22. Juli;
08:36 Uhr
Mond Qtl Saturn
Montag, 22. Juli;
10:34 Uhr
Mond Tri Sonne
Montag, 22. Juli;
11:31 Uhr
Venus # Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen