Loop!

News

Die Fahrerin, die Amerika "bedrohte"

Miriam C. war offenbar im August gerade 34 Jahre alt geworden, wenn die ersten Daten-Angaben stimmen. Als Löwe-Frau hätte sie im Radix damit Jupiter genau auf der Sonne und dazu ein schwieriges, enges Quadrat zu Uranus im Skorpion. Ewigen, leuchtenden Optimismus mit plötzlichen Brüchen. Sie überlebt den Tag nicht, an dem sich mundan ihr Spannungs-Aspekt als Opposition wiederholt und ihr außen begegnet. Ein Tag, an dem sie Blockaden aufbricht.

Sie tut das stofflich, in einem Auto, mit dem sie in eine Sperre fährt. Danach wird sie erschossen. Gestern - offenbar spätestens 14.15 h - ausgelöst, vom AC, der in diesem Moment in Washington genau auf Pluto läuft. Was wiederum das Mundan-Quadrat zu Uranus triggert und dessen akuten Konflikt zur Waage-Sonne. Etwas bricht, macht sich los, dreht durch. Angestoßen von einem Menschen, der dieselbe Spannung im Horoskop hat. Eine Kette von Ursache-Wirkung, auch astrologisch. Miriam C., Mutter einer kleinen Tochter, Dental-Hygiene-Technikerin und Fahrerin des schwarzen Wagens, der nur Minuten davor versucht hat, eine Sperre vorm Weißen Haus zu durchfahren.

Sie wird mit Waffengewalt gestoppt (Loop! ARTIKEL: Schüsse auf dem Capitol Hill), da zu dem Zeitpunkt niemand weiß, ob das Amok fahrende Auto nicht Teil eines terroristischen Hintergrundes ist - in einer der schwersten Krisen Amerikas. Auch der Kongress-Sitz (Grundstein-Legung am 18.9.1793), auf den sie danach bei der Verfolgungsjagd zusteuert, hat Pluto-Uranus im Radix, eine Opposition. Der Mars des Capitols steht außerdem eng an Sonne-Jupiter der Frau und im Quadrat zu ihrem Geburts-Uranus. Ihr Radix weist auch eine Konjunktion von Saturn-Nordknoten (am Knoten des Capitols) analog zur momentanen Zeit auf. Erklären kann man all das nicht. Nur wahrnehmen, wie eins das andere spiegelt und sich vernetzt zu einem weiteren schwarzen Tag.

Miriam C., die Frau mit vier Planeten im Löwen und Feuer-Mond, ist offenbar in Brooklyn geboren und hat Schwestern, die nach ersten Informationen entsetzt sind und nicht glauben können, was da passiert ist. Sie hatte doch alles - Job, Kind, Freund bzw. Mann. Etwas, was man oft hört, nach solchen unerwarteten Brüchen im Schicksal, wie Sonne-Uranus sie auch anzeigt. Speziell ausgedrückt in dieser Grund-Unruhe im Radix, einer Bedrohungs-Angst. Ambivalenz überglänzt von der Energie, dem Temperament, der Hoffnung des Löwen mit Jupiter. Leider ist das Danach erst immer so völlig offen für das, was vorher nicht prominent sichtbar schien oder - wenn - dann nur in Ansätzen vom Umfeld wahrgenommen wurde, um des lieben Friedens Willen. 

Sonne-Uranus im Geburtsbild und als Mundan-Konstellation bezeichnet ja nicht nur das, was einen letztlich befreien kann, sondern auch das, was stört. Was nicht passt in das Raster des restlichen Lebens. Die Gabe wie das Gift. Miriam C.s Tochter (um die anderthalb Jahre alt) wurde gerettet, obwohl sie auf dem Rücksitz alles miterlebte. Ein Kind, das die Frau wohl bekam, als Uranus im Quadrat zu ihrem weichen, launischen Krebs-Mars stand, der das Wut-Quadrat des Pluto gerade erst hinter sich hatte. Das muss als Prozess erschöpfend gewesen sein und kann eine verdeckte, depressive Erkrankung, von der jetzt nachträglich gesprochen wird, mit ausgelöst haben. Krebs-Mars, der auch mit der eigenen Mutterschaft konnotiert ist, ermüdet hier heftig und zehrt sich manchmal daran auf. Unter solcher Anspannung wird sich der äußere Feuer-Glanz zwar als Fassade, aber innen nicht halten. Das ist es, was man astrologisch sagen kann, sofern das Geburtsdatum korrekt ist. In der Viertelstunde, bevor Miriam C. jetzt, in diesem schwarzen Wagen, mit Schüssen gestoppt wird, löst der Deszendent (siehe links unten Horoskop der Schüsse) eben diesen Mars aus und vitalisiert die verletzten und verletzenden Gefühle.

Miriam C. hat in den letzten Wochen ohnehin einen harten Transit von Mundan-Mars (der die Radix-Anlage im Gepäck mitschleppt) über all ihre Löwe-Planeten und Uranus im Skorpion hinter sich. Anflutende Aggression, auch von außen. Wieder Erschöpfung, gebremste Wut. Der Ereignis-AC macht ein Quadrat zu ihrem Löwe-Merkur und Spitze 8 steht am Sonne-Jupiter, als sie erschossen wird, nach mehreren Crashs. Auch das letztlich ein Symbol: Blockaden aufbrechen. Plötzlich, wie nur Sonne-Uranus das selbst, im Ganzen, kann, wenn Sonne-Uranus mundan auftaucht. Auch ohne Auslösung dieses Aspekts im eigenen Horoskop. Mundane Uranus-Aspekte wie der gestern, zur Sonne, bringen in jedem Radix den persönlich angelegten Uranus mit hoch. Besonders bei ähnlichen Spannungen privat wie in der Welt draußen. Man wird so manchmal zum Ausübenden der darunterliegenden gesellschaftlichen Metaphorik.

Saturn bewegt sich außerdem im Horoskop der Frau gerade in Richtung auf das Quadrat zur Venus. Das spürt sie schon. Wieder Blockaden, diesmal auch im Beziehungs-Bereich. Im Zeit-Combin hat sie dazu Venus-Uranus sehr eng als Opposition, eine private Partnerschafts-Geschichte liegt da stets nah. Venus auf 0 Löwe in dieser Konstellation spricht von einer neuen Kraft zu Distanzierungen, aber auch "Durchbrüchen". Und dann ist da noch der Sonnenbogen - die Direktion, zu Unrecht so oft unterschätzt und vergessen als dominante Unterlage, die viel stärker (weil länger) als Transite Spannung aufbaut und ein inneres Fass der Ambivalenzen erst richtig öffnen kann. Miriam C. nun hat Pluto dirigiert vermutlich eng im Orbis eines Quadrats zu ihrer Sonne-Jupiter-Konstellation. Selbst ein halbes Jahr nach Überschreiten der Direktheit wirkt so einextremer, wichtiger Aspekt im Sonnenbogen mindestens nach. Da die Geburtszeit fehlt, kann er auch gerade erst genau geworden sein.

Dazu sitzt der dirigierte Saturn direkt auf ihrem Pluto, der intensive, tiefe Erfahrung und Traumata regelrecht festnagelt für ein ganzes Jahr. Als Miriam C. schwanger wurde, stand SB-Pluto sehr nah dem Radix-Uranus. Seither winkt keine Ruhe mehr, bis er das Löwe-Leuchten in der Quadratur dann endgültig überlaufen hat. Sie steckt mutmaßlich mitten im Aspekt und wird die Lösung nicht mehr erleben. Ihre Sonne befindet sich dazu dirigiert nur noch in 4 Grad Abstand zu der des Capitols in Jungfrau. Hat das etwas zu sagen? Vermutlich nicht. Nur ein weiteres Bild unter vielen, die Vernetzungen spiegeln, als Symbol der Einzel-Rolle im Erleben der Zeit.

Nun fallen auch erste Sätze aus dem Umfeld, über plötzliche Ausraster - von alten Arbeitskollegen. Über psychische Krankheiten. Alles möglich. Wie es so typisch ist, am anderen Ende des lang durchgehaltenen, demonstrierten Normalitäts-Pols. Immer danach. Von postnatalen Depressionen ist sogar die Rede. Aber dieses ewige "Wieso?", wenn nicht mehr zu helfen ist, bringt gewohnheitsmäßig von Mutmaßungen aufgeladene Er-Füllungen in eine Leere ein, die nach solchen Toden, die keiner vorhersah, auch Erinnerung an eigenes Versagen ist. Und Mahnung, beim nächsten Mal nicht bis später zu warten, wenn mögliche Probleme sich andeuten.

Nur weil alles schön sein soll. Oder: Weil viel Feuer im Chart die damit einhergehenden, vielen Brandzünder nun mal oft begeistert (und panisch) überspielt. Und keiner sich vorstellen kann, dass es zu Schreck-, Schock- oder einfach nur Reflex-Aktionen kommen könnte. Was an den Ahnungen auf der Suche nach Gründen nun wahr ist? Die astrologische Sicht auf dieses Anlage-Horoskop, dessen buchstäbliche Auswirkung wegen der fehlenden Achsen und Häuser niemand kennt, zeigt jedenfalls eine etwas ungeduldige, aber eher strahlende Macher-Frau, die das Anforderungs-Bild von Freunden und Verwandten gern ausfüllt. Mit großer Sehnsucht nach dem Positiven, vielleicht einem Idealismus, der das Störende übergeht. Ausbrennen ist bei Feuer-Betonung über Zeichen oder Häuser gar nicht so selten. Mit Uranus ahnt man höchstens die Option des plötzlichen Crashs durch Agitiertheit.

Auf den Bildern, die eine Freundin bei Facebook heute für Miriam C. in einem spontanen, heftigen Gedenken eingestellt hat, wirkt die Frau enthusiastisch - wie die vielen feurigen Faktoren in der Zeichen-Lagerung und den Aspekten ihres Horoskops. Was immer sie auch getan, versucht hat, mit ihrem kleinen Mädchen auf dem Rücksitz. Drogen? Eher nein. Vielleicht - wegen des Neptun-Sonne-Trigons im Radix - von Zeit zu Zeit die kleinen Fluchten durch Tabletten oder andere Stoffe - gerade, wenn sich Sonne-Jupiter ausgebrannt hat und man den Stör-Ton des Uranus (blind, von der Seite) kaum noch ertragen kann. Bei totaler Erschöpfung. Wenn man weiter will, darüber hinweg, aber die Power nicht reicht. Für Ausraster oder plötzliche Aussetzer bleibt Wassermann-Herr zuständig. Eine schwere Panik-Attacke oder ein tatsächliches Herz-Geschehen kann bei Sonne-Uranus - der durch Jupiter im Team überdreht wird - auch nie ausgeschlossen werden. 

Aber hier sieht es eher so aus, als sei das Köcheln im Untergrund die Basis der Tragödie. Wobei dann der Mundan-Aspekt den Geburts-Aspekt aus der Bahn der Normalität schoss. Niemand weiß, ob Pluto-Uranus, das akut so auffällige Quadrat, Bezüge zu Miriam C.s Achsen hatte. Es ist fast anzunehmen, bei der so exakten Auslösung der Tragödie durch Pluto am laufenden AC. Was bei all dem nun übrig bleibt? Ein Drama. Vermutlich nicht politisch motiviert, wenn auch möglicherweise durch den generellen Spannungs-Hintergrund des Politischen unbewusst mit hochgekocht. Dafür kann niemand etwas. Auch wenn der Nachgeschmack bitter ist, weil jemand erschossen wurde, der offenbar keine Waffe im Wagen hatte und kurzfristig (Sonne-Uranus) dem Terrorismus-Feld, das momentan in Amerika immer akut bleibt - zugeordnet wurde. Schnellschüsse. Als Ausdruck einer Zeit - nicht nur in den USA - mit destruktiven Möglichkeiten. Auch wenn keiner es gewollt hat.

Es bleibt ein kleines Mädchen, das wie durch ein Wunder gerettet wurde, aber dieses Erlebnis (irgendwann vielleicht verdrängt oder nicht) nie mehr loswerden wird. Und eine Gedenkseite, als Gegenpol zu Menschen, die Miriam C. nun vermutlich hassen werden. Auf der Seite, ganz oben, der Satz einer Schulkameradin: "She was really just a sweet and nurturing person."

Bild: Facebook

  • Keine Kommentare gefunden
Bitte erst einloggen, um die Kommentarfunktion freizuschalten.
Montag, 22. Juli 2019

Suche

Transite

Montag, 22. Juli;
07:07 Uhr
Mond // Neptun
Montag, 22. Juli;
07:26 Uhr
Venus # Saturn
Montag, 22. Juli;
07:43 Uhr
Venus # Jupiter
Montag, 22. Juli;
07:58 Uhr
Mond Tri Merkur
Montag, 22. Juli;
08:36 Uhr
Mond Qtl Saturn
Montag, 22. Juli;
10:34 Uhr
Mond Tri Sonne
Montag, 22. Juli;
11:31 Uhr
Venus # Pluto

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen