Loop!

Buntes

Lord Wort Byron: Was für Kämpfe!

lordbyron1Was für ein Mann, was für eine Schönheit, was für Worte, was für Kämpfe. Die volle Wucht des dramatisch Schwärmerischen hatte dieser Lord Byron mit vierfachem 4. Prinzip eben im Blut, sprich: AC, Mars und Mond-Uranus im Krebs. Ein Pop-Star der romantischen Poesie, zu sarkastisch, um winschnittig zu sein, der heute 230 Jahre alt geworden wäre. Ein Fighter, natürlich, mit uranischer Sonne und dem Mars vorn, der sich dem griechischen Freiheitskampf verschrieb. Aber der Krebs-Betonte liebt ja nicht nur die Märchen, sondern überhaupt die vitalen Symbole. Und mit Wassermann-Sonne in 8 mutierte der auch noch als äußerst "reizbar" beschriebene Dichter zum ständig rebellierenden Freigeist. Da lebt ein schwankender, höchst empfindlicher, unregulierbarer Wasser-Mars auf. Im Fall kämpft der ja leicht gegen alles, was nach Mutter aussieht, nach spröden Heimatbildern. Mond-Uranus ist getrieben, Muttis Held - und entsorgt ihre Stellvertreterinnen gerade darum vielleicht später auch so lässig, als ewige Begrenzungen. 

George Gordon Noel Byron, ein aus schwerer Armut heraus ererbter 6. Baron Byron, war überhaupt eher Anti-Mainstream, dabei selbstversessen, eine seltsame Figur: Ein Südseeforscher der Großvater, der Vater ein zorniger Kapitän namens "Mad Jack" (soweit bloß die etwas schrägen Vater-Bilder vieler Wassermann-Sonnen). Der Erzeuger stirbt, als der Junge erst 3 ist (bei Saturn Quadrat AC-DC) und dieser frühe Tod (Radix-Merkur Steinbock Spitze 8) prägt ihn auf immer. Das Schweben an den Grenzen der Zeit treibt Byron später mental in endlose Experimente, ein Wesen, sich, zu erfinden. Fortan erzieht zunächst den krebsigen Uranus in ihm die Mama in England. Natürlich weiblich - sein frühes Umfeld. Danach erzieht er sich selbst und zerhackt jedes Tabu und jede Ahnung, was unter seinen vielen Oberflächen liegt. Vermutlich der immens abweisungsängstliche Venus-Saturn.

Weiterlesen ...

Im Outback ist die Hölle los

TitelbildStartDC2018Heute Abend ist es wieder soweit – das Dschungelcamp 2018 öffnet seine Pforten. Und wir sind, wie fast jedes Jahr, wieder mit dabei. Bei unseren Lesern ruft das häufig ähnlich zwiespältige Gefühle hervor, wie beim Rest der Republik. Die einen finden es schrecklich, dass hier zwölf arme Menschen 14 Tage lang zu Narren und Närrinnen der Nation gemacht werden. Die anderen finden es großartig, dass zwölf selbsternannte Pseudo-Promis endlich einmal die Erfahrung machen, dass Ruhm und Geld nicht alles im Leben ist. Und der Rest wundert sich und versteht diese Welt überhaupt nicht.

Aber genau das ist der Grund, warum wir hier wieder einmal versuchen werden, eine vierte Variante aufzuzeigen. Denn aus astrologischer Sicht ist das Dschungelcamp nach wie vor eine Fundgrube, wenn es darum geht zu verstehen, warum manche Kandidaten ziemlich locker mit den anstrengenden Herausforderungen im australischen Busch umgehen, während andere fast verzweifeln, wieder andere zur Zickenkönigin oder zum Buschbuhmann mutieren und am Ende meistens jemand gewinnt, den niemand auf der Rechnung hatte.

Weiterlesen ...

Kein Fest ohne Sissi

"5. November 1955: Zuletzt haben wir die Hochzeitsszenen gedreht. Für mich ist ein Brautkleid angefertigt worden: Ein Traum von einem Kleid! In so einem ähnlichen Kleid möchte ich mal auf meiner Hochzeit tanzen." (Romy Schneider in ihrem kleinen, roten Tagebuch, das sie als Krebs-AC persönlicher 'Peggy' taufte).

Manchmal regiert Jupiter, der Füger, irgendwo ganz heftig und dann passt eine Hauptrolle im wahren Leben auch so unglaublich perfekt zur Geschichte, die es schreibt, und später zu den Darstellern, die sie nachspielen. Ergebnis zum Beispiel: Die magische Trilogie über die österreichische Steinbock-Kaiserin Elisabeth.

60 Jahre alt wurde das einst cineastische Jahrhundert-Ereignis am 21. Dezember 2015. Und ausgerechnet da passierte das: Ein Fest ohne Sissi. Jedenfalls im deutschen Fernsehen - die Nachbarländer waren da offenbar schlauer und wussten: Ein rührender Fische-Mond-Streifen kommt zu Weihnachten immer gut an. Der Film war ja damals sofort der Kassenschlager weltweit, mit der Sonne der Wiener Uraufführung am Aufmerksamkeit heischenden Galaktischen Zentrum im Schützen. Eine sichere Bank für Erfolge die zwingende Jupiter-Pluto-Konjunktion trigonal dazu. Dieses Jahr nun gab es Sissi dann wegen Protesten wieder auf vielen Kanälen (siehe unten, wo man die Filme jetzt noch sehen kann bis Neujahr!).

Publikumsmagnet Kaiserin Sisi (geboren als Christkind, am 24. Dezember, nur mit einem S weniger) schien von der Premiere an übrigens an der damals erst 17jährigen Romy zu "kleben wie Grießbrei" (Schneider). Der Streifen kam heraus bei Jungfrau Jupiter wie heute, den auch die echte Kaiserin passend hatte und zwar mitten an ihrem AC. Was die junge und schöne Mehrfach-Waage Romy mit drei Jungfrau-Planeten dann wohl sehr authentisch verkörperte, obwohl sie sonst mit Sisi nicht allzu viel im Radix gemeinsam hat. Bis auf den sticheligen, speziellen Merkur-Mars in einer Konjunktion, die sie beide mitbrachten und einige Chiron-Ähnlichkeiten. Diese starke Verbindung zum Leid, mit "der" (Lebens-) Wunde an sich. Das passte für den Plot fabelhaft im Kino und TV, über viele Jahrzehnte. Bis 2015 das deutsche Fernsehen ausgerechnet beim weihnachtlichen Jubiläum die traditionellen Taschentuch-Garanten (besagter Wasser-Mond beim Release) gar nicht im Programm hat.

"In der ARD-Pressestelle häufen sich indessen die Anrufe und die Frage lautet den Angaben zufolge immer: Warum Feiertage ohne "Sissi"? Sprecher Burchard Röver sorgt für Aufklärung: Dass die Filme immer zu Weihnachten gezeigt werden, sei mittlerweile ein Mythos. Im deutschen Free-TV seien die Werke in den vergangenen zehn Jahren lediglich zweimal rund um das Fest ausgestrahlt worden. Die ARD zeigte "Sissi" stattdessen mehrfach zu Ostern. (WAZ)

Jeder Film hat ja ein Radix, genauso wie ein Mensch und darum auch Transite. Was nimmt man da?

Weiterlesen ...

Rudolph, das gemobbte Rentier

rudolphoDies ist unser Advents-Einstieg nach dem Vollmond, die Geschichte eines guten astrologischen Zeitpunkts und eines musikalischen, kleinen Rentiers mit einer roten Nase. 'Rudolph, the Red-Nosed Reindeer'. Der war anders als die anderen und wurde ja leider deshalb von den Rentieren als nicht gemeinschafts-kompatibel gemobbt. Die Veröffentlichung des Songs (Klick links auf's Bild führt zur YOUTUBE Version) veränderte dann sozialkritisch, aber charmant mit einem chronisch wirksamen Sonne-Saturn und den rieselnden Träumen eines Venus-Neptun das klassische Weihnachten. Da folgte Liebe den Härten, passend zu den beiden Konstellationen.

Weil so viele wehmütige Menschen sich in der Botschaft von Anderssein und Akzeptanz wiedererkannten. Letztlich hat der Millionenseller das Christfest mit seinen Ritualen auf diese Weise sehr bereichert, ein absoluter Überraschungs-Erfolg damals. Wohl auch, weil das Lied 1949 den Uranus in Opposition zu der üblichen 2-3° Steinbock-Sonne von Weihnachten setzte. Selbst so etwas sieht man astrologisch, wenn man nach Gründen für einen großen Erfolg wie diesen sucht. Vorgänger für den Song war schon 10 Jahre davor ein zunächst umstrittenes Malbuch des Kaufhauses Montgomery Ward (rote Nasen standen für Alkoholiker). Gestern vor 68 Jahren dann stürmte aber Rudolph, der nach dem Strickmuster des "häßlichen Entchens" erfunden und später sehr geliebt wurde, auf einmal endlich die Hitparaden in den USA. Ein kleines, niedliches "Mobbing-Opfer", das zum Helden wird, mit seinem Austreiber-Mars im Krebs und dem verzauberten Venus-Aspekt.

Weiterlesen ...

Kleiner Prinz im Fall

Taufe GabrielDas war schon ein unsichtbarer Wasser-Inhalt dieser Taufe mit Neptun, eingeschlossen in 1, der dann da auch nur knapp unterhalb des allgemeinen Bewusstseins einsickerte: Wenn einem emeritierten Erzbischof bei einer königlichen Feierei der adelige Täufling (Jungfrau, AC Skorpion, Steinbock-Mond) beinah aus der Hand rutscht und man in der hiesigen Presse nicht ein Wort über den wahren Grund des unerklärlichen "Weinkrampfes" des Babies findet, sollten kosmische Bilder dafür auch klar im Spiel sein.

Gabriel, Duke of Dalarna, der jüngste royale Schweden-Enkel, hat mit seinem hochrangigen Täufer Anders Wejryd (Löwe-Sonne-Pluto), der insgesamt etwas wackelig wirkte, ein genaues Uranus-Uranus-Sextil. Was die heutige Opposition von Merkur zum Radix-Uranus des Kirchenmannes augenscheinlich plötzlich noch ein bisschen anfälliger für Unsicherheit machte.

banner krone

Und als dann gegen 12.21 h der Wassermann-AC in Schweden auch noch genau ins Quadrat zu dessen Skorpion-Chiron lief, kam es zu dem deutlich sichtbaren Wackler kurz nach der Übernahme des jüngsten Schwedenprinzen.

Der kleine Prinz, der eigentlich nur Herzog ist, befand sich schon nicht mehr auf dem Arm von Mama Sofia (in Tracht), wo Papa Stier-Krebs, der immer alles richtig machen will, ihm eben noch den Nucki aus dem Mund gefischt hatte. Als der Löwe-Bischof kurz in die Knie ging und mit Gabriel absackte und es aussah, als finge er ihn gleich wieder auf, hielt selbst Thronfolgerin Estelle, die ja wohlerzogen das Fische-Team der anderen Enkel anführt, den Atem an. Sie  hatte noch in der Minute darauf vor Schreck die Hände vorm Mund (ganz rechts im Bild oben). Außerdem fiel auch noch der zuckersüße große Bruder des Täuflings, Alexander (unglaublich charismatisch mit Venus Herrscherin AC Waage auf dem DC!) der Länge nach auf die Nase. Manchmal passiert sowas bei Auslösungen einfach - weil irgendwas energetisch nicht stimmt. Da loben wir noch mal die Genauigkeit königlicher Geburtszeiten, die detailliertere Analysen als sonst möglich machen. Wenn man die Astro-Uhr mitlaufen lässt.  

Weiterlesen ...

Es hat sich ausgetanzt

SylvieMeis

 Jetzt haben Uranus und Pluto die kleine Frau Meis also doch noch über Radix-Sonne und Merkur erwischt: Nach eigenen Angaben ein Skorpion-AC und darum auch so durchhaltewillig, hat es sich trotzdem ausgetanzt für sie beim RTL. Nun ist das Widder-Glückskind traurig, um nicht zu sagen wütend (Mars-Uranus zur Zeit steht beklagenswert über ihren wesentlichen Anlagen). Obwohl man ja von draussen sowieso nie so genau wusste, wieso die Sylvie eigentlich so überaus bekannt geworden war. Ein schön gestellter Krebs-Jupiter erhöht womöglich, auch noch auf 0°, im Team mit Mond. Lecker, rustig, heerlijk, wie der glückliche Niederländer kommentieren könnte.

Holland hat übrigens auch die rechtschaffene, radikal unruhige Venus-Uranus-Opposition, wie sein hübscher Frau Meis-Export. Als Grund für die Kündigung bei "Let's Dance" wurde Meis angeblich ihr schlechtes Deutsch genannt. Was sie nun auch typisch feuer-marsisch laut betroffen betont (Mars vorn im Löwen) und ungläubig herumerzählt. Nun, als Opfer (von Sprachfanatikern und überhaupt) eignet sich die Frau Sylvie jedoch gar nicht und Beobachter nehmen an, dass alles eher zum üblichen zeitlichen Gang der Dinge passt: Zuschauer sehen sich heute irgendwann auch das netteste Gesicht satt und selbst die Schönste wird älter, selbst wenn sie mit jedem Jahr jünger, glatter, Bilderbuch wirkt. Dann ist aber irgendwann Schluss. Sagt auch Saturn, der sich überm Meis'schen Radix gerade warmläuft, da er vorhat, eine Runde oppositionell zum Mond-Jupiter zu drehen. Da spürt man auch ein Alter, das man gar nicht fühlen möchte. 

Weiterlesen ...

Miss Meghan und der Prinz

mmRoyale Ereignisse sind so praktisch für Astrologen, weil in den Königshäusern meist sehr gut beleumundete Geburtszeiten kursieren und man mit den herrschenden Horoskopen die Ereignisse der Klatschpresse sicher beforschen kann. Nun ist also endlich auch das amtlich - Thronerbe und Vater Charles, Skorpion und Blumen-Freund, verkündigte offiziell eine Verlobung. Ausgerechnet beim unter Umständen eher trennenden Uranus-Quadrat zum Combin-Krebsmond am Krebs-IC des neuen Märchenpaars: Miss Meghan Markle und des überglücklichen, wilden Henry, genannt Harry, Sohn von Diana, Charles und nun auch Stiefmutter Camilla.

Die neue Braut ist nun der im Auge der Öffentlichkeit süßeste, hübscheste und freundlichst-narzisstische Löwe-Krebs aus dem US-Serien-Kosmos und ihr drei Jahre jüngerer Bräutigam der wohl lustigste und sturste Doppel-Erde-Prinz der Jetztzeit. Gleich nach seinem steinalten, exzentrisch intelligenten Opa Prinz Philipp. Eine neue Traum-Geschichte also, auf den Spuren königlicher Vorfahren?

banner krone

Nun, vielleicht. Behutsam ausgedrückt. Zusammen haben sie im Composit und Combin jedenfalls neben vielen gegenseitigen Sensibilitäts-Kanälen (Venus-Mond u.a.) eben auch "die Liebe" sichtbar.

Wenn man davon ausgeht, dass die hier einer zumindest körperlich nicht zu unterschätzenden und vielversprechenden Venus-Mars-Konjunktion nachkommt. Aber die ist leider belastet von einem zu illusionsfreudigen R-Neptun-Quadrat ab GZ. Motto: 'Sie hatten doch so riesige Träume. Aber...' Denn auf dieser hoch sensiblen, soghaften Liebes- und Liebesfallen-Anlage beider Paar-Charts sitzt jetzt Saturn mit seinen harten und ernsthaften Verbindlichkeits-Bedürfnissen.

Meghan und ihr Prinz sind deshalb (oder trotzdem) als Elementarteilchen kollisions- und verschmelzungsbereit. Die Insel tobt und vergisst den Brexit. Oh je. Möge es dann auch wirklich klappen. 2018 wollen sie ja ihre Königtümer endlich zusammenwerfen. Weshalb die Briten für kurz darauf viele sehr, sehr niedliche Babies planen, deren Gesichter man auf Tassen oder Briefmarken drucken kann. Was man der Queen Ur-Oma auch gönnt und Harry sowieso, der damals, bei Dianas Tod, eine Menge mitgemacht hat unterm Transit von Saturn-Venus. Er als Jungfrau-Steinbock erweichte erst kürzlich seelisch sichtbar durch diese neue Liebe und berichtete sehr spät, wie furchtbar das alles eigentlich für ihn als Jungen war. Mit Stier-Mond in 4 auch kein Wunder, wo man sich emotional verlorengeht, wenn jemand physisch fehlt. Das aber wegen des Schütze-Mars' mit Uranus in 11 durch viel Funkenflug danach völlig überspielt. Er galt ja dann lange als High Sensation Seeker, auch in der Liebe, 

Weiterlesen ...

Black Friday im Kaufrausch

000fridayOrdentlich Geschäftssinn sollte als merkurisch-venusischer Touch einfach in so einem Handels-Event mit drinstecken: Und ja, wirklich, das einst erste (mit Datum benannte) Horoskop der neuesten Traditions-Übernahme aus Trump-Land zeigt natürlicherweise die beiden Händler-Planeten in Höchstform auf der Geldader: Der Black Friday hatte 1961 zu Mitternacht in Philadelphia tatsächlich Jungfrau AC und Herrn Merkur plus Venus als Herrscherin 2 im Bereicherungszeichen Skorpion in 3 - bei besten Funktions-Mechanismen.

So wurde aus dem Tag nach Thanksgiving jährlich eine einzige, riesige Kommerzparty der Handelsarroganzen und -mächte (Pluto am AC), mit Milliarden, die teilweise in Stunden über den Tresen gehen. Was sich jetzt auch hier plötzlich einbürgert. Ein Ereignis also, nur dazu gedacht, Menschen vor Weihnachten möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen, das sie meist gar nicht mehr haben (Neptun im Boot!). Passender kann ein Radix also gar nicht sein.

Weiterlesen ...

Das geheime Leben der Pflanzen

attentionEklat = etwas, was Anstoß erregt. (Google).

Klatsch ist astrologisch ja als Freiland-Experiment bei Transiten interessant. Siehe auch Skorpion-Jupiter, der jetzt besonders Radixbilder mit Feuerplaneten im Skorpion aufheizt und durchköchelt. Beispiel: Roberto und Patricia Blanco. Skorpion-Mars und Skorpion-Mars macht zweimal Skorpion-Mars = Ausraster, sprich, unter Jupiter im fixen Wasser hier sogar einen massiven Pluto-Vorfall.

Auf der Buchmesse sprengte die Tochter mit Mond-Uranus im Radix nämlich tobend als Rächerin der Mutter Vaters Autogrammstunde. Da Luft-Sonne Roberto endlich zu seinem randvollen 12. Haus steht (das ja oft in der Art bürgerlicher Doppelmoral eine Art geheimes Leben der Pflanzen installiert in einem Dasein). Weshalb er nun eine Autobiografie veröffentlichte und darin "gestand", mit wem er seine Ex-Frau Mireille alles schön betrogen hat. Skorpion-Mars, wie gesagt, und heute mit viel jüngerer Frau bewehrt, stolz auf seinen etwas wackligen Charakter.

Erd-Sonne Patricia jedoch, mit ihrem ähnlichen, aber noch heftiger belagerten Skorpion-Mars eine lebendige Zündschnur, fand das demütigend und ging bei Saturn über Combin-Mars und Uranus Quadrat Combin-Mond/Chiron vor allen Leuten mit einem Fernsehteam auf den Vater los (Schäm dich für dein Buch usw.). Der aber rief erst mal: "Wer sind Sie?" Weil Roberto 1. gerade Transit-Neptun im Quadrat zum Radix-Neptun-Sonne-Quadrat hat und vielleicht schlecht sieht oder wahrnimmt. Und 2. schon so lange im Krach mit seinem Kind liegt, dass er es nicht mehr recht zu identifizieren weiß. Wobei die Tochter inzwischen auch zahlreiche Schönheits-Korrekturen erledigen ließ, da Patricia früher mit ihrem 0° Schütze Jupiter - wie man so sagt - als frustriertes Mädchen bei viel zu wenig sinnhafter Anerkennung buchstäblich immer viel in sich hineingefressen hat.

Weiterlesen ...

Freitag, 14. August 2020

Suche

Translate

dedanlenfritptessv

Sponsoring

sponsoring

Mit eurem Sponsoring helft ihr uns, auch nach 6 Jahren mit Loop! weiter hochwertige astrologische Information möglichst kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer unsere Arbeit mit einem Betrag seiner Wahl unterstützen möchte, kann das einfach und sicher per Klick auf den Button oben tun. Der Direktlink lautet: PayPal.Me LoopAstro. Herzlichen Dank! 

Login

Loop! verwendet Cookies, Google Analytics sowie einige Social Media Buttons. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, benutzen wir als Like & Share Buttons nur Plugins, die ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit bieten. Mit einem Klick auf den nebenstehenden OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung zu, die in unserer Datenschutzerklärung (Direktlink unten auf jeder Seite) nach der neuen EU-DSGVO ausführlich erklärt ist.
Weitere Informationen Ok Ablehnen