Loop!

Buntes

Das Dschungelcamp 2015 - Prolog

Dschungelcamp und LOOP!? Neue Leser werden sich bei dieser Kombination womöglich kopfschüttelnd abwenden, alte Hasen wissen worum es geht. Astrologie (fast) Live ist das Stichwort, denn wieder einmal haben sich elf tapfere Menschen entschlossen, im australischen Busch eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Was an und für sich schon ziemlich unterhaltsam sein kann, aber noch getoppt wird, wenn man die Geburtsdaten der jeweiligen Kandidaten kennt und damit auch ihre aktuellen Auslösungen mitsamt den dazugehörigen Befindlichkeiten.

Begonnen hat dieses Experiment schon vor zehn Jahren, am 9. Januar 2004 strahlte RTL die ersten Bilder aus und seitdem gibt es heftigste Diskussionen im Lande, ob das nun hohe Fernsehkunst und beste Unterhaltung ist, oder einfach nur die Spitze des schlechten Geschmacks.

Astrologisch gesehen auf jeden Fall eine Fundgrube, das zeigte sich schon bei der Erst-Analyse des Dschungelcamp-Charts im Jahre 2012:

Mond im Löwen in Haus 12 Opposition Neptun bringt dann auch den Touch Unergründliches ein, der eine gewisse Erwartungsspannung bei den Zuschauern hochhält. Zudem ist es eine wunderbare Gelegenheit für Projektionen aller Art, den Mond in 12 mit Neptun Verbindung erschafft trotz aller Egomanien der Teilnehmer auch ein Spiegelbild des Kollektiven. Jeder Ausbruch, jede Schwäche, aber auch jede menschliche Tugend wird assimiliert, projiziert und ausgebreitet, die Identifikationsbereitschaft in beide Richtungen (Beast vs. Beauty) ist hoch. Darin mag das eigentliche Geheimnis insbesondere der deutschen Version liegen.

Ansonsten geht es um Mut und Abenteuer (Widder-Mars auf Spitze Neun), chaotische und überraschende Beziehungskonstellationen (Venus-Uranus am DC), unübersichtliche hygienische Verhältnisse und Dauerregen, sowie permanenter Nahrungsmangel (Neptun in sechs), die zu schlechter Stimmung und Magenproblemen führen (Mond in 12).

Als Krönung des Ganzen findet sich Merkur in fast exakter Konjunktion mit dem GZ, was die Kommunikation zwischen den und über die Teilnehmer auf den Gipfel des schlechten Geschmacks treibt. Alles ist irgendwie erlaubt und die wahre Natur dieser Gruppentherapie zeigt sich immer in den schwärzesten Momenten. Jedenfalls aus der Sicht der Zuschauer.

(aus Willkommen im Dschungelcamp)

Gerade der letzte Satz zeigt ein weiteres Phänomen auf, dass für astrologische Live-Studien äußerst erhellend wirkt. Denn man ist permanent gezwungen mit zwei sehr unterschiedlichen Zeitzonen zu arbeiten. Wenn bei uns heute Abend gegen 21:15 h die ersten Bilder von den neuen Kandidaten in die Wohnzimmer geschwemmt werden, dann geht in Australien gerade die Sonne auf. Mit anderen Worten, während wir dann mit Sonne in Haus Fünf und einem Zwillings-MC bestens unterhalten werden, steht die selbe Sonne im Camp gerade in Haus zwölf und alle freuen sich über einen Skorpion-MC. Die Konstellationen im ersten Camp sahen dann dementsprechend so aus:

Sonne in zwölf zeigt auf, dass die Teilnehmer tatsächlich auf einer Isolationsstation leben, fernab jeglicher Normalität. Elf Medienyogis auf dem Weg zu spiritueller Erleuchtung und Selbstüberwindung, im besten Fall. Für weniger stabile Charaktere kann das aber auch den völligen Abstieg in die Bedeutungslosigkeit mit sich bringen. Und in schwere psychische Krisen führen.

Dass es um geheime Ängste und Visionen der Hölle geht, zeigt auch Pluto auf Spitze zwölf. Und Merkur / GZ im Haus der Irren- und Krankenanstalten (klassische Deutung…) erweckt bei den Teilnehmer oft den falschen Eindruck, alles Gesagte würde im Verborgenen bleiben. Bis nach ihrer Rückkehr offenbar wird, dass selbst der leiseste Pubs auf dem Plumps-Klo live in die deutschen Wohnzimmer übertragen wurde. Böses Erwachen aus der neptunischen Scheinwelt ist also vorprogrammiert. Mond auf Spitze acht im Löwen bringt dann auch immer eine Super-Zicke hervor, meist finden sich hier pluto-betonte Starlets mit zwanghaften Jungfrau-Attitüden.  Der Mangel im Camp zeigt sich durch Neptun Spitze zwei und Saturn in Haus sechs, Nahrung gibt’s immer nur als Überraschungsmoment (Venus-Uranus) oder über äußerst bizarre Leckerbissen (Känguru-Hoden und Penis vom Schwein).

(aus Willkommen im Dschungelcamp)

Natürlich werden die Inhalte jedes Jahr aufs Neue abgeändert und transformiert, wenn gleich manches sich auch wiederholt. Dieses Jahr dürfte das Quadrat zwischen Mond-Saturn im Schützen und Mars-Neptun in den Fischen eines der Markenzeichen werden. Ich möchte es mal so formulieren: da wird einem manchmal das Lachen im Halse stecken bleiben. Und selbstverständlich spielt auch das Quadrat zwischen Pluto und Uranus weiterhin, wie auch schon im letzten Jahr eine entscheidende Rolle. Man darf also gespannt sein, wer diesmal in Larissas Fußstapfen durchs Camp stolpern wird (am Ende gibt’s dazu schon mal erste Tipps…).

Auf jeden Fall sollten die Verantwortlichen diesmal ganz besonders auf ihre Schützlinge aufpassen, denn unter diesem Signum besteht eine gewisse Gefahr der Kandidaten-Minimierung durch Unfälle und krankheitsbedingte Ausfälle. Was man also in anderen Staffeln durchaus als Jammern auf höchstem Niveau abkanzeln durfte, sollte man diesmal vielleicht eher ernst nehmen.

Wer nun immer noch glaubt, dass dies alles nur Augenwischerei ist und wir einfach nur unseren schlechten Fernsehgeschmack rechtfertigen wollen, der sei auf die vergangene Berichterstattung hingewiesen. Letztes Jahr gab es eine Studie zu allen bisherigen Teilnehmern und Gewinnern, auf deren Grundlage dann die voraussichtlichen Top-Kandidaten für 2014 ermittelt wurden. Astrologische Statistik also und die Aussage war:

...und um die Krone geht’s für Melanie und Tanja.

(aus Dschungelcamp: Wir basteln einen Gewinner).

Gemeint waren Melanie Müller (die gewonnen hat) und Tanja Schumann, die unter äußerst mysteriösen Umständen immerhin Vierte wurde, obwohl sie schon seit den ersten Tagen als absolute Schlaftablette und Frühabgängerin, bezogen auf ihren Unterhaltungswert, in den Medien gehandelt wurde.

Nimmt man diese kleine, nicht ganz ernstgemeinte Studie wieder als Maßstab um den diesjährigen Sieger zu ermitteln, bleiben eigentlich nur zwei Kandidaten übrig - ein Mann und eine Frau. Der potentielle Dschungelkönig hat demnach eine Stier-Sonne im Trigon zu seinem Steinbock-Mars, zudem steht seine Stier-Venus genau am Ereignis-MC der ersten Ausstrahlung von „Ich bin ein Star-holt mich hier raus“ und seine Mond-Stellung dürfte identisch mit der Mond-Stellung der heutigen Erstausstrahlung sein. Die potentielle Dschungelkönigin hat eine Krebs-Sonne mit Uranus-Opposition (Larissa lässt grüßen…), sowie einen Löwe-Mond, der sich wohl gerade über den aktuellen Jupiter-Überlauf freut. Und sie wird sich zusammen mit einer anderen Teilnehmerin, die im selben Jahr geboren ist, aber unter einer Widder-Sonne, auch um den Titel „Dschungelzicke 2015“ bewerben.

Wer die beiden sind und was es über die restlichen Kandidaten noch astro-logisch zu berichten gibt, bleibt bis zur nächsten Folge unserer kleinen Dschungelcamp-Serie ein Geheimnis. Die gibt es aber schon morgen, zusammen mit den Charts aller „Insassen“.

Titelbild: © RTL / Stefan Menne . Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Mehr zu den bisherigen Dschungelcamps:

Alle Artikel vom Dschungelcamp 2012

Alle Artikel vom Dschungelcamp 2013

Alle Artikel vom Dschungelcamp 2014

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Sonntag, 20. Oktober 2019

Suche

Transite

Sonntag, 20. Oktober;
05:44 Uhr
Mond # Jupiter
Sonntag, 20. Oktober;
07:35 Uhr
Mond Qua Mars
Sonntag, 20. Oktober;
09:28 Uhr
Mond Kon Node
Sonntag, 20. Oktober;
13:58 Uhr
Mond # Jupiter
Sonntag, 20. Oktober;
15:26 Uhr
Mond Tri Venus
Sonntag, 20. Oktober;
15:29 Uhr
Mond Opp Saturn
Sonntag, 20. Oktober;
15:58 Uhr
Venus Sxt Saturn

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen