Loop!

News

Markus Lanz kannz. Wetten dass?

Angeblich hat Prinz Charming ja nun immerhin mal sehr ernsthafte Alpträume (SPIEGEL). Bei einer Fische-Sonne im 12. Haus kein Wunder, wenn sie unter Druck gerät. Aber mit Venus am Widder-Aszendenten wird Markus Lanz am Samstag "Wetten dass..?", den Gral des ZDF, vorwiegend heiter übernehmen und bestens tarnen, wie scheußlich ihm ist. Denn Neptun erledigt die diffuseren Angelegenheiten des Menschseins (inklusive Panik-Attacken) unter Ausschluss der Öffentlichkeit, heimlich und nachts - oder besser - arbeitet unbewusst. Auch wenn man seine Ängste sofort wieder zum launigen Topos macht. Also muss der Mann eben weiter schlecht träumen, damit er sich spürt. Umso mehr, wo doch schon so viele der Heiligen Kuh deutscher Fernseh-Unterhaltung ans Leder wollten. Und weil Lanz-und-wie-weiter momentan einer der beliebten deutschen Aufreger ist, widmet Loop! ihm auch eine eigene Schlagzeile.

Es ist ja so: Seit er wie Kai aus der Kiste (und erst mal als Birgit Schrowanges etwas unbekannterer Ehemann) in der TV-Landschaft auftauchte, erinnert der Lanz-Effekt an Spülwasser oder Supermarkt-Musik. Man kann's nicht abstellen, aber es geht da rein und dort wieder raus. Nur hängt nun einiges (zum Beispiel die Existenz des generations-übergreifenden Phänomens Wetten-Dass) am neuen Moderator, der zur Zeit fast exakt Neptun auf dem Fische-Mond stehen hat. Anfällig für Illusionen. Verführerisch leer genug, um fremden Bildern und Bedürfnissen genügend Raum zum Ankern zu bieten. Fische sind die Leinwände, die das Leben braucht. Andererseits bringen eben die neptunischen Bezüge auch die Natur-Narkose für alle möglichen Anfälle von Flucht-Gedanken mit. Und: Lanz kannz. Trotzdem.

Durch seine astrologischen Konstellationen nimmt er eben jenen Stab, den die beiden anderen Jungs aus der Wetten-Dass-Riege jahrzehntelang überwärmt haben: Timm Maria Frank Elstner (Widder), der Erfinder, und Thomas Johannes Gottschalk (Stier), der ja nun auch zu Bohlens übergelaufen ist und seine einst doch eher annehmbare Karriere (plus deutlicher Intelligenz-Vermutung) da endgültig hinrichtet. Vom Platzhalter Wolfgang Lippert (Wassermann), jenem kurzfristig zu vernachlässigenden Ersatzspieler, gar nicht erst anzufangen. Die beiden anderen, erfolgreichen Moderatoren bei Wetten-Dass hatten nämlich ein beliebtheits-trächtiges Branding im Chart gemein, das auch der Neue aus Südtirol nun wieder einbringt. Einer, von dem man sonst nur weiß, dass seine äußerlich schmutzabweisende Hülle, wie bei allen Super-Fischen üblich, kaum der komplizierten, inneren Welt und ihren vielen Wirklichkeiten entspricht, während er coram publico schon wieder die widderhafte Venus-Überlagerung gibt. Dahinter aber ist Chaos. Und auch mal: Ach, Mensch, ich weiß gar nicht, wie mir eigentlich geschieht. Piep, piep, sollt mich doch liebhaben!

Am Samstag, wenn er das Fernsehen retten muss (Fische retten ja ungemein gern), steht Mundan-Mars unglücklicherweise im Übergang aus dem Skorpion in den Schützen. Heldentaten deuten sich an, aber noch läuft Widder-Herr, der für das alte Wetten-Schlachtschiff so wichtig ist, void of course, ohne Aspekte. Das Loch in der Zeit, das schon beim Mond manchmal etwas zehrend ist. Etwas geht losgelöst aktiviert seinen Gang und eigentlich kann keiner so recht sehen, wieso man sich das noch antut. Kann also sein, dass alles etwas vor sich hinzäht, auch wenn der Meister Propper unter den Moderatoren als Glücksgriff gilt und zur Zeit überall recht umtriebig Schau macht. Worüber sich Astrologen klar sind, nicht aber der Tiroler selbst: Wo Neptun so eindeutig in einem Radix herumspukt, kommt es immer zu Selbstläufern des Illusionären, das erst erdende Substanz bekommt, wenn Saturn das Tor in die Materie öffnet und die Sache stabilisiert.

Das war bei Lanz dann der Fall, als Saturn seinen Deszendenten (auch immer der Ort der Popularität) überlief und ihn beauftragte: Deutschland will dich. Nimm die persönlichen Einschränkungen an. Denn damit kann er eigentlich gar nichts anfangen, wie er mal vorsichtig (und für lanzige Verhältnisse schon hyper-konfrontativ) anmerkte. Wen wundert's? Fische-Sonne in 12 verträgt keine Grenzen, aber Venus-Saturn am AC sieht sich als Sozialdiener und fürchtet nichts mehr als Ablehnung (der Massen in diesem Fall, wo Venus Herrin 7 ist). Maßvoll gelebt, können die Herrscher von 10 und 7 in schönster Eintracht am aufsteigenden Zeichen eine Menge Power und Selbstdisziplin bebildern, die all das Neptunische am und im Lanz ordentlich kompensieren. Auf den Mund gefallen wird er jedenfalls bei seiner Premiere nicht sein, da Mundan-Merkur aus dem Skorpion seinen Geburts-Merkur angenehm im Trigon unterstützt. Und wie's drin ausseht, geht schließlich niemanden etwas an. Altes Fische-Motto.

Markus Lanz, der neue Fackelträger, befindet sich mit seinen beiden erfolgreichen Vorgängern astrologisch auf einer ganz ähnlichen Linie. Alle drei haben sie

  • starke Widder-Bezüge auf den letzten Graden: Gottschalk und Lanz mit einer DC-AC Umkehrung, der Lanz dazu Venus-Saturn aufsetzt, Elstner Sonne-Merkur. Da ist der Initial-Funke, den eine so große Show personalisiert benötigt.
  • Die Prinzipien Widder und Waage dominant: Elstner (Radix korrigiert von Manfred GREGOR) und Lanz (Geburtszeit 7.33 h ebenfalls von Gregor standesamtlich verifiziert) beide mit Herrscher 7 genau am AC, Gottschalk mit Widder-DC und Venus im Widder. Hier treffen sich Ich und DU, das Selbst und die Öffentlichkeit in einer Vermischung zur Popularität.
  • Venus- in Bezügen zum Merkur-Prinzip: Elstner und Gottschalk Venus in 6, Lanz mit Merkur als Herr 2 und Herrn 7 in 6. Die Wertigkeiten passen sich an die Forderungen des Umfeldes an und man prägt mit seinen Maßstäben auch auf das Umfeld zurück. Wobei es Lanz, mit Pluto als Herr 7, da etwas schwerer haben dürfte, bei ihm gibt es einige Auflösungs-Wünsche, bei Uranus in 6 auch echte Sprünge raus aus den Routinen und immer wieder den Hang, aus der Anpassung geschmeidig herauszuschwimmen - aber so, dass es niemand merkt (Merkur Spitze 12).
  • Bemerkenswerte neptunische Lagerungen: Elstner mit Herr 7 Neptun am Jungfrau-AC (der symbolisiert seine Sprödigkeit, die in Spiel-Show-Anfängen noch gefragt war) und Fische-Venus, Gottschalk mit einem sehr starken Neptun in 12, Sextil Pluto, Trigon Mond, Opposition Venus, und Lanz schließlich mit beiden Lichtern in den Fischen, dazu dem ständig flimmernden Neptun trigonal dazu. Bestenfalls  bietet sich mit diesen Betonungen ein Dauer-Job als Projektionsfläche an. Sehr praktisch im Fernsehbereich.
  • Dazu kommt in allen Charts etwas plutonisch Zwingendes über die Achs-Herren in Haus 8: Elstner und Lanz haben beide Herrscher 1 dort, was die eigenen Angelegenheiten häufig zum Fokus für andere macht, auf den sich dann alle Themen aus dem Begegnungs-Bereich 7 (also auch die öffentliche Meinung, die mitgezogen wird) gern fixieren. Gottschalk passt mit seiner 8.Haus-Sonne, die das MC beherrscht, auch prima in dieses Schema. 
  • Und zum guten Schluß reden sie auch noch alle ausgewiesen gern, gut und viel und haben Ratio und Emotionen in enger Verbindung, was sich u.a. durch Mond-Merkur-Bezüge zeigt. Bei Elstner und Gottschalk im Zwillinge-Mond, bei Lanz in der Mond-Merkur-Konjunktion. Wobei es aus ihm wohl, wegen des Zeichens Fische, häufiger mal herausredet, ohne dass er bewussten Zugriff darauf hätte. Auch wenn es meist gut klingt.

Dass Wolfgang Lippert hier nicht besprochen wird, liegt einerseits an seiner erfolglosen Rolle als Intermezzo und andererseits daran, dass keine Geburtszeit vorliegt, so dass man sein Radix mit den drei stabileren Charts vergleichen könnte. Für Lanz hört sich das Moderatoren-Muster insgesamt jedenfalls ganz angenehm an - mit Blick auf seinen Start in der Mission Wetten-Dass. Es gibt nur ein großes Aber. Denn das berühmte Uranus-Pluto-Quadrat, das zur Zeit ja so viele Prominente mit kardinalen Positionen deutlich beutelt, macht auch vor einem Herrn Sonnenschein (mit ahnbaren Tiefen) letztlich nicht halt. Für Lanz deutet es in der Folgezeit Schwierigkeiten durch Verregelung (Pluto Steinbock) versus Rebellion (Uranus Widder) an. Seine MC-IC-Achse steht nämlich bei knapp 13 Grad Steinbock-Krebs, was für eine deutsche Karriere (nah dem BRD-AC für Berlin) immer sehr schön ist. Aber eben in solchen Zeiten auch riskant, wenn man bedenkt, dass Uranus und Pluto sich in einem doch übersichtlichen Zukunfts-Rahmen dann irgendwann diesem Teil seines persönlichen Kreuzes nähern. Dem Selbst-Bestimmen-Wollen (Steinbock-MC), bei dem sich aber immer wieder die Berufung beengend über das Selbst (Saturn auf AC) stülpt.

Sicher, mit Venus als Mitglied der Konfiguration kann man sich viel schönreden, wenn es wieder soweit ist. Etwas hadert aber im Lanz. Kann sein, dass dann doch nicht alles Gold wird, was jetzt noch glänzt.

 

Bild (bearbeitet): 6eck (eigene Arbeit), via Wikimedia Commons

Mehr Lanz im Loop!: Markus Lanz: Gespräche über Gott

 

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Samstag, 18. November 2017

Suche

Kommentare

Lieber Meta

Es steckt schon schon eine gewisse Logik dahinter, die EU zu schädigen, indem man ihr fürs Nichtstun viel Geld abknöpft. Sogar möglich...
mit verlaub, dito ein link der "philipp lahm" heißt und JETZT dort steht, scheint mir unheimlich für jürgen klopp. und ich mag mich durch das seitenl...
Huch, gleich 2 Antworten
Mit Verlaub, Suse
(birth time source: http://astroarena.org/tag/philipp-lahm/))

so auf astotheme zu lesen, die sonst fa...

Login