Loop!

Buntes

Happy Kate: For Baby and Empire

[Anmerkung der Redaktion: Den aktuellen Artikel zur Geburt am 22. Juli 2013 und das Radix des neugeborenen Thronfolgers finden Sie HIER].

God save the Baby! Herzogin Kate ist aus dem Krankenhaus entlassen und sieht überglücklich und etwas rundwangiger aus. Schön. Denn sie ist endlich schwanger, was Anfang der Woche unter Mars-Pluto im Quadrat zu ihrem und Prinz Williams Mars (Gleichstand Waage) der entzückten Öffentlichkeit mitgeteilt wurde. Natürlich geht das Ganze nicht ohne Probleme ab, wenn soviel astrologische Anspannung in Geburts-Horoskopen, Synastrie und Combin im Spiel ist. Und wer hat's geahnt? Loop! Bereits im Sommer prognostizierte Hofberichterstatterin EVA-CHRISTIANE WETTERER ein Baby unter dem Weihnachtsbaum (ARTIKEL Waity-Katy - Wenn Warten sich lohnt) und wir vermuteten in der folgenden Diskussion Komplikationen bei einer Schwangerschaft. Auch im September (ARTIKEL Die Ehre der Mrs. Cambridge) kündigten wir Verwicklungen in Schwangerschafts- und Familien-Fragen an und verodneten astrologisch Ruhe und gutes Essen.

Aber auf Dr. Loop! hört ja keiner, insofern kam dann die Still-Legung zwangsbedingt. Durch eine unangenehme Diagnose namens "Hyperemesis Gravidarum" nämlich. Die ist nicht so lapidar, wie sie klingt, weil sie bedeutet: Die endlich schwangere Catherine, deren Radix gerade unter sehr schwierigen Transiten steht, hielt sich vorwiegend im royalen Bathroom auf, bevor man sie ins Krankenhaus verbrachte, um ihr kaum stillbares Dauer-Erbrechen zu stoppen.

Austrocknung drohte. Und die ist weder gut für Mutter, noch für Baby. Woher war nun zu ahnen, dass sich etwas bewegen wird rund um den königlichen Bauch - und dass die "gute Hoffnung" für Duchess Catherine kein Spaziergang wird? Zum einen durch die Jupiter-Saturn-Transite in den Charts beider werdenden Eltern und im Combin. Ist man bei Hofe und nicht bei Mustermanns, sieht Jupiter-Saturn immer nach neuen, königlichen Nachfolgern aus. William hatte den Transit bei der "Produktion", Catherine exakt jetzt. Zum anderen durch Pluto-Uranus in Bezug zu beiden Radixen und zum Combin, wo das Quadrat heftigste Bewegungen ankündigt, da Sonne und Mars in genauer Opposition im Einzugsbereich (momentan vor allem von Pluto) stehen. Und wie geht es nun weiter mit Baby, Mutter und Vater?

Prinz Williams Geburtszeit ist gut dokumentiert, weil er einmal König werden soll, auch das ist bei Hofe so üblich. Darum "funktioniert" sein Chart auch für Analysen prima. Bei Herzogin Catherine liegt die Sache anders: Ein von einigen englischen Astrologen angenommener Waage-AC ist zwar wunderbar nachvollziehbar, hat sich aber noch nicht verifizieren lassen. Die Geburtszeit bleibt im Dunkeln. Zur Ansicht daher hier ihr Mittags-Chart. Ein Beleg für die Waage-Variante wäre allerdings, dass Schwangerschaft und Probleme kommen, als Mars mit Pluto mundan an ihrem (unsicheren) Steinbock-IC stehen. Aber letztlich ist darauf kein Verlass und die Prognostik daher wackelig.

Der Mittags-AC von rund 9 Grad Stier (links) tut hier gute Dienste, die Himmelsmitte liegt dann bei etwa 16 Grad Steinbock. Saturn läuft langsam auf den Mittags-DC zu (Probleme durch Öffentlichkeit), wird sich aber während der Schwangerschaft zunächst weiter hin und zurück im 6. Haus bewegen, nur kurz den DC touchieren und erst rund um den vermuteten Geburtstermin im Frühsommer durch Erschwernis per Popularität richtig zum Zuge kommen. Im 6. Feld legt er vorher gesundheitliche Schwierigkeiten und stark erschwerte Anpassungs-Prozesse nah, wenn man sich keine strenge Selbstdisziplin auferlegt, die in Catherines Fall mit Ernährungsfragen und Beziehungs-Ansprüchen im Alltag zu tun haben (Jungfrau/Waage).

Schaut man die Planeten an, wird klar, unter einem welch immensen Druck die Herzogin zur Zeit steht. Neben dem Pluto-Uranus-Transit bezüglich Mars auch noch Saturn im genauen Quadrat zur Venus und zum rückläufigen Merkur. Für viele Frauen ist Schwangerschaft die allererste Situation im Leben, die so konkret ist, dass es aus ihr kein "Herauskommen" mehr gibt. Eine Festlegung par excellence auf eine komplett neue Rolle. Kate dürfte es nun auch emotional (und nicht nur intellektuell) klar werden, dass sie nun nicht nur freiwillig Teil eine Familienfirma ist, sondern derselben auch als Werkzeug zu dienen hat. Im Merkurfragen steckt ja immer etwas Instrumentales. Mutter -  for Baby and Empire. Das Schockhafte dieser Erkenntnis zeigt sich auch daran, dass Jupiter-Lilith auf Spitze 2 des Mittags-Horoskops stehen (Grenzen werden verteidigt) und Sonne bei der Bekanntgabe von Schwangerschaft und Komplikation auf ihrer Lilith stand.

Denn eigentlich ist die zukünftige Königsgemahlin von England astrologisch als freie Frau angelegt, die mit der Folge von Steinbock (Sonne) und Wassermann (Venus-Merkur) sehr selbstbestimmt und aus erhöhter Position heraus über ihr Leben herrschen soll und muss. Die andere Seite (Vollmond-Radix) mit Mond im Krebs am IC zeigt, wo sie nun feststeckt: In der Hyper-Sensibilität derer, die ein weiches Herz haben und - gerade bei frischer Schwangerschaft - dann ihren launischen Empfindungen ausgeliefert sind. Das alles - Druck einerseits aus den Hierarchien, die wilden Gefühlswasser andererseits aus der Seele - ist unglaublich schwer wegzustecken. Daher wird das Bild der "Kotzkrankheit" auch einen symbolischen Charakter haben. Nicht mehr immer nur schlucken, sondern das Unverträgliche wieder ausspeien. Ein guter Rat, den ihr der Körper da gibt, und der seelisch für den empfindlichen Mond nützlich sein könnte. Im Radix ihres Mannes (rechts) spiegelt sich sowohl seine freie Frau, deren innere Befreiung wie auch nötige Distanz: William hat zur Zeit ein scharfes Quadrat von Uranus auf Mond, während Jupiter auf Merkur die "gute Nachricht" wiedergibt. All das legt eigentlich Trennungen nah, zumal Mond ein 7. Haus-Planet ist. Aber da das nicht in Frage kommt, wird es immer wieder während des Transits äußere Trennungen vom weiblichen Prinzip geben. Wie jetzt. Der nötige Abstand zweier Krebsmonde, die sich lieben, findet erzwungen statt.

Was beiden lieben Liebenden noch bevorsteht, ist zum einen ein hoch problematischer Transit des Pluto über einen bei beiden fast gleich gestellten Waage-Mars plus über Sonne-Mars-Mond-Quadrat im Combin. Danach Uranus über diese Konstellation. Erst leidenschaftliche Bindung, dann Brüche. Für das Combin wurden hier beide Radix-Stellungen mittags benutzt, um zu einer verwertbaren Aussage zu kommen. Herr von 5 (Kinder) und 4 (Familie) ist leider Mars, mit einem IC nah der "kosmischen Spalte", dem Frühlingspunkt. Beide klassischen "Bösewichter" Saturn und Mars stehen in 10 zusammen. Das ergibt Ärger durch Regierungen. Zusammen sind Kate und William sehr familien-und national-orientiert (Sonne in 4), werden aber auch durch Herrn 7 auf dem IC zu einem öffentlichkeitsfähigen Bild gezwungen. Gläserne Family. Hier setzt sich Haus 7 über Merkur quasi mitten ins Private, es kommt durch die Rolle des Jüngeren im Combin, DC = William.

Ein Problem, an dem damals schon Lady Diana, Williams Mutter, scheiterte. Kein allzu gutes Vorzeichen. Seit der jüngsten Späße, die sich selbst australische Sender mit der kranken Kate machten, indem man sich im Hospital als Queen ausgab und nach dem Stand des Übergebens fragte, ist deutlich, was da noch kommen wird. Eine voll durchleuchtete Beziehung, freigegeben zum nicht nur fotografischen Abschuß. Das macht beide wütend. Mars in Waage spukt. "Das Amt" bestimmt bei dem Paar überhaupt die Präsentation (Herrin 10 Venus auf Spitze 3), das Familienbild nützt gleichzeitig dem Amte (Herr 4 Mars in 10). Sie waren von Anfang an das Symbol der Rettung der maroden Monarchie durch eine moderne Liebe, die sympathiefähig für das Volk ist. Das Quadrat zwischen Mars, Mond und Sonne in ihrem Combin wird erst richtig aufbrechen, wenn Pluto es genau transitiert. Das lässt nicht eben auf eine Bilderbuch-Schwangerschaft hoffen. Kate als geringfügig Ältere hat im Combin die Rolle des Schütze-AC mit Uranus-Konjunktion und Jupiters in 11 im Skorpion. Sie wird sich innerlich, passend zu den Wassermann-Talenten, irgendwann stark distanzieren. Prinz William als Merkur am IC sucht auch hier die Familie, die ihm früh genommen wurde und klebt am Sippen-Bild.

Bei solchen Konstellationen eines "Normal-Paars", das weniger im Licht der Öffentlichkeit, aber unter genauso heftigen Transiten steht, würde man bei einer Schwangerschaft vor Abbrüchen, Unfällen, Krankheiten warnen. Zu deutlich sind die marsischen Belastungen und Umwälzungen durch die Langsamläufer. Da Pluto und Saturn (mundane Rezeption) aber hier eben eine Regierungs-Beteiligung bebildern, aus 10/11 im Radix kommen und für Aufruhr sorgen, ist es bei "Königs" möglich, dass Pluto hier schlicht die Rolle der royalen Familie steht. Samt des unerhörten Drucks, der von der Monarchie formal ausgeht, die das neue Baby als vorläufig letztes Glied der Kette kanalisieren soll und muss. Land, Recht, Gesetz, Regierung contra ohnehin gespaltene Anlage der Beziehung zwischen Regentschaft und Familie, Bedeutsamkeit und Privatheit. Das setzt Kate und William extremer Überforderung aus, die letztlich zu Streit auch in der Beziehung führen muss und wird. Optimistisch ist von dieser Variante auszugehen. Pessimistisch sind weitere Komplikationen eben nicht auszuschließen.

Dann sollen sie sich lieber streiten, bevor es anderweitig dramatisch wird. Kampf um und vor allem für die eigene kleine Familie bietet sich als weitere, konstruktive Ausdrucksform, auch wenn das Empire in Form der Queen darüber not amused wäre. Da Ausfälle wie der mit der protest-freudigen Diana oder Fergie keinesfalls von Herzogin Kate gewünscht und erwartet werden. Eine schwierige Situation für eine junge Frau, die es mit ihren Transiten und dem was sie symbolisieren, noch eine Weile alles andere als leicht haben wird. Lass dich nicht formen, Kate, möchte man da sagen. Aber das ist nur für Beobachter so locker, die nicht in der Haut derjenigen stecken, die in den nächsten Jahren alle problematischen Übergänge durchläuft, die Astrologie so zu bieten hat. Wie gesagt: Aus Liebe. Aus Steinbock-Disziplin. For Baby and Empire.               

Mehr zu Baby Cambridge:

Königsmacher: Arzt mit Vergangenheit
Willkommen, kleiner König!
 

 

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.

Montag, 20. Mai 2019

Suche

Transite

Montag, 20. Mai;
02:36 Uhr
Mond Non Pluto
Montag, 20. Mai;
04:16 Uhr
Mond # Merkur
Montag, 20. Mai;
05:33 Uhr
Merkur Spt Node
Montag, 20. Mai;
07:44 Uhr
Mond # Sonne
Montag, 20. Mai;
12:31 Uhr
Mond Qua Neptun
Montag, 20. Mai;
12:43 Uhr
Mond Qcx Node
Montag, 20. Mai;
19:04 Uhr
Mond Kon Jupiter

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons sogenannte Shariff-Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten, da sie vor jedem Liken/Teilen Ihre Einwilligung gesondert abfragen. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen